Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: Mourinho schnappt sich Fabregas

Von Tickerer: Anant Agarwala/Christian Baldermann
Dienstag, 23.03.2010 | 11:44 Uhr
Cesc Fabregas erzielte in 186 Spielen für den FC Arsenal 32 Tore
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Laut Medienberichten wechselt Cesc Fabregas im Tausch für Mario Balotelli nach Mailand (18.41 Uhr). Carlo Ancelotti gerät bei Chelsea zunehmend unter Druck (16.44 Uhr). Felix Magath hat auf die Kritik von Christian Nerlinger auf seine eigene Art reagiert (14.17 Uhr). Manchester United schont seinen angeschlagenen Superstar Wayne Rooney (11.34 Uhr). Sven-Göran Eriksson soll die Elfenbeinküste übernehmen (11.21 Uhr). Maarten Stekelenburg wird als Rost-Nachfolger in Hamburg gehandelt (9.14 Uhr). Die News und Gerüchte des Tages im Ticker.

18.56 Uhr: Mit diesem spannenden Gerücht lassen wir den heutigen Rund-um-den-Ball-Ticker ausklingen. Einen schönen Abend und viel Spaß mit Augsburg gegen Bremen (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY)!

18.41 Uhr: Laut "Sky Sport Italia" soll sich Inter Mailand so sicher sein, Arsenals Mittelfeldstar Cesc Fabregas am Saisonende zu verpflichten, dass sie sich schon gegen Verletzungen des Spaniers versichtert haben sollen. Obwohl Fabregas noch bei den Gunners unter Vertrag steht, wurde sein Name nun angeblich auf die Versicherungsurkunde von Inter gesetzt. Mutmaßlich wird Mario Balotelli im Gegenzug nach London wechseln. "Fabregas ist jetzt noch nicht unter Vertrag, aber er wird es sein. Fabregas wechselt zu Inter, ihr habt micht richtig verstanden", sagte der Reporter von "Sky Sport Italia".

18.16 Uhr: Kollege Rommel stimmt mit einem FC Augsburg Porträt auf das heutige DFB-Pokal-Match gegen Bremen (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) ein.

18.02 Uhr: Barcelona-Coach Pep Guardiola zieht den Hut vor Liga-Konkurrent Real Madrid: "Ich bin nicht sauer, dass sie die Tabelle anführen. Sie sind Erster, weil sie mehr Tore geschossen haben und besser agieren als wir. Aber trotzdem haben wir mehr Punkte als letztes Jahr und sind in der Champions League im Viertelfinale. Das wäre unmöglich, wenn unsere Spieler nicht immer noch hungrig auf Titel wären. Das gibt mir Selbstvertrauen."

17.45 Uhr: Nach SPOX-Informationen ist der FC Bayern München an Hoffenheims Nationalspieler Tobias Weis interessiert. Auch auf dem Radar von Borussia Dortmund soll er sich befinden. Oliver Mintzlaff, sein PR-Manager, bestätigte gegenüber SPOX, dass Tobias Weis in Hoffenheim noch keinen neuen Vertrag unterzeichnet hat.

17.28 Uhr: Claudio Ranieri glaubt nicht mehr wirklich an den Gewinn der Serie A: "Inter bleibt der Favorit auf den Titel. Die größte Konkurrenz ist der AC Milan, sie werden das Rennen um den Scudetto unter sich ausmachen."

17.12 Uhr: Wahnsinnig viele Kommentare heute, sehr schön. Aber vergesst uns die Facebook-Shares nicht, Freunde.

17.05 Uhr: Herr Agarwala genießt jetzt seinen sonnigen Feierabend, Kollege Baldermann übernimmt die Spätschicht.

16.58 Uhr: Update Carlo Ancelotti selbst wird in der "Sun" mit folgenden Worten zitiert: "Ich glaube, dass wir dieses Jahr gute Ergebnisse liefern werden. Aber unabhängig davon werde ich auch im nächsten Jahr noch Chelsea-Trainer sein."

16.44 Uhr: Der Druck auf Carlo Ancelotti wächst. Nach dem Aus in der Champions League gegen Inter hat Chelsea auch in der Meisterschaft seine Spitzenposition eingebüßt und ist nur noch in der Jägerrolle. Der "Mirror" berichtet davon, dass es in London nun ein Ultimatum für Ancelotti gibt. Losung: Fünf Mal Siegen oder Fliegen... Die Gegner in der Zeit: Portsmouth, Aston Villa, ManUnited, Aston Villa (FA-Cup), Bolton. Und auch in Italien hat man registriert, dass Ancelotti demnächst wieder verfügbar sein könnte. Wie "La Nazione" berichtet, ist der italienische Verbandschef Giancarlo Abete gewillt, Ancelotti als Nachfolger von Marcello Lippi nach der WM einen Vierjahresvertrag anzubieten.

16.25 Uhr: Angeblich ist der AC Milan an einem Tausch Mathieu Flamini - Jeremy Toulalan interessiert. Der Berater des OL-Spielers hält sich aber noch bedeckt und sagt, dass eine Entscheidung über Toulalans Zukunft erst nach der WM getroffen werde.

16.05 Uhr: Wer kennt Michel Vorm? Der Keeper vom FC Utrecht steht angeblich beim FC Bayern auf der Liste... Weitere News und Gerüchte in zusammengefasster Form lest Ihr hier.

15.52 Uhr: Wie die "AS" berichtet, ist Real Madrid weiterhin stark an Inters Rechtsverteidiger Maicon interessiert. Seine hervorragende Leistung gegen Chelsea soll die Königlichen erneut im Bestreben bestärkt haben, im Sommer einen Move zu machen...

15.36 Uhr: UpdateErst Eriksson (11.21 Uhr), jetzt Bernd Schuster: Es gibt offenbar einige Kandidaten für den Posten des ivorischen Nationaltrainers. "Ich kann Trainer der Elfenbeinküste werden, aber nur während der WM in Südafrika. Das wäre eine tolle Geschichte. Die Entscheidung fällt in den nächsten Tagen", sagte Schuster selbst gegenüber dem "Express". Danach reize ihn die Bundesliga: "Ich will auch in Deutschland beweisen, dass ich ein hervorragender Trainer bin."

15.23 Uhr: In der "AS" stichelt Barca-Rechtsverteidiger Dani Alves gegen den großen Konkurrenten aus der Hauptstadt: "Sie suchen immer einen Grund, um zu sagen, dass sie besser sind. Vor allem jetzt, wo Barcelona alles gewonnen und die ganze Welt verzückt hat. Das ruft bei ihnen Neid hervor und sie versuchen, uns psychisch zu verletzen." Alves sehe Real nicht als Tabellenführer, solange Barca nicht im Bernabeu gespielt hat. Denn: "Wir haben einen Vorteil im direkten Vergleich." Und auch das CL-Finale in Madrid sei ein zusätzlicher Anreiz: "Sie wünschen sich, dass Barca rausfliegt und wir wünschen uns, dass sie an diesem Wunsch bis zum Finale festhalten, denn dann werden sie leiden..."

15.04 Uhr: Das ist ein Hammer: Das DFB-Sportgericht hat den Bundesligisten 1. FC Köln wegen mehrfachen Fehlverhaltens seiner Fans mit einer harten Strafe belegt. Kölner Fans sind vom Auswärtsspiel bei  Hoffenheim am 10. April komplett ausgeschlossen worden. Es ist das erste Mal in der Bundesliga-Geschichte, dass eine derartige Strafe ausgesprochen wurde. Sowohl für Steh- als auch Sitzplätze dürfen keine Karten an Kölner Fans verkauft werden. Der FC muss Hoffenheim Schadenersatz im Wert des entsprechenden Kartenkontingents zahlen und wird zusätzlich mit einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro belegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung