Der Fußball-Tag im Ticker

Chamakh: Lieber Arsenal als Liverpool

Von Tickerer: Jonas Wäckerle
Montag, 08.02.2010 | 16:44 Uhr
Maroune Chamakh traf für Girondins Bordeaux in der Champions League bei den Bayern
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Marouane Chamakh will in die Premier League und am liebsten zum FC Arsenal (16.52 Uhr), Christoph Daum soll in Wolfsburg ein Thema sein (14.18 Uhr) und Thomas Hitzlsperger wird nach seinem Debüt von Trainer Ballardino und der Presse scharf kritisiert (10.47 Uhr). Ruud van Nistelrooy findet das HSV-Team noch zu jugendlich (9.58 Uhr) und Mark van Bommel spielt in den nächsten Wochen um einen neuen Vertrag (9.28 Uhr). Die News und Gerüchte rund um den Ball.

19.35 Uhr: Das war's für heute mit dem Tagesticker. Morgen geht's weiter, an gewohnter Stelle gibt's wieder die aktuellsten News und Gerüchte Rund um den Ball. Bis dahin, servus. Bleibt sportlich. Die Zweitliga-Begegnung 1860 München gegen Rot Weiß Ahlen könnt ihr bei uns im LIVE-TICKER verfolgen. Viel Spaß!

19.28 Uhr: Auch Nürnberg-Schlussmann Raphael Schäfer droht eine Zwangspause. Bei der 1:2-Niederlage gegen Stuttgart hat sich der 31-Jährige eine Fleischwunde an der Wade zugezogen. Serdar Tasci hatte dem Nürnberger Keeper mit dem Stollen die Wade aufgeschlitzt. Die Wunde wurde mit fünf Stichen genäht, für das Spiel am Freitag in Gladbach wird Schäfer wohl ausfallen.

19.17 Uhr: Neben Vize-Europameister Deutschland sieht Didi Constantini auch die Türkei als Favoriten. Außerdem freue er sich auf das Duell mit dem großen Nachbarn: "Für Österreicher ist es immer interessant, gegen Deutschland zu spielen. Das ist das ewige Duell David gegen Goliath. Es wird wieder viele Emotionen geben", so der Ösi-Coach. Was meint ihr? Hat Österreich eine Chance auf Platz zwei? Oder sogar auf den Gruppensieg?

19.08 Uhr: In der Qualifikation für die EM 2012 in Polen und der Ukraine hofft Österreichs Trainer Dietmar Constantini auf Platz zwei hinter der deutschen Nationalmannschaft. "Deutschland ist natürlich der große Favorit. Aber Platz zwei können wir erreichen", sagte Constantini in einem Interview auf der Internetseite des DFB.

18.58 Uhr: 1899 Hoffenheim tritt mit schweren Personalsorgen die Reise nach Bremen an. Andreas Beck und Chinedu Obasi fallen definitiv aus. Josip Simunic, Marvin Compper und Torhüter Timo Hildebrand sind ebenfalls angeschlagen, ein Einsatz scheint fraglich. Rangnick will kein Risiko eingehen: "Wir werden niemanden aufstellen, der nicht 100 Prozent fit ist", so der 1899-Coach auf der Vereinshomepage. Danke an peaceandlove

18.48 Uhr: Claudio Pizarro hat sich für das Viertelfinalspiel im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim fit zurückgemeldet (18.19 Uhr), Verteidiger Sebastian Prödl fällt dagegen sehr wahrscheinlich aus. Der 22-Jährige plagt sich mit Magen-Darm-Problemen herum.

18.35 Uhr: Pause für Butt und Schweinsteiger. Bayern-Coach Louis van Gaal will für das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Greuther Fürth wohl auf zwei bewährte Stammkräfte verzichten. Bastian Schweinsteiger und Hans-Jörg Butt sollen zum Auftakt der ersten englischen Wochen im Jahr 2010 geschont werden. Das berichtet der Rekordmeister auf seiner Vereinshomepage.

18.19 Uhr: Titelverteidiger Werder Bremen kann im DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstag gegen 1899 Hoffenheim wohl auf Torjäger Claudio Pizarro zurückgreifen. "Wir gehen davon aus, dass er dabei ist", sagte Werder-Coach Thomas Schaaf nach dem Abschlusstraining am Montag. Pizarro hatte am Sonntag wegen Nackenproblemen nicht trainieren können.

18.02 Uhr: Einem 20 Jahre alten "Fußball-Fan" aus Italien drohen 15 Jahre Haft wegen Totschlag. Antonio Speziale soll vor drei Jahren bei Krawallen am Rande des Serie-A-Derbys Catania Calcio gegen US Palermo für den Tod eines Polizisten verantwortlich sein. Dem damals noch Minderjährigen wird vorgeworfen, er habe mit anderen Ultras ein Waschbecken aus den Toilettenanlagen des Stadions von Catania herausgerissen und es von den Tribünen geworfen. Dabei wurde ein Polizist getroffen, der an den schweren inneren Verletzungen gestorben ist.

UPDATE17.51 Uhr: Thomas Hitzlsperger hat nicht gerade überzeugt bei seinem Debüt für Lazio, das steht außer Frage. Doch ganz so schlimm, wie es erst kolportiert worden war, hat sich Lazio-Coach Davide Ballardini dann doch nicht zur Leistung des Deutschen geäußert. Das Originalzitat wurde einfach falsch aus dem Italienischen übersetzt. (10.47 Uhr) Ballardini sagte vielmehr: "Die Neuen (Dias, Biava und Hitzlsperger, Anm d. Red.) werden uns weiterhelfen, aber wir hätten noch einen ballsicheren Mittelfeldspieler gebraucht, der die Stürmer in Szene setzt."

17.37 Uhr: Bereits heute Mittag berichteten wir im Ticker, dass Lazio-Coach Davide Ballardini angeblich kurz vor der Entlassung stehen soll (13.44 Uhr). Jetzt äußerte sich der gute Mann, der seit Wochen in der Kritik steht, auf "tuttomercato.web": "Ich weiß nichts davon, dass ich meinen Job verlieren soll. Die Gerüchte und Spekulationen interessieren mich auch nicht", so Ballardini. Lazio hat in den vergangenen 15 Spielen ganze zwei Mal gewonnen.

17.25 Uhr: Paul Gascoigne sorgte in letzter Zeit des Öfteren für Schlagzeilen. Drogen, Saufgelage, Selbstmordversuch, Entziehungskur. Die englischen Boulevard-Blätter haben die Geschichten ausgeschlachtet. Jetzt wurde Gazza offenbar mit Alkohol am Steuer erwischt. Das berichtet "BBC News". Der frühere englische Nationalspieler soll vor einem Drive-In-Restaurant in einen Unfall verwickelt gewesen sein und wurde bereits von der Polizei verhört.

17.14 Uhr: Es war eine Millimeter-Entscheidung. Beim dritten Bayern-Treffer vom 3:1-Sieg in Wolfsburg kämpften Franck Ribery und Andrea Barzagli Fußspitze an Fußspitze um den Ball. Zunächst wurde der Treffer als Eingentor gewertet, doch jetzt hat sich die DFL nochmal umentschieden. Nach langem Zeitlupenstudium wurde das Tor Ribery zugeschrieben. Der Franzose hat somit zwei Saisontore auf dem Konto. Danke an moephi

17.04 Uhr: Das war's von meiner Seite. Gleich kommt der Kollege Pascal Jochem in den Ticker. Viel Spaß.

16.52 Uhr: Dass der Vertrag von Marouane Chamakh im Sommer ausläuft und der Marokkaner Girondins Bordeaux höchstwahrscheinlich verlassen wird, ist hinlänglich bekannt. Zuletzt wurde Chamakh mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht, wobei der FC Arsenal und Liverpool die heißesten Interessenten sein sollen. Nun meldete sich Chamakh im "Mirror" selbst zu Wort und gab dem FC Liverpool einen kleinen Korb: "Ich will gerne bei einem Premier-League-Klub unterschreiben. Wenn ich entscheiden könnte [Anm. der Redaktion: kann er doch], würde ich zu Arsenal gehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung