Fussball

Alex Ferguson: Cristiano Ronaldo ist der Beste

Von Tickerer: Felix Maier-Lenz/Andre Mader
Cristiano Ronaldo und Alex Ferguson gewannen 2008 gemeinsam die Champions League
© Getty

Alex Ferguson hält Cristiano Ronaldo für den Besten (18.10 Uhr). Bernd Schuster glaubt, dass Spanien ohne Guti besser bedient ist (15.51 Uhr). Bruno Labbadia sieht Ruud van Nistelrooy erst bei 60 Prozent seines Leistungsvermögens (11.20 Uhr). Sami Khedira will bei der WM einen Stammplatz (10.38 Uhr). Die News und Gerüchte.

19.32 Uhr: Für heute war es das auch schon wieder mit Rund um den Ball. Morgen findet ihr hier wieder News und Gerüchte rund um den Fußball. Noch einen schönen Abend und bis morgen!

19.05 Uhr: Komisch oder? Luca Toni hat sich dagegen ausgesprochen, dass Amauri eventuell für Italien stürmen könnte. Gegenüber "Il Messaggero" sagte der Neu-Römer: "Falls Amauri sich für Italien entscheiden sollte, ist es nur, weil Brasilien ihn nicht nominiert." Es gibt Stimmen, die den Juve-Stürmer im italienischen Nationaltrikot sehen wollen, noch ist Amauris Status und Staatsangehörigkeit allerdings nicht endgültig geklärt.

18.50 Uhr: Für die Rückkehr in den englischen Fußball hat der Ägypter Ahmed Mido ein Taschengeld-Gehalt akzeptiert. Der 26 Jahre alte Stürmer wird vom Zweitligisten FC Middlesbrough bis zum Saisonende an den Traditionsklub West Ham United ausgeliehen. Bei den Hammers erhält Mido 1000 Pfund die Woche, umgerechnet 1140 Euro. Zuletzt war der Offensivspieler, dessen diverse Transfers ein Ablöse-Gesamtvolumen von über 30 Millionen Euro hatten, an Zamalek Kairo ausgeliehen.

18.35 Uhr: Kein Vertrauen in das Unternehmen Klassenerhalt von Mirko Slomka scheint der Österreicher Roland Linz zu haben. Einem Wechsel nach Hannover sagte er gegenüber dem "Austria Independent" mit folgender Begründung ab: "Hannover ist ein gescheitertes Team, dass diese Saison vermutlich absteigen wird."

18.23 Uhr: Thomas Hitzlsperger hat heute Vormittag erstmals mit der Mannschaft trainiert und einen guten Eindruck hinterlassen. Trainer Davide Ballardini hat viel mit ihm gesprochen, ein Einsatz am Wochenende gegen Catania scheint wahrscheinlich - auch weil Lazio einen großen Engpass im Mittelfeld hat (Brocchi, Matuzalem und Meghni sind weiter verletzt, Firmani und Dabo haben heute mit dem Training ausgesetzt).
Ballardini hat ihn heute auf halblinks im Dreier-Mittelfeld spielen lassen. Ihm zentral zur Seite stand Cristian Ledesma, der "verlorene Sohn", der bereits den zweiten Tag in Serie mit dem Team trainiert hat (sein Wechsel zu Inter platzte im letzten Moment). Ballardini wird gegen Catania wohl im 4-3-1-2 auflaufen.

18.10 Uhr: Bei einem Vortrag an der Glasgow Caledonian Universität erklärte Sir Alex Ferguson den anwesenden Studenten sein Verhältnis zu Cristiano Ronaldo: "Als er zu uns nach Manchester kam, hat er sich immer vorbildlich verhalten. Er wollte trainieren, lernen und trainieren. Ronaldo ist der professionellste und beste Spieler mit dem ich zusammenarbeiten durfte."  Auch Wayne Rooney und Ryan Giggs lobte Sir Alex: "Rooney ist auch unglaublich und Ryan Giggs entscheidet für uns Spiele seit er 16 Jahre alt ist. Er ist hat einen einmaligen Charakter."

17.40 Uhr: Update John Terrys Geliebte kennt sich ganz gut aus im Chelsea-Kader. Nachdem wir gestern von drei Liaisons zwischen ihr und Chelsea-Profis berichteten, erhöhten die englischen Medien heute auf fünf Profis. Wer denkt ihr ist dabei?

17.33 Uhr: @riesery müsste als News schon auf unserer Seite herumspucken...

17.30 Uhr: Laut einem Bericht der "Aachener Zeitung" signalisiert Marcel de Jong von Roda Kerkrade seine Bereitschaft, im Sommer zu Alemannia Aachen zu wechseln. Der kanadische Nationalspieler soll sich schon das letzte Spiel der Aachener gegen Kaiserslautern auf der Tribüne angesehen haben.

17.21 Uhr: @GalatasaraySK1905 Die Story zu Hiddink hatten wir gestern schon, aber danke für deine aktive Mitarbeit!

17.12 Uhr: Kollege Meier-Lenz macht sich jetzt nen Lenz und hat Feierabend. Für ihn übernimmt nun Sportsfreund Andre Mader den Ticker.

17.03 Uhr: Unsere Kollegen von 90elf haben mit Dortmunds Manager Michael Zorc gesprochen und die Pleite von Stuttgart analysiert. Des Weiteren gab Michael Zorc einen Ausblick auf das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ab und schildert sein Verhältnis zu Jürgen Klopp. Hier ist das Interview zum Nachhören. Viel Spaß dabei.

16.27 Uhr: Der algerische Fußball-Nationalspieler Anthar Yahia vom VfL Bochum ist bei seiner Rückkehr vom Afrika-Cup vom Wintereinbruch überrascht worden. Yahia, der mit Algerien im Halbfinale am späteren Titelträger Ägypten gescheitert war, musste die Nacht auf der A 45 in der Nähe von Siegen verbringen, nachdem Glatteis die Weiterfahrt verhindert hatte. Gegen 23.00 Uhr war der 27-Jährige auf der Autobahn gestrandet, erst gegen 13.00 Uhr kam er in Bochum an.

16.12 Uhr: Die nächste Schießerei in Mexiko, und wieder hat es einen Spieler vom Klub America de Mexico erwischt. Glücklicherweise wurde Juan Carlos Silva dabei nur leicht verletzt. Die Kugel traf Silva in den linken Glutealmuskel, verfehlte aber sämtliche Knochen. Silva soll demnach in sieben bis zehn Tagen wieder einsatzbereit sein. Offensichtlich wollten die Täter sein Auto klauen.

15.51 Uhr: Der ehemalige Real-Trainer Bernd Schuster hat sich in der Zeitung "Marca" ganz klar gegen eine Nominierung von Guti in die spanische WM-Elf ausgesprochen. Dies sei weniger als Diffamierung von Gutis Fähigkeiten zu verstehen, sondern der Tatsache geschuldet, dass das Team bereits zueinander gefunden habe und nicht mehr durcheinandergewirbelt werden sollte. "Das ist eine Nationalmannschaft, die bereits geformt wurde, Europameister ist und Weltmeister werden will. Da kann er unmöglich noch mit rein", so Schuster über seinen ehemaligen Schützling. Zuletzt hatten mehrere spanische Medien eine Nominierung von Guti gefordert.

15.45 Uhr: Eintracht Frankfurt muss 10.000 Euro Strafe zahlen wegen des Einsatzes verbotener Pyrotechnik durch die Fans beim Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg. Während des Spiels waren mehrfach Knallkörper gezündet worden.

15.19 Uhr: Die Hertha bangt um den Einsatz von Jaroslav Drobny im Spiel bei Werder Bremen. Wie Friedhelm Funkel der "Bild" sagte, plagen den Torhüter muskuläre Probleme im Oberschenkel. Beim zuletzt angeschlagenen Fabian Lustenberger sähe dagegen alles wieder nach einem Einsatz aus.

15.07 Uhr: Update Kevin-Prince Boateng wird seinen Strafbefehl wegen Sachbeschädigung nicht akzeptieren. Das bestätigte Boatengs Anwalt Janusz-Alexander Lerch. "Wir werden Einspruch einlegen", sagte Lerch: "Beide (Boateng und Patrick Ebert) bestreiten weiterhin, an der Tat beteiligt gewesen zu sein." Mehr dazu gibts hier.

14.59 Uhr: Innenverteidiger Bo Svensson hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim FSV Mainz 05 vorzeitig bis 2012 verlängert. Der 30-jährige Däne spielt seit 2007 für die Rheinhessen.

14.48 Uhr: Ihr habt's schon mehrfach angesprochen, da will ich nicht hinten anstehen. Die DFL ermittelt jetzt, ob Arjen Robbens hautfarbene, lange Unterhose regelwidrig ist. Sollte dies der Fall sein, muss er sie entweder weglassen oder auf/in eine rote Hose umsteigen, die dann auch der Farbe der Vereins-Hose entspricht.

14.34 Uhr: Wie schön, die Schweizer Kollegen vom "Blick" präsentieren den WM-Song. Und, gefällts? (Danke an manu3l).

14.25 Uhr: Und Christian Nerlinger sagte bezüglich der Schweinsteiger-Personalie: "Ich finde es beeindruckend, wo er spielt. Er hat jahrelang auf einer Position gespielt, die ihm nicht so liegt. Er hat das akzeptiert, das zeugt von seinem Charakter. Ich würde sogar sagen, es gibt in Europa keinen Besseren auf dieser Position. Er gewinnt seine Zweikämpfe, spielt defensiv sehr robust ohne Fouls, setzt aber auch Akzente nach vorne. Als Führungsspieler hat sein Wort intern Gewicht. Ich würde es ihm wünschen, dass er da auch in der Nationalmannschaft spielt."

14.17 Uhr: Auch über Bastian Schweinsteiger wurde bei den Bayern heute geredet. Sein Kollege Philipp Lahm sagte: "Für mich spielt Bastian auf seiner aktuellen Position genau das, was er kann. Da kommen seine Stärken am besten zum Tragen." Auf die Frage, ob er auch in der Nationalmannschaft den Sechser geben sollte, sagte Lahm: "Am einfachsten ist es, wenn man immer die gleiche Position spielt wie im Verein."

Eintracht Frankfurt lässt Oka Nikolov nicht ziehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung