Der Fußball-Tag im Ticker

Terry: "Wir knacken die 90-Punkte-Marke"

Von Tickerer: Alexander Fischer
Donnerstag, 17.12.2009 | 18:51 Uhr
John Terry (l.) spielt seit 1998 beim FC Chelsea
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Terry ist überzeugt, dass Chelsea als Einziger die 90-Punkte-Marke knacken kann (18.55 Uhr). Massimo Moratti sagt Luca Toni ab (16.22 Uhr), Arsene Wenger ist sauer auf seinen Kollegen (11.40 Uhr). Für Armin Veh wird beim deutschen Meister die Luft immer dünner (9.04 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

19.26 Uhr: Für heute findet Rund um den Ball sein Ende. Aber morgen früh ab neun Uhr geht es wie gewohnt wieder weiter.

19.25 Uhr: Gute und schlechte Nachrichten bei Hannover 96: Leon Andreasen ist wieder fit. Naja, noch nicht für eine Partie, aber zumindest im Training macht er wieder mit. Das letzte Mal stand er im Mai gegen Bochum auf dem Feld. Dann kämpfte er sich mit langwierigen Leisten- und Schambeinproblemen ab. Jetzt ist er "einfach nur froh", wieder trainieren zu können. Nicht gut sieht es hingegen bei Jacek Krzynowek aus. Er leidet immer noch an schweren Knieproblemen und wird weiterhin auf unbestimmte Zeit nicht spielen können.

19.16 Uhr: Das Gerücht, Sebastian Giovinco bleibt eben doch nur Fantasie. "Tuttosport" hatte heute vermeldet, dass Giovinco zu Lazio Rom wechseln könnte. Das allerdings dementierte sein Berater bei "Sky Sports Italia": "Ich glaube nicht, dass Juventus Interesse daran hat, Giovinco abzugeben. Diesbezüglich hat es nie irgendwelche Signale von Juve gegeben. Die Gerüchte um ein Tauschgeschäft mit Kolarov sind meiner Meinung nach pure Fantasie. Giovinco ist in guter Form und ich glaube, er wird sich bei Juve durchsetzen. Auch er will sich hier einen Stammplatz erobern."

19.05 Uhr: Keisuke Honda wird nicht mehr länger für den VVV Venlo auflaufen. "Ich werde am Freitag mein letztes Spiel für VVV Venlo absolvieren", wird er in mehreren japanischen Medien zitiert. "Ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich möchte noch nicht verraten, welcher Club es wird, aber es werden einige ihre Augenbrauen hochziehen." Hört sich geheimnisvoll an. Weiter sagt Honda: "Ich selbst habe ein gutes Gefühl dabei. Das fühlt sich nach einem Club an, bei dem ich gerne weiter machen würde und der zu mir passt. Die Verhandlungen laufen noch. Aber bevor ich am 22. Dezember kurz zurück nach Japan fliege um ein wenig Urlaub zu machen möchte ich meine Entscheidung getroffen haben." Unter den interessierten Klubs sollen auch der VfL Wolfsburg,  FC Everton, Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und ZSKA Moskau sein.

18.55 Uhr: 40 Punkte hat der FC Chelsea nach 17 Spielen schon auf dem Konto. "Unser Vorsprung in der Tabelle sollte eigentlich schon größer sein, aber das ist unsere eigene Schuld", sagt John Terry bei "Sky Sports" und fügt an: "90 Punkte sind unser Ziel und wir sind der einzige Klub, der es schaffen kann". Dass sie es draufhaben, haben sie 2005 und 2006 bewiesen.

18.46 Uhr: Große Ehre für Edin Dzeko: Der Stürmerstar vom VfL Wolfsburg ist in seiner Heimat Bosnien-Herzegowina zum Sportler des Jahres gewählt worden. Der 23-Jährige setzte sich vor seinem Klubkollegen Zvjezdan Misimovic durch. "Es ist eine große Ehre für Zvjezdan und mich. Ein großer Dank gebührt natürlich unseren Wolfsburger Teamkameraden. Wir sind als Mannschaft deutscher Meister geworden, durch die hervorragende Teamleistung konnte auch ich mich weiterentwickeln und in den Vordergrund spielen", sagte Dzeko: "Allerdings bedaure ich natürlich auch, dass sich Bosnien nicht für die WM und der VfL Wolfsburg nicht für die K.o.-Phase in der Champions League qualifizieren konnte." Man kann eben nicht alles haben.

18.32 Uhr: Lobende Worte von Sir Alex Ferguson Richtung Anderson. Seit 2007 ist der Brasilianer bei Manchester United und noch immer der teuerste Spieler, der die Super Liga verlassen hat (31,5 Mio. Euro). "Anderson hat die Herausforderung angenommen und befindet sich aktuell in großartiger Form. Er brauchte etwas Zeit. Er hat sich eingelebt und ist gereift. Der harte Wettbewerb hat sein Selbstvertrauen nicht geschmälert und das ist sehr wichtig. Er hat diesen brasilianischen Glauben an seine eigenen Fähigkeiten und ich bin sicher, dass er ein Spitzenspieler wird. Im Moment wirkt es, als würde er fliegen und er brennt darauf zu spielen. Wenn er nicht in der Startelf steht, zieht er jedes Mal ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter", sagte Ferguson.

18.18 Uhr: Und was sagt Sportdirektor Alessio Secco dazu? In der "Gazzetta dello Sport" teilte er mit: "Wir waren überrascht, eine medizinische Diagnose vom anderen Ende der Welt und von jemandem, der noch nicht einmal ein Arzt ist, zu lesen. Wir haben uns mit unseren Spezialisten auf eine bestimmte Art der Therapie geeinigt und es klappt wunderbar." Dann ist ja alles in Butter.

18.06 Uhr: Wirbel um die Verletzung von Mauro Camoranesi. Der Juve-Spieler zog sich beim Spiel gegen den AS Bari eine Muskelverletzung in der Wade zu und fällt die nächsten drei Monate aus. Sein Berater Sergio Fortunato übt scharfe Kritik an den behandelnden Ärzten. "Sie hätten ihm sofort das Blut aus der Wunde saugen sollen und nicht erst zehn Stunden, nachdem er sich verletzt hat und es schon geronnen war. Mauro ist wütend, aber wird es bis zur Weltmeisterschaft schaffen. Über eine mögliche Operation weiß ich nichts. Juve hat mit mir darüber nicht gesprochen", sagte Fortunato auf "calciomercato.it".

17.51 Uhr: Die Schweinegrippe wütet weiter. Jetzt hat es auch Timo Hildebrand getroffen. Hoffenheim wird vom H1N1-Virus ordentlich gebeutelt. Nach Marvin Compper und Demba Ba ist der Torwart schon das dritte Opfer. Zur Rückrunde wird er wieder fit sein, aber gegen den VfB wird Hildebrand nicht den Kasten hüten.

17.44 Uhr: Wie die "Bild" vermeldet, ist Boris Becker aus dem Verwaltungsbeirat des FC Bayern ausgeschieden. Bobbele wollte aus Gründen des Zeitmangels nicht mehr länger im Beirat sitzen. Ebenso geht es Roland Berger und Georg von Waldenfels. Dafür haben die Bayern ja jetzt Edmund Stoiber und Echkardt Müller-Heydenreich.

17.32 Uhr: Das ursprünglich für Samstag (14 Uhr) angesetzte Punktspiel von Jahn Regensburg gegen den Wuppertaler SV ist heute abgesagt worden. Der Platz im Jahnstadion ist offenbar unbespielbar. Ein Nachholtermin steht allerdings noch nicht fest.

17.22 Uhr: Laut "Sportbild.de" bleibt Pavel Krmas dem SC Freiburg erhalten - und zwar bis zum 30. Juni 2012. Zumindest vermeldet das sein Berater Gordon Stipic. Freiburg selbst äußerte sich noch nicht konkret dazu, lediglich hieß es von Seiten des SC- Sprechers Rudi Raschke: "Pavel Krmas ist über das Saisonende hinaus an uns gebunden."

17.12 Uhr: Dass die Luft für Armin Veh immer dünner wird, haben wir heute morgen schon berichtet. Liefern wir also noch ein Zitat des Gescholtenen selbst: "Im Fußball brauchst du Ergebnisse und bei dem Tabellenstand habe ich wenig Argumente", erklärte Veh auf "Sportbild.de". So sieht's aus.

16.54 Uhr: Aja. Jena braucht bekanntlich dringend Geld. Jetzt haben sie die Rasenheizung ihres Stadions verkauft. Von der Kommunalen Immobilien Jena (KIJ) bekamen sie dafür 350.000 Euro. "Mit dem Verkauf der Rasenheizung ist somit auch dank der Stadt ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des Sanierungskonzeptes des FC Carl Zeiss Jena erreicht worden", sagte Geschäftsführer Michael Born. Hoffen wir, dass der Rasen jetzt nicht friert.

16.34 Uhr: Störenfried Jens Lehmann zeigt Einsicht und hat die Bestrafung für seine öffentliche Kritik am Vorstand des  VfB Stuttgart akzeptiert. "In dem Gespräch sind die Sachen aus dem Weg geräumt worden. Er hat die Geldstrafe und die Abmahnung akzeptiert", sagte Stuttgarts Sportvorstand Horst Heldt nach einem erneuten Treffen mit dem 40 Jahre alten Torhüter, dem auch der neue Trainer Christian Gross beiwohnte.

16.22 Uhr: UPDATEDer Toni des Tages, Teil zwei: Inter-Boss Massimo Moratti sagte vor einer Verbandssitzung in Mailand: "Momentan liegen die Chancen, dass Toni oder Pandev kommen, bei null Prozent. Wir sind gut aufgestellt und wollen so weitermachen. Auch Mourinho, der einen Neuzugang gefordert hat, weiß genau, wie viel der Verein bereits auf dem Transfermarkt geleistet hat. Momentan wollen wir nichts machen, auch weil es sich um schwerwiegende Operationen handelt." Eine klare Ansage...

16.08 Uhr: Michel Bastos zum AC Milan? Duro Ivanisevic, Berater des Brasilianers, sagte "Calciomercato": "Einige europäische Top-Klubs sind an Michel interessiert. Einen Wechsel im Januar wird es aber nicht geben. Er fühlt sich in Lyon wohl, spielt mit der Mannschaft in der Champions League und hofft, dass er im Sommer mit Brasilien zur WM kann", sagte Ivanisevic.

Apropos WM: Werde Fanreporter und unterstütze das spox.com Team!

15.56 Uhr: Sergej Ignaschewitsch und Alexej Beresuzki vom Champions-League-Achtelfinalisten ZSKA Moskau sind von der UEFA wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen für jeweils ein Spiel gesperrt worden. Außerdem erhielt der Klub eine Geldstrafe von 25.000 Euro. Das teilte die UEFA am Donnerstag mit.

15.41 Uhr: Das Sanierungskonzept des Drittligisten Carl Zeiss Jena trägt Früchte. Der frühere Europapokal-Finalist hat seine Rasenheizung im Ernst-Abbe-Sportfeld an die Kommunale Immobilien Jena (KIJ) für 350.000 Euro verkauft und somit wichtige Einnahmen erzielt. "Mit dem Verkauf der Rasenheizung ist somit auch dank der Stadt ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des Sanierungskonzeptes des FC Carl Zeiss Jena erreicht worden", sagte Geschäftsführer Michael Born.

15.26 Uhr: Nationalstürmer Mario Gomez hat die Verbannung auf die Ersatzbank bei Bayern München als die größte Krise seiner Karriere erlebt und sieht die schwere Zeit als überwunden an. "In der Form habe ich das noch nie erlebt. Ich war ein Stück weit sehr verunsichert. Das war keine einfache Zeit", sagte Gomez vor dem Punktspiel des Rekordmeisters am Samstag gegen Hertha BSC Berlin.

15.11 Uhr: Hannover 96 hat die zum Saisonende auslaufenden Verträge mit Abwehrchef Christian Schulz und Mittelfeldspieler Jan Rosenthal jeweils per Option bis zum 30. Juni 2011 verlängert. Schulz kam 2007 von Werder Bremen zu den Niedersachsen, Eigengewächs Rosenthal trägt bereits seit 2000 das 96-Trikot.

14.58 Uhr: Mittelfeldspieler Markus Feulner von Borussia Dortmund muss sich einer Operation unterziehen. Der Neuzugang vom FSV Mainz 05 hatte in der vergangenen Woche einen Teilriss der Syndesmose im rechten Sprunggelenk erlitten. Jakub Blaszczykowski und Mohamed Zidan nahmen dagegen das Training am Donnerstag wieder auf. Der polnische Nationalspieler Blaszczykowski hat eine Oberschenkelverletzung auskuriert, Afrikameister Zidan bereitet eine Fleischwunde im rechten Oberschenkel keine großen Probleme mehr.

14.43 Uhr: Der Streit über Stadionverbote geht in die nächste Runde. Ein Fan von Bayern München hat Verfassungsbeschwerde gegen ein Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) in Karlsruhe vom 30. November in dieser Sache eingelegt. Der BGH hatte die Vereine in ihren weitreichenden Rechten bestätigt, Hausverbote auszusprechen und potenzielle Störer auszuschließen, solange keine Willkür vorliegt. Der Teenager wollte sein bereits abgelaufenes bundesweites Stadionverbot nach Ausschreitungen am 25. März 2006 in Duisburg für rechtswidrig erklären lassen.

Rund um den Ball im Archiv

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung