Ferguson: Das Rooney-Gerücht ist albern

Von Tickerer: Christian Baldermann
Freitag, 16.04.2010 | 11:07 Uhr
Alex Ferguson trainiert bis 1986 die Nationalmannschaft von Schottland
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Alex Ferguson dementiert die Wechselgerüchte um Wayne Rooney (14.28 Uhr), Günter Netzer rät Franck Ribery zu einer Vertragsverlängerung (10.01 Uhr) und das Bruno Labbadia streitet Vorwürfe ab (15.50 Uhr). Der FC Liverpool steht zum Verkauf (11.52 Uhr) und ManUtd jagt einen Aston-Villa-Star (9.46 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

17.00 Uhr: Rund um den Ball verabschiedet sich für heute, Sportsfreunde. Auf Euch warten gleich noch drei Zweitliga-Partien, darunter auch der FC Augsburg gegen den MSV Duisburg (17.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY).

16.47 Uhr: Blickpunkt Abstiegskampf: SPOX stellt Thesen - Experten antworten. Hier geht's lang.

16.38 Uhr: UPDATE Guess what? Auch Hannover 96 muss sich zur Anreise nach München der Bahn anvertrauen. Wer eine spannende Nachmittagsunterhaltung sucht, kann gerne probieren, den Namen den unheilbringenden Vulkans auszusprechen: Eyjafjallajoküll.

16.12 Uhr: Cristiano Ronaldo wurde von der Vereinsführung gebeten, in Zukunft Provokationen gegen die Fans zu unterlassen. Der portugiesische Superstar zeigte in bester Ich-kann-euch-nicht-hören-Manier nach seinem Tor gegen Almeria mit seinem Finger auf sein Ohr. "Wir müssen Cristiano darum bitte, diese Aktionen zu unterlassen, denn das Publikum können wir schlecht darum bitte", wird Jorge Valdano in der "Marca" zitiert.

16.01 Uhr: Besiktas Istanbul befindet sich laut der türkischen "Fanatik" in Verhandlungen mit Quaresma von Inter Mailand. Angeblich ist Besiktas bereit zehn Millionen Euro für den Portugiesen zu zahlen. Danke GalatasaraySK1905.

15.50 Uhr: Bruno Labbadia wehrt sich gegen die Vorwürfe nach dem Trainings-Unfall von Mladen Petric. "Wir hatten Mittwoch drei Fälle: Ruud van Nistelrooy, Joris Mathijsen und Mladen Petric. Van Nistelrooy kam zu mir, sagte, es ist noch nicht so top. Dann haben wir entschieden, dass er drinnen bleibt. Die anderen beiden haben gesagt, sie haben noch Probleme, aber sie wollen mit auf den Platz", wird der HSV-Trainer in der "Bild" zitiert. Mladen Petric scheint das etwas anders zu sehen: "Die Kommunikation war nicht ganz top. Das eine oder andere ist falsch aufgefasst worden."

15.41 Uhr: 40 Facebook-Shares sind übrigens super. Weiter so!

15.34 Uhr: UPDATE So langsam verwandelt sich das hier in einen Aschewolken-Ticker... Auch die Münchner Löwen steigen für die Auswärtsreise nach Düsseldorf auf den Zug um.

15.29 Uhr: Die Geißböcke haben ein Herz für die Opfer der wandernden Aschewolke. Der FC Köln verteilte an alle Fluggäste, die wegen des eingestellten Flugbetriebes in der Domstadt festsitzen, Freikarten für das heutige Match gegen den VfL Bochum. Starke Aktion!

15.18 Uhr: UPDATE Auch Hertha BSC Berlin wird durch die Aschewolke über Nordeuropa zum Bahnfahren gezwungen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung