Dienstag, 16.02.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: Hiddinks Türkei-Deal fix!

Die Türkei haben offenbar endgültig eine Einigung mit Guus Hiddink erzielt (18.45 Uhr), der FC Bayern München plant weiter mit Hans-Jörg Butt (10.41 Uhr). Michael Thurk ist für Jogi kein WM-Kandidat (11.34 Uhr) und Elber sieht Diego als potentiellen Ribery-Nachfolger (13.32 Uhr). Louis van Gaal träumt von einem WM-Titel mit Deutschland (16.38 Uhr).
 

Guus Hiddink führte die Niederlande, Südkorea und Australien zur WM. Folgt jetzt die Türkei?
© Getty
Guus Hiddink führte die Niederlande, Südkorea und Australien zur WM. Folgt jetzt die Türkei?

18.53 Uhr: So Herrschaften, mit dieser Hammermeldung verabschiede ich mich für heute. Bei uns geht's natürlich noch weiter mit Fußball, und zwar der Champions League. Ab 20.30 Uhr berichten wir im LIVE-TICKER von den Partien Milan - ManUtd und Lyon - Real. Später gibt's dann noch das Premier-League-Spiel Stocke City gegen Manchester City, auch das natürlich im LIVE-TICKER. Viel Spaß dabei und einen schönen Abend noch!

18.45 Uhr: Guus Hiddink wird wohl türkischer Nationaltrainer! Wie der türkische Fußballsender "Lig TV" soeben vermeldete, haben sich der türkische Verbandspräsident Mahmut Özgener und Generalsekretär Lütfü Aribogan mit Hiddink in Belgien getroffen und endgültig eine Einigung erzielt. Der Verband plante die Vorstellung Hiddinks eigentlich schon für den kommenden Freitag. Da aber Hiddink in Russland noch unter Vertrag steht, wird die offizielle Bestätigung noch etwas dauern.

18.21 Uhr: Wer gedacht hat, dass Marko Pantelic nach seinem Abflug aus Berlin ruhier wird, der hat sich getäuscht. Bei Ajax Amsterdam gab er sich mit einem Einjahresvertrag zufrieden, aber jetzt will er mehr: "Damals wollte ich einfach wieder spielen. Aber wenn ich bleiben soll, muss Ajax meine Forderungen erfüllen", so der Stürmer. "Ich will einen Vertrag über vier Jahre. Wir werden sehen, ob der Klub sich das leisten kann."

18.05 Uhr: Die Three Lions, das Team der Sexgötter: Nach John Terry ist jetzt auch um Ashley Cole ein Skandal entbrannt. Der Linksverteidiger vom FC Chelsea soll eine 30-jährige Sekretärin mehrfach getroffen, sie ins Teamhotel gebeten und um Sex angefleht haben. Und das, obwohl Cole mit der "Girls Aloud"-Sängerin Cheryl verheiratet ist. "Es war ziemlich enttäuschend", erinnert sich die Unbekannte. "Ich dachte, so ein Topathlet jagt mich durchs ganze Schlafzimmer, aber es war eher langweilig."

17.49 Uhr: Wigans Coach Roberto Martibez ist in dieser Saison vollkommen unzufrieden mit Jason Koumas und hat dem Mittelfeldspieler erst acht Auftritte zugestanden. Jetzt stehen die Zeichen auf Trennung - wenn auch nur vorübergehend. "Es gab zwei Anfragen für eine Ausleihe", so Martinez. "Jason braucht dringend Spielpraxis, und das wäre eine gute Gelegenheit." Koumas' Ex-Klub West Bromwich soll eine mögliche Adresse sein

17.30 Uhr: Verlässt Nemanja Vidic Manchester United etwa am Ende der Saison? Definitiv nein, sagt sein Berater Silvano Martina. "Mir und Nemanja geht es langsam auf die Nerven, dass wir uns immer wieder zu diesen Wechselgerüchten äußern müssen" so Martina zu "calciomercato.it". "Er hat noch zwei Jahre Vertrag, und er wird auf keinen Fall verkauft." Milan, Real und Barca sollen interessiert sein.

16.38 Uhr: Louis van Gaal mit Deutschland zur WM? Das kann sich der aktuelle Trainer des FC Bayern gut vorstellen: "Ein Traum von mir ist es, Weltmeister zu werden, mit einer Mannschaft, mit der man Weltmeister werden kann. Dazu gehört auch Deutschland", verkündete der Holländer im Interview mit "Sat.1".

16.20 Uhr: Andrej Arschawin würde gerne noch länger mit Cesc Fabregas zusammen bei den Gunners spielen: "Wenn er zum FC Barcelona geht, dann kann ich das natürlich nachvollziehen, aber als ein Arsenal-Spieler will ich nicht, dass das passiert."

16.12 Uhr: Mario Gomez zeigt sich gegenüber "Sport1.de" zuversichtlich in puncto Fünf-Jahres-Wertung: "Ich denke, dass die Bundesliga ohnehin attraktiver als die Serie A ist. Nach Punkten liegt Italien im UEFA-Ranking zwar noch vor Deutschland, aber die Bundesliga holt weiter auf. Auf Dauer werden wir Italien überholen."

15.59 Uhr: Die Personallage von Hannover 96 entspannt sich. Der defensive Mittelfeldspieler Hanno Balitsch hat seine Entzündung im Knie auskuriert und ist nach zweiwöchiger Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen.

15.51 Uhr: Liga-Präsident Reinhard Rauball kritisiert in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" die zeitlichen Abläufe der Aufklärung im Fall Manfred Amerell: "Wir haben nachdrücklich um Aufklärung gebeten, wer wann wen wie informiert hat."

15.40 Uhr: Holstein Kiel hat sich von Co-Trainer Andreas Thom und Torwarttrainer Klaus Thomforde getrennt. Als Grund wird ein fehlendes Vertrauensverhältnis zu Trainer Christian Wück genannt.

15.29 Uhr: Wegen der Krawalle beim Gastspiel von Juventus Turin beim FC Genua hat das italienische Innenministerium ein Reiseverbot für Juve-Fans für die Partie in Bologna ausgesprochen.

15.22 Uhr: Und schon wieder die Löwen: Ersatz-Keeper Michael Hofmann muss wegen einer Mittelgesichtsfraktur operiert werden. Der 37-Jährige wird voraussichtlich sechs Wochen ausfallen.

15.13 Uhr: Mathieu Flamini kündigt vor dem Champions-League-Kracher an, dass Manchesters Allzweckwaffe Wayne Rooney keine Sonderdeckung bekommen wird: "Natürlich sind wir vorsichtig, weil Rooney ein großartiger Spieler ist, der immer treffen kann, aber es gibt keine Sonderbehandlung für ihn. Das gesamte Team von United ist offensiv stark."

15.03 Uhr: Der langjährige Chefscout der deutschen Nationalmannschaft Urs Siegenthaler will den Schritt in die Fußball-Bundesliga wagen und nach der WM in Südafrika für zunächst drei Jahre als neuer Sportchef beim HSV anheuern. Der Segen von Marcell Jansen ist ihm schon sicher: "Seine Analysen sind super, Urs ist ein sehr positiver Mensch, der seine Arbeit extrem genau und gut macht."

14.55 Uhr: Im Champions-League-Achtelfinale muss Arsenal London gegen den FC Porto ohne Andrej Arschawin auskommen. Der Russe zog sich gegen den FC Liverpool eine Oberschenkelzerrung zu.

14.48 Uhr: Sami Khedira soll nach einem Schlag auf den Oberschenkel etwas kürzer treten und erhält individuelles Training, wie der VfB auf seiner Homepage mitteilt.

14.35 Uhr: Zinedine Zidane warnt Real vor Lyon: "Das wird für sie das Spiel des Jahres, sie werden Madrid das Leben schwer machen."

14.29 Uhr: Der Flirt zwischen Guus Hiddink und der Türkei scheint ernst zu werden. Medienberichten zufolge soll der Holländer schon am Freitag einen Vertrag unterzeichnen.

14.18 Uhr: Chelsea-Trainer Carlo Ancelotti zeigt sich wenig beeindruckt von dem Rummel um John Terry, eine Reporterfrage wimmelte er lässig ab mit: "Es interessiert mich nicht, mit wem meine Spieler schlafen."

Diego - Seine Karriere in Bildern
Diegos Profi-Karriere begann 2002 beim FC Santos in Brasilien. Mit seinem damaligen Teamkollegen Robinho (l.) gewann Diego 2002 die Meisterschaft
© Imago
1/14
Diegos Profi-Karriere begann 2002 beim FC Santos in Brasilien. Mit seinem damaligen Teamkollegen Robinho (l.) gewann Diego 2002 die Meisterschaft
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao.html
Den nächsten Titelgewinn mit Santos feierte Diego 2004, bevor er für rund sieben Millionen Euro Ablöse nach Europa wechselte...
© Imago
2/14
Den nächsten Titelgewinn mit Santos feierte Diego 2004, bevor er für rund sieben Millionen Euro Ablöse nach Europa wechselte...
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=2.html
...nämlich nach Portugal zum FC Porto. Dort gewann er unter Trainer Jose Mourinho 2004 den Weltpokal
© Imago
3/14
...nämlich nach Portugal zum FC Porto. Dort gewann er unter Trainer Jose Mourinho 2004 den Weltpokal
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=3.html
Ansonsten hatte der kleine Spielmacher bei Porto nur wenig zu bejubeln. Meist saß er dort nur auf der Bank
© Getty
4/14
Ansonsten hatte der kleine Spielmacher bei Porto nur wenig zu bejubeln. Meist saß er dort nur auf der Bank
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=4.html
Deshalb wechselte er 2006 als teuerster Einkauf der Klubgeschichte zu Werder Bremen - und blühte dort richtig auf
© Getty
5/14
Deshalb wechselte er 2006 als teuerster Einkauf der Klubgeschichte zu Werder Bremen - und blühte dort richtig auf
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=5.html
Als überragender Spielmacher führte er Werder in die Champions League und avancierte zum absoluten Liebling der Fans
© Getty
6/14
Als überragender Spielmacher führte er Werder in die Champions League und avancierte zum absoluten Liebling der Fans
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=6.html
2007 wurde er hinter Mario Gomez als zweitbester Spieler der Bundesliga ausgezeichnet und erzielte mit seinem Treffer aus mehr als 68m gegen Aachen sogar das Tor des Jahres
© Getty
7/14
2007 wurde er hinter Mario Gomez als zweitbester Spieler der Bundesliga ausgezeichnet und erzielte mit seinem Treffer aus mehr als 68m gegen Aachen sogar das Tor des Jahres
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=7.html
Unvergessen bei Werder bleiben Diegos spektakuläre Jubel-Einlagen nach seinen Toren. Dabei kickte er die Eckfahne nicht nur ein Mal...
© Getty
8/14
Unvergessen bei Werder bleiben Diegos spektakuläre Jubel-Einlagen nach seinen Toren. Dabei kickte er die Eckfahne nicht nur ein Mal...
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=8.html
...sondern hatte in insgesamt 132 Spielen für Werder ganze 54 Mal Grund zum Jubeln. Zudem gab er auch noch 43 Vorlagen
© Getty
9/14
...sondern hatte in insgesamt 132 Spielen für Werder ganze 54 Mal Grund zum Jubeln. Zudem gab er auch noch 43 Vorlagen
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=9.html
Trotzdem reichte es für Werder nach zuletzt 2004 nicht mehr zum Gewinn einer Meisterschaft. Nur einen großen Titel holte Diego mit Bremen...
© Getty
10/14
Trotzdem reichte es für Werder nach zuletzt 2004 nicht mehr zum Gewinn einer Meisterschaft. Nur einen großen Titel holte Diego mit Bremen...
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=10.html
...den DFB-Pokal in der Saison 2008/2009. Diego traf beim 1:0 gegen Leverkusen zwar nicht, doch sein Nachfolger Mesut Özil schoss Werder zum Pokalsieg
© Getty
11/14
...den DFB-Pokal in der Saison 2008/2009. Diego traf beim 1:0 gegen Leverkusen zwar nicht, doch sein Nachfolger Mesut Özil schoss Werder zum Pokalsieg
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=11.html
Schon vor dem Pokalsieg war klar, dass Diego nicht in Bremen bleibt. Angetrieben von seinem Vater Djair da Cunha verließ Diego nach der Saison die Bundesliga wieder...
© Getty
12/14
Schon vor dem Pokalsieg war klar, dass Diego nicht in Bremen bleibt. Angetrieben von seinem Vater Djair da Cunha verließ Diego nach der Saison die Bundesliga wieder...
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=12.html
...und ging ab sofort für Juventus Turin auf Torejagd. Immerhin 24,5 Millionen Euro ließen sich die Italiener die Dienste des quirligen Brasilianers kosten
© Getty
13/14
...und ging ab sofort für Juventus Turin auf Torejagd. Immerhin 24,5 Millionen Euro ließen sich die Italiener die Dienste des quirligen Brasilianers kosten
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=13.html
Doch nach nur einem Jahr ging es zurück in die Bundesliga. Zu Beginn der Saison 2010/2011 wechselte Diego zum VfL Wolfsburg
© Getty
14/14
Doch nach nur einem Jahr ging es zurück in die Bundesliga. Zu Beginn der Saison 2010/2011 wechselte Diego zum VfL Wolfsburg
/de/sport/diashows/diego-karriere-werder-juve/diego-bilder-karriere-juventus-turin-werder-bremen-serie-a-bundesliga-selecao,seite=14.html
 

14.11 Uhr: Löwen-Coach Ewald Lienen scheint seine Startelf gefunden zu haben. Er kündigte an, dass 1860 München bis auf den gelb-gesperrten Aleksandar Ignjovski gegen den KSC in gleicher Formation wie beim Sieg gegen Greuther Fürth auflaufen wird.

14.02 Uhr: Cristiano Ronaldo freut sich auf die WM. "Das wird einfach spitze, ich war noch nie in Südafrika.", so der Portugiese. Den Anschlag beim Africa Cup sieht er nicht als Grund zur Sorge: "Es ist nicht gut, wenn so etwas im Fußball passiert. Aber Südafrika wird sicher sein. Ich bin traurig, aber nicht besorgt."

13.51 Uhr: Um ein Haar hätte das Match in Mailand ohne Wayne Rooney stattgefunden. Der ManU-Star schaffte es dank Polizei-Eskorte jedoch gerade noch rechtzeitig in den Flieger.

13.42 Uhr: Das kann ja was werden. Schiedsrichter für das Hinspiel zwischen dem FC Bayern München und AC Florenz wird Tom Henning Ovebro aus Norwegen sein. Wer bei dem Namen nicht sofort aufschreckt: Das war der Herr, der die Champions-League-Partie zwischen Chelsea und Barca pfiff...

13.32 Uhr: Diego doch zu den Bayern? Wenn es nach Giovanne Elber geht, ja. Der Ex-Stürmer der Münchner sieht den Brasilianer gegenüber der "TZ" als möglichen Ribery-Ersatz: "Diego wäre ein potentieller Nachfolger. Vor allem, weil er die Liga kennt. Das würde gut passen."

Tickerer: Christian Baldermann

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.