Dienstag, 11.05.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Uli Stein watscht Poldi ab: "Er trainiert nicht"

Uli Stein äußert sich über Poldis Verfassung (18.27 Uhr). Hertha BSC trennt sich von Friedhelm Funkel (17.42 Uhr). Luca Toni und Francesco Totti dürfen nicht mit zur WM (14.45 Uhr). Michael Ballack will ins WM-Finale (12.10 Uhr). Laut englischen Medien könnte Sol Campbell den Weg ans Millerntor finden (10.56 Uhr). Der VfL Wolfsburg hat seinen Trainer gefunden (10.41 Uhr). Felix Magath zeigt Verständnis für den Wechsel von Kevin Kuranyi (8.58 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Lukas Podolski erzielte in dieser Bundesliga-Saison nur zwei Tore und bereitete vier Treffer vor
© Getty
Lukas Podolski erzielte in dieser Bundesliga-Saison nur zwei Tore und bereitete vier Treffer vor

18.38 Uhr: So, liebe Fußballfreunde. Das war's für heute mit dem Ticker rund um den Ball. Morgen steht dann das Europa-League-Finale zwischen Atletico Madrid und dem FC Fulham auf dem Programm. Bis morgen und einen schönen Abend!

18.27 Uhr: Der hat gesessen! Ex-Nationaltorhüter Uli Stein hat sich gegenüber der "Bild" zu Lukas Podolsk geäußert: "Ich habe jetzt die Trainer gesprochen, unter denen er gearbeitet hat. Jeder Trainer hat mir bestätigt, dass er der faulste Spieler ist, den sie je haben. Er macht nichts, trainiert nicht. Deswegen ist er in so einer Verfassung."Auch Joachim Löw hatte angekündigt, dass Poldi ein spezielles Programm bekommen würde, um in kürzester Zeit wieder auf ein hohes Niveau zu kommen.

18.15 Uhr: Raul vor dem Abflug auf die Insel? Nach einem Bericht der "News of the World" hat Tottenham Hotspur Interesse. "Raul war immer sehr an der Premier League interessiert", wird eine nahestehende Quelle des Spielers zitiert.

18.04 Uhr: Der FSV Frankfurt steht nach dem geglückten Klassenerhalt vor einem großen Umbruch. Gleich zehn Spieler werden den Verein verlassen. Für alle Zweitliga-Experten hier die komplette Liste: Kujabi, Ledgerwood, Lagerblom, Diakite, Orahovac Munteanu, Ross, Simac, Ledesma und Mokhtari.

17.55 Uhr: Die Regionalliga steht möglicherweise vor einer weitreichenden Reform. Statt in drei soll die 4. Liga in sechs Staffeln aufgeteilt werden. "Wir sehen, dass nicht alles zufriedenstellend läuft und die vierten Ligen eine Reform vertragen können - besonders mit Blick auf die Vielzahl von 21 zweiten Mannschaften der Profi-Clubs", sagte DFB-Vizepräsident Hermann Korfmacher und bestätigte einen Bericht der "Ruhr Nachrichten".

17.42 Uhr: Hertha BSC hat sich wenig überraschend von Friedhelm Funkel getrennt. Der Klub gab heute bekannt, den auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern. Als Nachfolger sind Markus Babbel, Michael Oenning und Lorenz-Günther Köstner im Gespräch. Erfolglos hat Funkel also in den letzten Tagen auf seine gute Arbeit als Zweitliga-Trainer hingeweisen. Immerhin ist ihm schon fünfmal der Aufstieg geglückt.

17.28 Uhr: Kurz nachdem Energie Cottbus den Abgang von Gerhard Tremmel verkündet hat (14.59 Uhr), ist auch klar, wer die neue Nummer Eins wird. Die Lausitzer verpflichteten Thorsten Kirschbaum vom Drittligisten SV Sandhausen. Der 23-jährige Keeper unterschrieb für drei Jahre. Tremmel wird derweil mit Hertha BSC in Verbindung gebracht.

17.16 Uhr: Als Konsequenz aus den Randalen in Düsseldorf wird beim Relegationsspiel zwischen Hansa Rostock gegen den FC Ingolstadt kein Alkohol ausgeschenkt. Zudem wird die Polizei bei der An- und Abreise der Gästefans zeitweise Sperrungen in der Stadt vornehmen. Rostock rechnet mit 20.000 Zuschauern, zugelassen sind für die Partie 24.700.

17.03 Uhr: Mittelfeldspieler Thomas Broich wechselt nach Australien. Der 29-Jährige verlässt den 1. FC Nürnberg und spielt künftig bei Brisbane Roar FC. Das teilte der Club auf seiner Homepage mit.

16.54 Uhr: Die Aschewolke macht mal wieder von sich reden. Unter anderem wurden Flughäfen in Spanien und Portual geschlossen, was die Anreise zum Champions-League-Finale nach Madrid erschweren könnte. Bayern München wäre aber nicht Bayern München, wenn sie nicht schon einen Notfallplan hätten. "Notfalls könnten wir am 21. Mai per Hubschrauber nach Madrid fliegen", sagte Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick der "tz".

16.44 Uhr: Steve McClaren äußert sich gegenüber der britischen "Sun" über sein Engagement beim VfL. "Ich hatte zwei fantastische Jahre bei Twente Enschede. Der Klub war toll und die Spieler gaben mir alles. Ich gehe mit großartigen Erinnerungen und Traurigkeit in meinem Herzen. Aber ich werde mich jetzt einer neuen Herausforderung zuwenden und hoffe, dass ich eines Tages in das Land zurückkehren kann, das so gut zu mir war", so McClaren.

16.32 Uhr: Tickerer Baldermann hat Feierabend, Sportsfreund Teuner übernimmt.

16.19 Uhr: Pato bedankt sich bei Carlo Ancelotti für die Komplimente, aber will beim AC Mailand bleiben. "Ich will in Milan verweilen und alles mit ihnen gewinnen. Ich bin ihr Spieler und meine Zukunft wird von dem Klub entschieden. Carlo ist eine großartige Person, er hat mir geholfen in Italien zu wachsen."

WM-Stadien: Sky-Walk und afrikanische Erde
Oktober 2009: Das 200-Millionen-Euro-Wahrzeichen der WM ist fast fertig. Soccer City in Johannesburg. Die Farben der Hülle symbolisieren die afrikanische Erde
© Getty
1/18
Oktober 2009: Das 200-Millionen-Euro-Wahrzeichen der WM ist fast fertig. Soccer City in Johannesburg. Die Farben der Hülle symbolisieren die afrikanische Erde
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba.html
94.700 Fans können im Johannesburger Soccer City Stadion das Eröffnungsspiel und das Finale der WM live mitverfolgen. Soccer City: die Heimat des südafrikanischen Fußballs
© Getty
2/18
94.700 Fans können im Johannesburger Soccer City Stadion das Eröffnungsspiel und das Finale der WM live mitverfolgen. Soccer City: die Heimat des südafrikanischen Fußballs
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=2.html
Der Ellis Park ist eines der beiden Johannesburger WM-Stadien. Bereits 1982 erbaut, wurde es für die WM 2010 auf 62.000 Plätze erweitert
© Getty
3/18
Der Ellis Park ist eines der beiden Johannesburger WM-Stadien. Bereits 1982 erbaut, wurde es für die WM 2010 auf 62.000 Plätze erweitert
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=3.html
Der Ellis Park nach dem Umbau: Das so genannte Coca-Cola Park ist eine moderne Fußballarena mitten in Johannesburg
© Getty
4/18
Der Ellis Park nach dem Umbau: Das so genannte Coca-Cola Park ist eine moderne Fußballarena mitten in Johannesburg
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=4.html
Juli 2008: Der Neubau des Moses Mabhida Stadions in Durban wird mit einer Kapazität von 70.000 Sitzplätzen das zweitgrößte Stadion der WM. Ein Halbfinale wird hier ausgetragen
© Getty
5/18
Juli 2008: Der Neubau des Moses Mabhida Stadions in Durban wird mit einer Kapazität von 70.000 Sitzplätzen das zweitgrößte Stadion der WM. Ein Halbfinale wird hier ausgetragen
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=5.html
Die Bögen des Moses Mabhida Stadions in Durban symbolisieren südafrikansiche Einheit. Der 106 Meter hohe Sky Walk ist begehbar
© Getty
6/18
Die Bögen des Moses Mabhida Stadions in Durban symbolisieren südafrikansiche Einheit. Der 106 Meter hohe Sky Walk ist begehbar
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=6.html
Das Free State Stadion in Bloemfontein wurde bereits 1952 erbaut und wird für die WM modernisiert und aufgestockt. 45.000 Fans finden hier Platz
© Getty
7/18
Das Free State Stadion in Bloemfontein wurde bereits 1952 erbaut und wird für die WM modernisiert und aufgestockt. 45.000 Fans finden hier Platz
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=7.html
März 2009: Das Green Point Stadion im Kapstadt besticht durch seine herrliche Lage direkt am Atlantik. Seine Wellenform erhält eine spezielle Dachkonstruktion aus Glas
© Getty
8/18
März 2009: Das Green Point Stadion im Kapstadt besticht durch seine herrliche Lage direkt am Atlantik. Seine Wellenform erhält eine spezielle Dachkonstruktion aus Glas
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=8.html
Kapstadts Perle: Im Green Point Stadion findet eines der beiden Halbfinals statt. 68.000 Zuschauer haben Platz. Nach der WM wird das Stadion eine reine Rugby-Arena
© Getty
9/18
Kapstadts Perle: Im Green Point Stadion findet eines der beiden Halbfinals statt. 68.000 Zuschauer haben Platz. Nach der WM wird das Stadion eine reine Rugby-Arena
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=9.html
Januar 2008: Das Nelson Mandela Bay Stadion in Port Elizabeth mit seiner außergewöhnlichen Dachkonstruktion. 43.000 Zuschauer haben hier später Platz
© Getty
10/18
Januar 2008: Das Nelson Mandela Bay Stadion in Port Elizabeth mit seiner außergewöhnlichen Dachkonstruktion. 43.000 Zuschauer haben hier später Platz
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=10.html
Ein architektonisches Meisterwerk für 70 Millionen Euro: Das Nelson Mandela Bay Stadion ist bereits fertig. Hier findet das Spiel um Platz drei statt
© Getty
11/18
Ein architektonisches Meisterwerk für 70 Millionen Euro: Das Nelson Mandela Bay Stadion ist bereits fertig. Hier findet das Spiel um Platz drei statt
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=11.html
Juni 2008: Das Mbombela Stadion in Nelspruit wird extra für die WM gebaut. Hier entsteht auch das neue Medienzentrum
© Getty
12/18
Juni 2008: Das Mbombela Stadion in Nelspruit wird extra für die WM gebaut. Hier entsteht auch das neue Medienzentrum
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=12.html
Oktober 2009: Das Mbombela Stadion in Nelspruit fasst 46.000 Zuschauer. Die Pfeiler sind der Form von Giraffenköpfen nachempfunden
© Getty
13/18
Oktober 2009: Das Mbombela Stadion in Nelspruit fasst 46.000 Zuschauer. Die Pfeiler sind der Form von Giraffenköpfen nachempfunden
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=13.html
Juli 2008: Das Peter Mokaba Stadion in Polokwane wurde für 112 Millionen Euro extra für die WM 2010 gebaut. Polokwane ist die nördlichste Spielstätte
© Getty
14/18
Juli 2008: Das Peter Mokaba Stadion in Polokwane wurde für 112 Millionen Euro extra für die WM 2010 gebaut. Polokwane ist die nördlichste Spielstätte
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=14.html
Das Peter Mokaba Stadion in Polokwane fasst 45.000 Zuschauer. Es wurde nach einem berühmten Gegner des Apartheit-Regimes benannt
© Getty
15/18
Das Peter Mokaba Stadion in Polokwane fasst 45.000 Zuschauer. Es wurde nach einem berühmten Gegner des Apartheit-Regimes benannt
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=15.html
Mit 42.000 Sitzplätzen ist der Royal Bafokeng Sports Palace in Rustenburg das kleinste Stadion der WM in Südafrika
© Getty
16/18
Mit 42.000 Sitzplätzen ist der Royal Bafokeng Sports Palace in Rustenburg das kleinste Stadion der WM in Südafrika
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=16.html
Der Royal Bafokeng Sports Palace in Rustenburg nord-westlich der Hauptstadt Johannesburg wurde 1999 für 33 Millionen Euro umgebaut
© Getty
17/18
Der Royal Bafokeng Sports Palace in Rustenburg nord-westlich der Hauptstadt Johannesburg wurde 1999 für 33 Millionen Euro umgebaut
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=17.html
Im alt-ehrwürdigen Loftus Versfeld Stadion in Südafrikas Hauptstadt Pretoria haben 50.000 Zuschauer Platz. "Loftus" ist eines des ältesten Stadien in Südafrika
© Getty
18/18
Im alt-ehrwürdigen Loftus Versfeld Stadion in Südafrikas Hauptstadt Pretoria haben 50.000 Zuschauer Platz. "Loftus" ist eines des ältesten Stadien in Südafrika
/de/sport/diashows/wm-2010-suedafrika-stadien/wm-2010-suedafrika-stadien-green-point-soccer-city-ellis-park-mbombela-peter-mokaba,seite=18.html
 

15.57 Uhr: Der südafrikanische Fußball-Verband hat knapp einen Monat vor Beginn der WM im eigenen Land den Teammanager der Nationalmannschaft, Sipho Nkumane, entlassen. Neben dem Teammanager der Bafana Bafana musste auch Südafrikas Marketing-Direktor Victor Nosi seine Koffer packen. Wie der Verband mitteilte, wurden die beiden Offiziellen aus disziplinarischen Gründen freigestellt.

15.48 Uhr: Und hier der vorläufige WM-Kader der Three Lions:

Tor: Joe Hart, David James, Robert Green

Abwehr: Leighton Baines, Jamie Carragher, Ashley Cole, Michael Dawson, Rio Ferdinand, Glen Johnson, Ledley King, John Terry, Matthew Upson, Stephen Warnock

Mittelfeld: Gareth Barry, Michael Carrick, Joe Cole, Steven Gerrard, Tom Huddlestone, Adam Johnson, Frank Lampard, Aaron Lennon, James Milner, Scott Parker, Theo Walcott, Shaun Wright-Phillips

Angriff: Darren Bent, Peter Crouch, Jermain Defoe, Emile Heskey, Wayne Rooney

15.35 Uhr: Georges Leekens ist nun auch offiziell neuer belgischer Nationaltrainer. Der 60-Jährige unterschrieb am Dienstag in Brüssel einen Zweijahresvertrag mit einer Option auf zwei weitere Jahre. Ob der ehemalige Nationalspieler seine Tätigkeit als Trainer des Erstligisten KV Kortrijk fortsetzen wird, wurde nicht bekannt.

15.23 Uhr: Aufatmen in Barcelona: Andres Iniesta, zuletzt einen Monat verletzungsbedingt außer Gefecht, hat sich selbst zu seinem 26. Geburtstag beschenkt und ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Im entscheidenden Spiel gegen Valladolid wird der FC Barcelona allerdings auf Maxwell verzichten müssen, der mit Oberschenkelzerrung gut drei Wochen ausfällt.

15.13 Uhr: UPDATE Dieter Hoeneß äußerte sich auf der heutigen Pressekonferenz über den kommenden Wolfsburg-Coach Steve McClaren (10.41 Uhr). "Ich bin froh, dass wird die Verpflichtung endlich in Sack und Tüten haben und einen Trainer dieser Qualität nach Wolfsburg holen konnten", sagte Hoeneß. Ausschlaggebend für die Entscheidung seien gleichermaßen menschliche Qualitäten wie Fußball-Sachverstand und internationale Erfahrung McClarens gewesen.

14.59 Uhr: Gerhard Tremmel verlässt Energie Cottbus nach vier Jahren. Das teilte der Verein am Dienstag mit. "Er ist offiziell verabschiedet worden und hatte von uns auch kein neues Angebot erhalten. Er wollte auch keines", sagte Energie-Sprecher Lars Töffling.

14.49 Uhr: Diese Meldung könnt Ihr übrigens ganz bequem per Facebook-Share mit Euren Freunden und Bekannten teilen.

14.45 Uhr: Schock für Italiens alte Garde: Marcello Lippi gab heute seinen vorläufigen WM-Kader bekannt. Luca Toni und Francesco Totti wurden dabei nicht berücksichtigt! Auch Inters Nachwuchs-Stürmer Mario Balotelli wird definitiv nicht mit nach Südafrika fliegen dürfen.


Der vorläufige Kader:
Tor: Buffon, Marchetti, De Sanctis, Sirigu
Abwehr: Zambrotta, Cannavaro, Chiellini, Maggio, Bonucci, Grosso, Criscito, Cassani, Bocchetti.
Mittelfeld: Pirlo, Gattuso, De Rossi, Montolivo, Camoranesi, Palombo, Candreva, Cossu, Marchisio
Angriff: Quagliarella, G. Rossi, Iaquinta, Di Natale, Borriello, Gilardino, Pazzini, Pepe

14.31 Uhr: *Trommelwirbel* Wir präsentieren feierlich die SPOX-Elf der Bundesliga-Saison 09/10. Hier gehts lang.

14.22 Uhr: Marco Reus hat das Malta-Länderspiel am Donnerstag wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel abgesagt. Dies berichtet "dfb.de". "Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, und ich bin schon sehr enttäuscht, aber ich muss in dieser Sache auch an meine Gesundheit denken", so Reus.

14.10 Uhr: Dietmar Hopp hat Ralf Rangnick ein Entscheidungs-Ultimatum gestellt. Mehr dazu in der News.

13.48 Uhr: Greuther Fürth hat für die kommende Saison einen weiteren Zugang vermeldet. Die Franken verpflichteten Stürmer Kingsley Onuegbu von Eintracht Braunschweig ablösefrei. Der 24-Jährige erhält bei der SpVgg einen Vertrag bis 2013.

13.33 Uhr: Starke Aktion vom FC Bayern! Das Public Viewing zum Champions-League-Finale in der Allianz Arena am 22. Mai wird kostenlos sein! Karten bekommt Ihr am 14. Mai in ausgewählten Filialen der HypoVereinsbank und an den Stadionkassen der Allianz Arena. Das Parken wird ebenfalls kostenfrei sein. Einlass ist ab 19.00 Uhr - auch die Vorberichterstattung wird übertragen.

Tickerer: Christian Baldermann

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.