Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: City bietet 174 Millionen für Lionel Messi

Von Tickerer: Benjamin Sehring/Stefan Maurer
Dienstag, 11.08.2009 | 17:11 Uhr
Lionel Messi hat gut lachen. Die Scheichs wollen den Weltfußballer für 174 Millionen Euro
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

ManCity ist Messi 174 Millionen Euro wert (17.20 Uhr), der FC Schalke 04 steht vor der Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Mineiro (11.52 Uhr). Der Besitzer des FC Chelsea, Roman Abramowitsch, will sich mit Bayern-Manager Uli Hoeneß treffen, um über einen Wechsel von Franck Ribery zu verhandeln (9.31 Uhr). Michael Ballack wird nach seiner Attacke gegen Patrice Evra nicht bestraft (9.40 Uhr). Und: Herthas Lucio findet das Verhalten der Berliner "respektlos" (9.24 Uhr).

20.40 Uhr: Das war's für heute. Wir, der Ticker und ich, verabschieden uns. Morgen früh wird euch wieder Neues aus der Welt des Fußballs geboten.

20.37 Uhr: Anscheinend ist die halbe Premier League hinter Boudewijn Zenden her. Der 32-jährige Niederländer sagte "Sky Sports": "Hull, Blackburn und Portsmouth haben Interesse an mir. Mit diesen Klubs stehe ich in Verhandlungen und hoffe, bis zum 15. August eine Einigung erzielen zu können. Bisher ist nichts entschieden."

20.20 Uhr: Klaas-Jan Huntelaar bleiben nicht viele schöne Erinnerungen an Real Madrid. In der "AS" sagte er: "Sie haben mir plötzlich mitgeteilt, dass mein neuer Klub Stuttgart heißt. Ich wusste nichts davon. Nur die ersten Monate in Madrid waren okay, danach wurde ich ausgebootet und fühlte mich nutzlos. Positiv in Erinnerung  bleibt mir nur die Zuneigung der Fans."

20.03 Uhr: Didier Drogba scheint ganz froh zu sein, dass Chelsea sich im Sommer nicht großartig verstärkt hat. Im "Guardian" sagte er: "Viele sehen das als Schwäche, ich aber nicht. Wir kennen uns alle sehr lange, kennen unsere Stärken und Schwächen und wissen wie wir als Mannschaft funktionieren. So sollte es uns leichter fallen, unsere Fehler abzustellen."

19.46 Uhr: Betis Sevilla bestätigt auf seiner Homepage den Transfer von Mark Gonzalez zu ZSKA Moskau. Der chilenische Nationalspieler soll seinen Vertrag in Russland in der nächsten Woche, nach dem Freundschaftsspiel seines Landes gegen Dänemark, unterzeichnen. Über die Modalitäten des Transfers wurde nichts bekannt. Spanische Medien gehen allerdings von einer Ablösesumme von 6,5 Millionen Euro aus.

19.29 Uhr: So, war schnell was zu essen holen. Kurze Neu-Orientierung an der News-Lager und gleich geht es weiter...

19.18 Uhr: John Hartson, der früher unter anderem für Arsenal und Celtic Glasgow spielte, kämpft seit Wochen gegen einen Gehirntumor und Hodenkrebs. Nun scheint es erste Forschritte zu geben. Wie die "BBC" berichtet, darf Hartson das Krankenhaus wieder verlassen. Sein Arzt sagte: "Die erste Phase der Chemotherapie ist vorbei, er kann nach Hause gehen, wird aber für weitere Behandlungen in die Klinik kommen müssen."

19.07 Uhr: Ein Fan des OSG Nizza wurde in Frankreich zu sechs Monaten Haft und drei Jahren auf Bewährung verurteilt. Darüber hinaus muss der 24-Jährige, der bei einem Spiel gegen Saint-Etienne einen Autofahrer mit einem Geschoss verletzt hatte, ein dreijähriges Stadionverbot hinnehmen.

18.55 Uhr: Wayne Rooney ist vom Einsatz von Dimitar Berbatov in der bisherigen Vorbereitung beeindruckt. Im "Guardian" sagte er: "Er gibt im Training und in den Vorbereitungsspielen richtig Gas. Er scheint zielorientierter zu sein als im letzten Jahr und arbeitet auch nach hinten mit. Er ist ein brillanter Spieler und versucht definitiv einen guten Eindruck zu hinterlassen."

18.38 Uhr: Italiens Coach Marcello Lippi erklärte auf einer Pressekonferenz vor dem Spiel am Mittwoch gegen die Schweiz: "Marchisio und Criscito werden in der ersten Elf stehen." Weiter ergänzte der Star-Trainer: "Wir können uns keine schwachen Leistungen mehr erlauben. Es wird Zeit, dass wir wieder auf höchstem Level spielen. Es wird im Team keine Revolution geben, sondern nur kleine Veränderungen."

18.22 Uhr: Wie der "Guardian" berichtet, könnte Mike Ashley für ein weiteres Jahr Besitzer von Newcastle United bleiben. Als Trainer würde er dann wohl David O'Leary installieren. Bis zum Ende der Woche wird Ashley entscheiden, ob er ein Übernahmeangebot von Barry Moat akzeptiert. Mal sehen, wie es weitergeht...

18.08 Uhr: Nach Berichten der "Marca" hat Barca verstärktes Interesse an Dmitro Chygrynskiy von Schachtjor Donezk. Die Ukrainer haben angeblich ein Angebot des Champions-League-Siegers, das sich auf insgesamt 25 Millionen Euro belief, abgelehnt. Pep Guardiola möchte unbedingt einen Außenverteidiger, um  Carles Puyol wieder im Defensivzentrum aufbieten zu können.

17.52 Uhr: Aiaiai, da könnte sich aber eine Ärger eingehandelt haben. Craig Bellamy, Kapitän der walisischen Nationalmannschaft, wurde von seinem Verein Manchester City für das Freundschaftsspiel der Waliser gegen Montenegro krank gemeldet, nur um eine Trainingseinheit bei den Citizens voll mitzumachen. Ob Bellamy noch lange Kapitän ist? To be continued...

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung