Der Fußball-Tag im Ticker

Hiddink: Neuer Job wartet in der Türkei

Von Tickerer: Anant Agarwala/Pascal Jochem/ Felix Maier-Lenz/Andre Mader
Dienstag, 02.02.2010 | 09:07 Uhr
Mit Russland scheiterte Guus Hiddink in der WM-Quali an Slowenien
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag mit H96-FC
First Division A
Live
Charleroi -
Brügge
Primera División
Live
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Live
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Live
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Live
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Guus Hiddink steht angeblich kurz vor der Unterschift beim türkischen Verband (15.02 Uhr). Spanische Medien behaupten, dass Fabregas den FC Arsenal bald verlassen will (12.31 Uhr), Louis van Gaal kann den HSV nicht verstehen und vergleicht Ruud van Nistelrooy mit Luca Toni (9.19 Uhr). Die News und Gerüchte.

19.10 Uhr: Das war es heute auch schon wieder von Rund um den Ball. Morgen geht es gewohnt weiter mit spannenden News und Gerüchten aus der Fußballwelt. Also bis dahin und noch einen guten Abend!

19.08 Uhr: Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, will Ghana einen weiteren Versuch unternehmen um Mario Balotelli zum ghanaischen Nationalspieler zu machen. Balotellis leibliche Eltern stammen aus Ghana, jedoch wurde Balotelli in Italien geboren und wuchs bei einer italienischen Familie auf.

18.40 Uhr: Was denkt sich bloß die Stadt Leverkusen? Da wird ein neues Rathaus errichtet, fein im UFO-Baustil, aber wo ist der Balkon? "Das Thema Titelgewinn beschäftigt uns derzeit in keiner Weise", erklärte Leverkusens Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn im "EXPRESS". Verständlich: ein neuer Balkon kostet ja auch Geld. Wahrscheinlich gibt es in Leverkusen sogar das Titel-Verbot, wegen fehlendem Balkon. Wir bleiben bei der Geschichte am Ball(kon)...

18.30 Uhr: Avram Grant ist unzufrieden mit den Verhältnissen beim FC Portsmouth: "Es kann nicht sein, dass Leute meinen hier machen zu können, was sie wollen. Es wurden Versprechen gebrochen. Das kann nicht sein", erzürnte sich Grand im "Mirror". Zuvor gab Pompey zwei Leistungsträger ab.

18.15 Uhr: Wie die "Sun" berichtet, hat John Terry bei Carlo Ancelotti angefragt, ob er am Valentinstag frei haben kann, um zu seiner Frau nach Dubai zu fliegen. Der Abwehrspieler, der sonst in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Stürmer rettet, will nun seine Ehe retten und seine Frau zurück gewinnen. Natürlich auch in letzter Sekunde. Terry würde das Pokal-Match gegen Cardiff City verpassen. Viel Glück Skipper!

18.04 Uhr: Benjani Mwaruwari darf nun doch von Manchester City zum AFC Sunderland wechseln. Nachdem gestern Abend die Faxe und E@Mails zum Wechsel bei der FA nicht eingingen, wurde heute trotzdem die Erlaubnis zum Leihgeschäft gegeben. Grund: Es gab wohl Übertragungsschwierigkeiten.

17.54 Uhr: "Vor unserem Spiel gegen Arsenal wurde gesagt, wir seien am Boden. Nun wollen wir nach dem deutlichen Sieg den Respekt zurück, den ein Meister verdient hat", sprach Patrice Evra von Manchester United.

17.24 Uhr: Und auch Lincoln will weiterhin unters Volk gebracht werden. Bei Gala aussortiert, sollen sich nun die brasilianischen Vereine Botafogo, Palmeiras und Cruzeiro Belo Horizonte um den ehemaligen Schalker Spielmacher bemühen.

17.13 Uhr: Die Hertha ist weiterhin auf der Suche nach einem Abnehmer für Fehleinkauf Andre Lima. Da die Transferperiode für Wechsel nach Brasilien noch nicht abgelaufen ist, schaut sich Michael Preetz verstärkt dort um. Laut der Zeitung "Terceiro Tempo" steht Fluminense vor der Verpflichtung Limas.

16.58 Uhr: Bei einer außerordentlichen Sitzung des DFB-Präsidiums am Donnerstag sollen abschließend die Rahmenbedingungen für eine Vertragsverlängerung zwischen Bundestrainer Joachim Löw und dem Verband erklärt werden. Zuvor will DFB-Präsident Theo Zwanziger den leidigen Machtkampf zwischen Löw und Teammanager Oliver Bierhoff auf der einen und Sportdirektor Matthias Sammer auf der anderen Seite beenden. Mehr dazu hier.

16.41 Uhr: Im Kampf um den Klassenerhalt muss Hannover 96 voraussichtlich zwei Wochen auf Mittelfeldspieler Hanno Balitsch verzichten. Der 29-Jährige musste sich am Dienstag einem operativen Eingriff am Knie unterziehen. Eine kürzlich genähte Risswunde hatte sich entzündet.

16.29 Uhr: Update Wie bereits berichtet (10.58 Uhr), hat der 1. FC Kaiserslautern seinen Sieg in Aachen teuer bezahlen müssen. Die schlimmsten Befürchtungen über Pierre de Wits Knieverletzung haben sich nun bestätigt: Es ist wieder ein Kreuzbandriss. De Wit musste bereits zweimal mit derselben Verletzung länger pausieren. Der 22-Jährige soll Anfang kommender Woche operiert werden und fällt den Rest der Saison aus.

16.17 Uhr: Stürmer Bekim Kastrati hat nach seinem Abgang vom Drittligisten Dynamo Dresden schwere Vorwürfe gegen Coach Matthias Maucksch erhoben. Maucksch habe ihn gemobbt, sagte der 30-Jährige im Interview mit der "Sächsischen Zeitung". Er habe von Beginn an das Gefühl gehabt, dass der Trainer ihn nicht haben wolle, erklärte der Albaner.

15.58 Uhr: Der Mainzer Zsolt Löw muss unters Messer. Wie der "Kicker" meldet, muss sich der Abwehrspieler einer Operation am linken Sprunggelenk unterziehen. Bei dem Eingriff wird das Gelenk ausgespült und freie Gelenkteilchen sowie eine knöcherne Absplitterung entfernt. Löw muss einige Wochen pausieren.

15.44 Uhr: Laut "Bild" soll der Wechsel von Christian Lell vom FC Bayern nach Nürnberg an den Gehaltsvorstellungen des 25-Jährigen gescheitert sein. "Der Club wäre eine interessante Option gewesen. Aber die Umstände haben es nicht zugelassen" so Lell gegenüber der Zeitung. Wäre der Wechsel zustande gekommen, hätten die Franken vermutlich auch Dennis Diekmeier zum VfL Wolfsburg ziehen lassen.

15.19 Uhr: Dass Werder in der Krise steckt, ist inzwischen auch den Beteiligten klar. Und Mesut Özil fasst sich dabei auch an die eigene Nase. "Natürlich stecke auch ich in der Krise. Ich mache mir intensiv Gedanken, was ich falsch mache", sagte der Nationalspieler gegenüber der "Bild". Thomas Schaaf dagegen nimmt er in Schutz: "Es liegt nicht am Trainer, wir Spieler machen die Fehler. Eine Scheiß-Situation."

15.08 Uhr: Gestern zeichnete es sich schon ab, heute ist es laut "Express" perfekt. Alexandru Ionita wechselt im Sommer von Rapid Bukarest zum 1. FC Köln. "Ihn jetzt zu bekommen, war nicht möglich, weil Rapid mit ihm um Meisterschaft und Champions-League-Qualifikation kämpft", erklärte Manager Meier. Der 20-Jährige kostet demnach 2,5 Millionen und ist laut Trainer Soldo "eine Investition in die Zukunft."

15.02 Uhr: Laut dem türkischen Fußballsender "LIGTV" verdichten sich die Anzeichen, dass Guus Hiddink neuer Nationaltrainer der Türkei wird. Angeblich soll er schon am Montag zur Vertragsunterschrift  in die Türkei kommen. Vom Fußballverband gibt es bis dato weder eine Bestätigung noch ein Dementi.

14.54 Uhr: Vier Rote Karten hat der Waliser Ricky Broadley in einem Cup-Spiel seiner Mountain Rangers kassiert. Wie die "Sun" schreibt, gab es den ursprünglichen Platzverweis, weil Broadley absichtlich auf einen am Boden liegenden Spieler stieg. Der Schiri zückte dann aber noch drei weitere Male den Karton, weil Broadley ihn zunächst beschimpfte, ihn dann mit Wasser übergoss und ihn schließlich im Klubhaus massiv bedrohte. Ach ja, in der Statistik wird nur die erste Rote Karte aufgeführt.

14.40 Uhr: Kölns Aufwärtstrend hat eigentlich nur einen faden Beigeschmack - nämlich, dass Lukas Podolski daran weitgehend unbeteiligt ist. Zwar halten sowohl Trainer als auch Verein weiter fest zu ihrem Stürmerstar, Manager Meier sagte gegenüber dem "Express" aber auch: "Er muss wissen, dass er auch die Laufbereitschaft mitbringen muss, die die Kollegen derzeit an den Tag legen."

14.16 Uhr: Die angeblich brisanten Aussagen von Ivica Olic haben wir schon angesprochen (12.53 Uhr). Jetzt gibt es Entwarnung von "Eurosport", die das kroatische Interview übersetzt haben - und keinerlei Aussagen über ein Ultimatum für Franck Ribery gefunden haben. Olic habe lediglich gesagt, dass Ribery einer der fünf besten Spieler der Welt sei und den FC Bayern in fittem Zustand weiter bringen würde. Kontroverse Aussagen Fehlanzeige.

Cesc Fabregas hat endgültig die Schnauze voll von Arsenal (12.31 Uhr)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung