Der Fußball-Tag im Ticker

Milde Strafe: Mutu nur bis Oktober gesperrt

Von Tickerer: Markus Elser / Christian Baldermann
Montag, 19.04.2010 | 09:23 Uhr
Adrian Mutu erzielte diese Saison in elf Serie-A-Spielen vier Treffer für die Fiorentina
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Adrian Mutu wurde wegen Dopings für neun Monate aus dem Verkehr gezogen (16.11 Uhr). Der AC Mailand ist angeblich an einer Verpflichtung von Dimitar Berbatow interessiert (15.08 Uhr). Maniche bereitet in Köln offenbar seinen Abschied vor (12.41 Uhr) und der VfL Wolfsburg will für die kommende Saison Gerard Houllier als Trainer verpflichten (09.51 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.30 Uhr: Rund um den Ball verabschiedet sich für heute. Zweitliga-Fans können sich gleich auf Arminia Bielefeld gegen den 1. FC Kaiserslautern (20.00 im LIVE-TICKER und auf SKY) freuen.

18.23 Uhr: Schweden hat das Spiel gegen die DFB-Frauen am Donnerstag in Dresden abgesagt. Der Grund dürfte klar sein: Unser Lieblings-Vulkan. Laut Nationalmannschafts-Sprecher Niels Barnhöfer bemüht man sich um einen schnellen Ersatzgegner.

18.10 Uhr: UPDATE Nachdem fälschlicherweise davon ausgegangen wurde, dass Fernando Torres wegen der Aschewolke nicht zu seiner OP fliegen kann, stellte Torres auf seiner Homepage klar, dass er die Operation bereits hinter sich hat und optimistisch Richtung Südafrika schaut. "Die WM steht für mich absolut im Vordergrund. Darauf habe ich vier Jahre gewartet. Und wenn sich die ärztlichen Prognosen bewahrheiten, werde ich dort nicht fehlen", so Torres.

18.02 Uhr: Der FC Schalke 04 schlägt in der Vorbereitung auf die kommende Saison bereits zum fünften Mal sein Trainingslager in Österreich auf. Die Gelsenkirchener werden vom 15. bis zum 23. Juli im Schloss Pichlarn in Irdning zu Gast sein. Zuvor wird der aktuelle Tabellenzweite vom 4. bis zum 12. Juli auf der Nordseeinsel Borkum trainieren.

17.53 Uhr: UPDATE Nach Jens Lehmanns Kritik an Tim Wiese (siehe 10.15 Uhr) folgt nun dessen Antwort. "Der soll lieber Bälle halten und nicht labern. Als der sich im Ohr gebohrt und überlegt hat, was er sagen will, war klar wie Kloßbrühe, dass er gegen mich stänkert", wird Wiese in der "Kreiszeitung" zitiert. Und weiter: "Der Typ juckt mich nicht. Dass wir keine Freunde im Leben mehr werden, ist doch klar."

17.38 Uhr: Wesley Sneijder würde gerne persönlich Rache an seinem ehemaligen Arbeitgeber Real Madrid nehmen. Wie? Ganz einfach: Die Champions League im Bernabeu gewinnen. "Ich träume seit ich bei Inter bin davon. Es wäre toll, wenn wir dort spielen und den Cup gewinnen - ein großartiger Moment", wird Sneijder auf "UEFA.com" zitiert.

17.26 Uhr: Luis Suarez ist nach einer überragenden Saison für Ajax Amsterdam (33 Tore in der Eredivisie) in den Blickpunkt vieler Vereine geraten, darunter auch die Tottenham Hotspur. Martin Jol sieht das Ganze mit viel Humor. "Hotspur-Präsident Daniel Levy wollte letztens mit mir über Luis sprechen, aber ich habe ihm gesagt, dass sie ihn sich nicht leisten können. Er war über mein Statement nicht allzu glücklich", wird der Ajax-Coach in der "De Pers" zitiert.

17.15 Uhr: Roberto Mancini hat nach der bitteren Derby-Niederlage gegen Manchester United einen Schuldigen gefunden: Craig Bellamy. "In der letzten Minute eines solchen Spiels musst du den Ball halten und ruhig spielen, bis die Partie zu Ende ist", so Mancini gegenüber dem "Guardian". Und weiter: "Ich bin wütend und enttäuscht über den Fehler."

17.06 Uhr: Jens Lehmann im aktuellen Sportstudio, die Zweite:  In der ZDF-Sendung traf der Schlussmann der Stuttgarter auf den Balljungen Aron Schulz, den er nach der Niederlage in Hannover als "Betrüger" betitelte. Nach einer herzhaften Umarmung beschwichtigte er mit "Ist doch alles nicht so schlimm".

16.55 Uhr: Der Brasilianer Alex Alves hat laut einer Umfrage das schönste Tor in der Bundesliga-Geschichte von Hertha BSC Berlin erzielt. In der Abstimmung des Vereins, an der sich über 1000 Fans beteiligten, fielen 32,2 Prozent der Stimmen auf Alves´ Treffer aus 52 Metern gegen den 1. FC Köln in der Saison 2001/02.

16.45 Uhr: Der Schiri für das Champions-League-Halbfinal-Hinspiel zwischen dem FC Bayern München und Olympique Lyon steht fest. Die Partie wird Roberto Rosetti pfeifen, der Bayern-Fans noch aus dem Viertelfinal-Rückspiel 2009 gegen den FC Barcelona (1:1) bekannt sein dürfte.

16.34 Uhr: Tickerer Elser verabschiedet sich für heute, Kollege Baldermann übernimmt in alter Frische!

16.27 Uhr: Louis van Gaal musste wegen eines Trauerfalls die Vorbereitung der Bayern auf das Halbfinale gegen Lyon am Mittwoch unterbrechen. Gegen Nachmittag verließ er München, um zur Beerdigung seiner Schwiegermutter in die Niederlande zu fahren. Mein herzliches Beileid, Louis.

16.11 Uhr: Adrian Mutu ist nach seinem Dopingvergehen im Januar glimpflich davon gekommen. Der Stürmer des AC Florenz wurde laut "Sky Sport 24" vom Anti-Doping-Gericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens lediglich für neun Monate gesperrt. Die Strafe gilt rückwirkend ab Januar, so dass Mutu im Oktober wieder für Florenz auf dem Rasen stehen kann. Gerechte Entscheidung, oder zu mildes Urteil? Was meint die SPOX-Community?

15.47 Uhr: Schock für Jürgen Klopp und den BVB: Mohamed Zidan wird wegen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie sechs Monate fehlen. Bei einer Kernspinuntersuchung am Montag bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen, nachdem sich der Ägypter in der 29. Minute am Sonntag gegen Hoffenheim (1:1) ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte und vom Platz getragen werden musste.

15.36 Uhr: Der FC Fulham tritt am Mittwoch im Europa-League-Halbfinale beim Hamburger SV an und die Aschewolke bereitet auch den Engländern sorgen. Darum ist man, jetzt wo die UEFA grünes Licht für das Spiel gegeben hat, laut "Sun" auf alle Eventualitäten vorbereitet. "Wir haben einen Plan B in der Tasche, damit das Team rechtzeitig in Hamburg sein kann", so ein Sprecher des Vereins.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung