Der Fußball-Tag im Ticker

Fabregas verlässt die Gunners - aber wann?

Von Tickerer: Frank Oschwald/Marcus Giebel/Hansjürgen Mai
Mittwoch, 19.08.2009 | 17:45 Uhr
Cesc Fabregas spielt seit 2003 für den FC Arsenal
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Cesc Fabregas verlässt den FC Arsenal in Richtung Barcelona, die Frage ist nur wann (18.35 Uhr)? Arbeitet Mesut Özil an seinem Abgang aus Bremen (15.12 Uhr)? Hertha will Gojko Kacar unbedingt halten (17.37 Uhr). Leverkusen scheint gute Karten im Poker um Rasmus Elm zu haben (16.50 Uhr). Edmund Becker steht in Karlsruhe vor der Entlassung (15.38 Uhr). Die News und Gerüchte vom Mittwoch.

20.22 Uhr: Das wars für heute! Jetzt bei uns im LIVE-TICKER das Aufeinandertreffer zwischen dem BVB und Real Madrid.

19.43 Uhr: Unmut in den Reihen der Bayern-Anhänger. In diversen Fan-Foren kündigen die Fans des Rekordmeisters einen Protest gegen den Vorstand ihres Klubs an. Wie dort zu lesen ist, wollen die Anhänger am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Mainz zwischen der 10. und 30. Minute das Stadion verlassen. Grund für diese Aktion ist die Transferpolitik des FCB, zudem protestiert man auch für einen Wechsel von Rafael van der Vaart an die Isar.

19.19 Uhr: Die Reise nach Dortmund wird bei Wesley Sneijder in schlechter Erinnerung bleiben. Dem 25-jährigen Niederländer wurde nämlich mitgeteilt, dass er in den Plänen der Königlichen keine Rolle mehr spielt. Wie die spanische Sportzeitung "Marca" weiter berichtet, wird Sneijder auch nicht mehr mit der ersten Mannschaft trainieren. Somit bleiben dem ehemaligen Ajax-Spieler noch elf Tage um sich einen neuen Verein zu suchen. Als sehr wahrscheinlich gilt ein Wechsel zu Inter Mailand. Trainer Jose Mourinho hat sein Interesse an dem Mittelfeldakteur bereits bekundet.

18.53 Uhr: Das hat Joleon Lescott nun davon: Evertons Trainer David Moyes nominierte den wechselwilligen Abwehrmann nicht für das morgige Quali-Spiel gegen Sigma Olomouc. Nach Manchester City darf der derzeit allein trainierende 27-Jährige aber auch nicht. Moyes in der "Sun": "Joleon hat sich in den vergangenen Tagen nicht richtig verhalten. Er hat mich und seine Teamkollegen enttäuscht."

18.35 Uhr: Haben sich der FC Barcelona und der FC Arsenal nun doch auf einen Wechsel von Cesc Fabregas geeinigt? Eine Meldung der spanischen Zeitung "El Mundo Deportivo" sorgt nun für Aufruhr. Demzufolge sei der Transfer in trockenen Tüchern, die Frage sei lediglich: Wann geht Fabregas nach Katalonien? Sollte sich der FC Arsenal nicht für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren, würde der Transfer sofort über die Bühne gehen. Nach dem 2:0 bei Celtic Glasgow dürfte sich das jedoch erledigt haben. In diesem Fall verließe Fabregas die Gunners erst im kommenden Sommer. Als Ablösesumme hätten sich beide Seiten auf 35 Millionen Euro geeinigt.

18.12 Uhr: UpdateJetzt ist es offiziell! Ede Becker und der Karlsruher SC gehen ab sofort getrennte Wege. "Wir haben in den vergangenen Tagen intensive Gespräche im Präsidium, mit dem Management und auch dem Trainer geführt. Dabei sind wir zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit zu beenden", erklärte KSC-Präsident Hubert H. Raase. "Wir gehen nicht im Unfrieden auseinander."

17.46 Uhr: Infos aus dem Krankenlager des FC Bayern: Franck Ribery hat nach seinen im Montagstraining erlittenen Adduktorenproblemen heute wieder mit leichtem Lauftraining begonnen. Die Heilungsprozesse der verletzten Mark van Bommel (Zehenbruch) und Martin Demichelis (Bänderriss) verlaufen ohne Komplikationen. Beide ließen sich intensiv behandeln.

17.37 Uhr: Nun dementiert auch Hertha einen Wechsel von Gojko Kacar zum Ligarivalen VfB Stuttgart. Geschäftsführer Michael Preetz in der "Bild": "Das ist kein Thema. Wir werden ihn nicht abgeben." Ob dies das letzte Wort in dem Poker um den serbischen Mittelfeldspieler ist?

17.30 Uhr: Hoffenheim, Prince Tagoe und kein Ende: Jetzt meldet sich der von den Kraichgauern entlassene Ghanaer via "Sport-Bild" zu Wort. In einem Interview lederte der 22-Jährige gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber: "Ich habe von Anfang an nicht verstanden, warum alles so schnell gehen musste. Ich weiß, dass dies rechtlich nicht nötig war. Ich habe bis heute keine Erklärung vom Club dafür gehört, die ich glauben kann. Warum hat man mich sofort vor die Tür gesetzt?" Er plane, angesehene Ärzte zu konsultieren und seine Gesundheit zu beweisen. "Das Ganze wird für mich gut ausgehen, davon bin ich absolut überzeugt", so Tagoe, der rechtliche Schritte gegen 1899 Hoffenheim einleiten will.

17.22 Uhr: Nun doch wieder Milan Jovanovic? Das Interesse an Sidney Govou und Gojko Kacar hat Stuttgarts Manager Horst Heldt dementiert, zugleich aber eröffnet, noch mal auf dem Transfermarkt aktiv werden zu wollen. Warum also nicht wieder in Lüttich anfragen, wo Kacars Landsmann unter Vertrag steht? Dies jedenfalls spekuliert "dpa". Die Einnahmen aus der fast sicheren Champions-League-Teilnahme könnten die Schwaben demnach zum Umdenken bewegen. Gut in Form scheint Jovanovic zumindest zu sein: In der ersten drei Spielen in der belgischen Jupiler Pro League netzte er viermal ein.

17.14 Uhr: Ein neuer Name für Stuttgart: Die Schwaben sollen laut "transfermarktweb.com" an Bolognas Gaby Mudingayi interessiert sein. Ob da wirklich was dran ist. Hier auf jeden Fall einige Daten zum Belgier: 27 Jahre, Vertrag bis 2012, Marktwert liegt laut "transfermarkt" bei vier Millionen Euro.

17.08 Uhr: Hannover geht das Trikot-Problem mit dem doppelten Chahed an. Da Jugendspieler Sofien Chahed seinen Nachnamen auf dem Trikot trägt, soll auf dem von Neuzugang Sofian Chahed lediglich der Vorname des Ex-Herthaners stehen. Dafür benötigen die 96er jedoch die Zustimmung der DFL. In so einem verzwickten Fall wird der Verband ja wohl beide Augen zudrücken.

16.56 Uhr: Noch einmal Sanogo: Jetzt hat auch Werders Mediendirektor Tino Polster den Verkauf des Ivorers gegenüber "dpa" bestätigt. Das Ding ist damit sowas von durch. Boubacar verabschiedet sich nach Frankreich.

16.50 Uhr: Ist Bayer Leverkusen doch der Favorit bei der Jagd nach Schwedens Supertalent Rasmus Elm? Nachdem Meldungen aufgetaucht sind, nach denen der Stürmer aus Kalmar die italienische oder niederländische Liga vorziehen würde, soll laut "Sky Sports" nun das Werksteam die besten Karten haben. "Expressen" zitiert Kalmars Sportdirektor Svante Samuelsson mit den Worten: "In den nächsten Tagen wird die Entscheidung fallen." Die ebenfalls interessiert gewesenen Premier-League-Klubs FC Fulham und FC Everton sollen bereits aus dem Poker ausgestiegen sein.

16.41 Uhr: Wechselt Newcastle United den Besitzer? Der gerade erst in die Championship abgestiegene Verein aus dem Nordosten Englands soll vom Geschäftsmann Barry Moat übernommen werden. Moat war am Wochenende beim 3:0 der Magpies gegen den FC Reading zu Gast im St. James Park und saß in der Nähe von Eigentümer Mike Ashley. Der will mindestens die für die Übernahme gezahlten 115 Millionen Euro einstreichen. Sollte Moat das Rennen machen, gilt es als sicher, dass Alan Shearer wieder den Managerposten in Newcastle übernehmen wird.

16.28 Uhr: Ede Beckers Entlassung beim KSC ist noch gar nicht offiziell vom Verein bestätigt, da gibt es schon eine Liste der möglichen Nachfolger. So seien Rudi Bommer, Christian Wück, Edgar Schmitt, Friedhelm Funkel und Milan Sasic bei den Badenern im Gespräch. Euro-Eddie zurück nach Karlsruhe - das hätte was!

16.22 Uhr: Neueste Informationen aus Bremen: Boubacar Sanogos Verkauf an AS St. Etienne gilt als sicher. Allerdings soll der Ivorer im Playoff-Hinspiel zur Europa League gegen FK Aktobe am Donnerstag noch ein letztes Mal im Werder-Kader stehen. Wenige Stunden danach wird der Transfer dann vollzogen. Vertreter des französischen Vereins befinden sich bereits in der Hansestadt.

16.17 Uhr: Auch im "DSF" kam Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge zu Wort. Dort warnte er davor, den verletzten Luca Toni abzuschreiben: "Er ist ein mental starker Spieler. Ich bin überzeugt davon, dass er nach seiner Rückkehr aus Italien ab morgen wieder hart trainieren und an seinem Comeback arbeiten wird. Dann werden wir in München auch noch viel Spaß mit ihm haben."

16.04 Uhr: Der FC Everton wartet auf ein drittes Angebot von Manchester City für Joleon Lescott. Der wechselwillige Verteidiger trainiert derzeit abseits der Mannschaft, nachdem er am Wochenende beim 1:6 gegen Arsenal eine lustlose Vorstellung abgeliefert hat. Es wird gemutmaßt, dass der Verein aus Liverpool sich mit einer Ablösesumme von 25 Millionen Euro zufrieden geben würde. In diesem Zusammenhang wird auch mit einer Rückkehr von Richard Dunne zum FC Everton spekuliert - möglicherweise wird der Ire mit in den Transfer verrechnet.

15.52 Uhr: Laut "Corriere dello Sport" schwebt Berlusconi ein System wie im amerikanischen Profisport mit gesetzlich limitierten Spielergehältern vor. Erste Gespräche mit UEFA-Präsident Michel Platini habe der Italiener bereits geführt. Unterstützung kommt von Lazios Präsident Claudio Lotito, der dabei die Regierung um Berlusconi in die Pflicht nimmt. Dagegen sind die Spieler nicht besonders begeistert. Italiens Rekord-Nationalspieler Fabio Cannavaro knapp: "So löst man die Probleme des Fußballs nicht."

15.45 Uhr: Die Wirtschaftskrise scheint auch bei Italiens Ministerpräsident und Milan-Besitzer Silvio Berlusconi angekommen zu sein. Deshalb fordert der 72-Jährige nun eine Gehaltsobergrenze im europäischen Fußball: "Die Spielergehälter sind inakzeptabel. Sie sind weit weg von der wirtschaftlichen Realität und von der derzeit schwierigen Situation."

15.38 Uhr: Erste Trainerentlassung der laufenden Zweitliga-Saison? Nach einem Bericht des "SWR" hat Absteiger Karlsruher SC die Notbremse gezogen und sich von Trainer Edmund Becker getrennt. Die Bestätigung vom Verein, der mit einem Zähler aus zwei Spielen auf Platz 14 rangiert, steht noch aus. Am Montag hatten sich Mannschaftsrat und Manager Rolf Dohmen zu einem Krisengespräch getroffen. Laut KSC-Präsident Hubert H. Raase sei die Entscheidung bereits gestern gefallen. Das heutige Nachmittagstraining sei kurzfristig abgesagt worden.

15.12 Uhr: Verliert Werder Bremen seinen nächsten Mittelfeldstar? Nachdem Diego in diesem Sommer den Abflug Richtung Turin gemacht hat, steht scheinbar auch Mesut Özil auf dem Sprung. Die Gespräche über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2011 laufenden Vertrags sind auf Wunsch des Nationalspielers abgebrochen worden. Nun spekuliert die "Bild": Özil hofft nach einer starken WM in Südafrika auf die ganz große Kohle. Bereits in dieser Transferperiode gab es Angebote von Manchester City und Valencia. Doch bislang hoffte Werder-Sportdirektor Klaus Allofs auf eine schnelle Einigung mit dem 20-Jährigen. Nun scheinen die Grün-Weißen nur noch nach dieser Saison Geld mit dem Verkauf des großen Talents machen zu können.

14.46 Uhr: Mario Eggimann scheint sich mit einem Platz auf der Bank bei Hannover 96 anfreunden zu müssen. Trotz der Verletztenmisere bei den Niedersachsen kam der Schweizer bislang noch nicht zum Einsatz. Kein Wunder, dass da über einen Transfer des 28-Jährigen zum FC Basel spekuliert wurde. FCB-Vize-Präsident Bernhard Heusler dementierte jedoch im "Blick": "Es stimmt, dass Eggimann in der Vergangenheit immer mal wieder ein Thema war - im Moment allerdings nicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung