Donnerstag, 14.01.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Louis van Gaal: "Können Angst verbreiten"

Louis van Gaal möchte die Konkurrenz einschüchtern (17.18 Uhr). Rafa Benitez steht nach der Blamage gegen Reading extrem unter Druck, will aber unbeirrt weiter arbeiten (11.15 Uhr und 11.17 Uhr). Schalke-Trainer Felix Magath befürchtet, dass seine junge Mannschaft den Erfolg aus der Hinserie nicht wiederholen kann (8.55 Uhr und 9 Uhr). Die News und Gerüchte des Tages im Ticker.

Bayern-Trainer Louis van Gaal ist für seinen autoritären Führungsstil bekannt
© Getty
Bayern-Trainer Louis van Gaal ist für seinen autoritären Führungsstil bekannt

19.34 Uhr: Das war es für heute mit dem Fußball-Tag im Ticker. Schönen Abend allen zusammen und bis demnächst!

19.20 Uhr: Bayern München holt sich prominente Verstärkung in den Verwaltungsbeirat. Der deutsche Rekordmeister berief am Donnerstag den ehemaligen Siemens-Vorstandsvorsitzenden Heinrich von Pierer (68) für die laufende Legislaturperiode in das Gremium. "Wir freuen uns sehr, so eine außergewöhnliche Persönlichkeit für dieses wichtige Gremium in unserem Klub gewonnen zu haben", sagte Präsident Uli Hoeneß

19.07 Uhr: Drei Tage nach der bitteren Pleite gegen Malawi hat Mitfavorit Algerien beim Afrika-Cup gegen Mali einen 1:0-Sieg eingefahren und die ersten Punkte geholt. Karim Ziani vom VfL Wolfsburg hat der algerischen Nationalmannschaft beim 27. Afrika-Cup in Angola die Chance auf den Viertelfinaleinzug erhalten. Der Mittelfeldspieler vom deutschen Meister bereitete den Siegtreffer durch Rafik Halliche mit einer präzisen Freistoßflanke vor.

18.55 Uhr: Noch mehr Verletzte: Borussia Dortmund gehen vor dem wegweisenden Duell mit dem 1. FC Köln zum Rückrundenstart der Bundesliga langsam die Spieler aus. Trainer Jürgen Klopp muss vor dem Spiel in der Kölner WM-Arena am Sonntag den Ausfall von Top-Stürmer Lucas Barrios, Mittelfeldspieler Sven Bender und Innenverteidiger Mats Hummels befürchten.

18.41 Uhr: Teammanager Harry Redknapp vom englischen Erstligisten Tottenham Hotspur ist wegen Steuerhinterziehung angeklagt worden. Dies teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mit. Redknapp soll zwei Zahlungen des ehemaligen Geschäftsführers Milan Mandaric in Höhe von insgesamt 203.000 Euro über ein Konto in Monaco erhalten und an der Steuer vorbeigeschleust haben.

18.26 Uhr: Der frühere Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow ist erneut Bulgariens Fußballer des Jahres. Der Stürmer von Manchester United wurde am Donnerstag bereits zum sechsten Mal ausgezeichnet und stellte damit einen Rekord auf. Er überflügelte das nationale Idol Christo Stoitschkow, der von 1989 bis 1994 den Preis fünfmal abgeräumt hatte.

Stefan Kretzschmar, Bundesliga, Tippspiel

18.11 Uhr: Zlatan Bajramovic von Eintracht Frankfurt droht das vorzeitige Saison-Aus. Der bosnische Mittelfeldspieler muss sich am kommenden Dienstag in Basel einer Fersen-Operation unterziehen und fällt für unbestimmte Zeit aus. "Ob Bajramovic in dieser Saison noch einmal eingesetzt werden kann, ist derzeit nicht absehbar", sagte Mannschaftsarzt Dr. Matthias Feld.

17.58 Uhr: Bei Werder konnte sich Alexandros Tziolis nicht durchsetzen, bei Panathinaikos danach ebenfalls nicht. Jetzt könnte er es in der Serie A beim FC Genua erneut versuchen. Das berichtet zumindest "Tuttomercatoweb". Sein Teamkollege Georgios Seitaridis ist demnach auf dem Absprung in Richtung Siena.

17.43 Uhr: Bei Herbstmeister Bayer Leverkusen ersetzt zum Rückrunden-Auftakt am Samstag gegen den FSV Mainz 05 Michal Kadlec auf linken Seite den verletzten Gonzalo Castro (Jochbeinbruch). Die wiedergenesenen Renato Augusto, Simon Rolfes und Patrick Helmes müssen sich wohl zunächst mit einem Platz auf der Ersatzbank zufrieden geben.

17.31 Uhr: Sorgen bei den Reds: Der sowieso schon sportlich angeschlagene englische Rekordmeister FC Liverpool muss nun auch noch Torjäger Fernando Torres ersetzen. Der spanische Europameister erlitt beim FA-Cup-Aus gegen den Zweitligisten FC Reading (1:2 n.V.) eine Beschädigung des Knorpels im rechten Knie. Torres muss operiert werden und fällt sechs Wochen aus.

17.18 Uhr: Bayern-Coach Louis van Gaal hat mit seinem Team in der Bundesliga-Rückrunde einiges vor und möchte der Konkurrenz gleich zum Auftakt mehr als Respekt einflößen. "Wir können bestätigen, was wir am Ende der Hinrunde geleistet haben. Das wäre auch psychologisch wichtig. Wir können ein bisschen Angst verbreiten", sagte der Tulpen-General laut "Bild". Am Freitag trifft der deutsche Rekordmeister vor eigener Kulisse auf 1899 Hoffenheim - mit einem Sieg könnten die Münchener Bayer Leverkusen, zumindest für einen Tag, von Tabellenplatz eins verdrängen. "Seit einem Jahr waren wir nicht mehr Erster. Es wäre schon gut, wenn wir für einen Tag oben stehen würden", sagte van Gaal.

Hier geht's zum Archiv

Tickerer: Felix Maier-Lenz/Alexander Fischer

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.