Fussball

Twitter-Gerücht: Ballack zum Hamburger SV?

Von Tickerer: Philipp Dornhegge
Montag, 29.06.2009 | 21:21 Uhr
Scheinbar verhandelt Michael Ballack mit dem HSV über eine Rückkehr in die Bundesliga
© Getty

Bei Twitter taucht ein heißes Gerücht auf: Michael Ballack ist beim Hamburger SV im Gespräch (21.38 Uhr). Xavi haut auf den außer Kontrolle geratenen Ronaldo drauf (15.06 Uhr), ein Wechsel von Samuel Eto'o zu Manchester City steht unmittelbar bevor (12.38 Uhr). Lothar Matthäus wird vielleicht Nationaltrainer Kameruns (12.16 Uhr), Werder Bremen denkt offenbar darüber nach, Tim Borowski zurückzuholen (9.22 Uhr), und Christoph Daum wurde am Flughafen beklaut (9.28 Uhr).

21.54 Uhr: Ein Twitter-Gerücht verbreitet sich derzeit wie ein Lauffeuer im Internet. Angeblich soll der Hamburger SV mit Michael Ballack verhandeln. Twitter-User @sachark, im echten Leben Pressesprecher der Online-Lernplattform "scoyo", veröffentlichte über seinen Account am Montagabend folgende Beobachtung: "Am Nebentisch im ICE sitzen zwei prominente Spielerberater und ein Anwalt. Sie diskutieren seit 15 Minuten einen Ballack-Transfer zum HSV." @sachark weiter: "Chelsea will ihn wohl abgeben, Ballack tendiert bei Wechsel aber eher zu Spanien (A. Madrid). HSV müsste Stammplatzgarantie bieten. Gehalt hängt von den Personalien Petric, Boateng (Anfrage v. Barca), Metzelder und van der Vaart ab. Es geht also auch ohne Manager." Ob an der Geschichte wirklich etwas dran ist? Bisher ist es nicht mehr als ein Gerücht. Wir bemühen uns um Stimmen. Bis morgen!

21.45 Uhr: Aus aktuellem Anlass eröffnen wir den Ticker nochmal... Seht selbst...

19.10 Uhr: So, das war's für heute im Ticker. In diesem Ticker jedenfalls. Denn heute Abend gibt's immerhin noch das EM-Finale der U 21. Daumen drücken für die Deutschen gegen England! Das tickern wir natürlich auch. Ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER.

18.50 Uhr: Daniel van Buyten hat die Gerüchte um seinen Abschied dementiert. Er bleibt bei Bayern. Sagt er. In der Münchner "tz": "Ein Wechsel kommt für mich im Moment nicht in Frage. Ich bleibe und konzentriere mich hier voll und ganz auf meine Aufgabe unter dem neuen Trainer."

17.29 Uhr: So wie es aussieht, wird Juri Schirkow wohl schon in zwei Tagen vom Markt sein. "Sport-Express" berichtet, dass Chelsea für ca. 20 Millionen Euro zugeschlagen hat und den vielseitigen Linksfuß von ZSKA Moskau an die Stamford Bridge holt. Am Mittwoch wird Schirkow in London zur Vertragsunterzeichnung erwartet.

17.16 Uhr: Nicht nur in Deutschland wird heiß über die neue Regelung diskutiert, nach der Spieler auch in hohem Alter noch die Nationalmannschaft wechseln können. Auch in Italien sorgt das Thema für hitzige Diskussionen. Mario Balotelli, der ghanaische Eltern hat, hat sich allerdings schon entschieden: "Mario hat nicht vor, für Ghana zu spielen, ein Land, mit dem er nur durch seine biologischen Eltern verbunden ist", erklärte John Balotelli, Bruder und Agent des 18-Jährigen. Vielmehr wolle er sich unter Marcelo Lippi in der Squadra Azzurri durchsetzen.

17.02 Uhr: Ewald Lienens harte Linie könnte bald sein erstes Opfer fordern. Der neue Coach der Münchner Löwen hatte angekündigt, dass es in Zukunft keine auslaufenden Verträge mehr geben werde ("Entwerder ein Spieler verlängert, oder er bringt Ablöse"). Fabian Johnson, der von den Wolfsburgern heftig umworben wird, könnte darunter leiden. Denn bisher gab es keine Einigung mit dem VfL über einen Transfer. Sollte die nicht zustande kommen, droht dem Außenverteidigertalent ein Jahr lang die Tribüne. Lienen: "Warum sollte ich denn einen Spieler noch ein Jahr schulen und fördern, wenn er danach ablösefrei gehen will?"

16.57 Uhr: Zeit für eine Meldung vom FC Bayern. Da an der Säbener Straße derzeit aber nichts los ist, müssen uns mit der wenig aufregenden Neuigkeit behelfen, dass Bastian Schweinsteiger den Trainingsauftakt des Rekordmeisters verpassen wird. Nach einem Eingriff am Knie kommt eine Rückkehr auf den Platz noch zu früh.

16.49 Uhr: Macht der alte Mann doch noch weiter? Gegenüber "Corriere dello Sport" bekräftigte Mino Raiola erneut, dass Pavel Nedved eventuell noch ein Jahr dran hängt: "Eine Entscheidung steht noch aus, aber ich glaube, dass er weitermacht." Angeblich gebe es ein interessantes Angebot aus den USA.

16.34 Uhr: Javier Saviolas Transfer von Real Madrid zu Benfica Lissabon hat neben der Aussicht, wieder mehr spielen zu können, vor allem einen Grund: Der kleine Angreifer will wieder in die Nationalmannschaft Argentiniens. "Keine Frage, dieser Wechsel war das beste, was meiner Karriere passieren konnte. Ich würde mich sehr freuen, wenn es hier gut liefe und ich wieder für mein Land spielen dürfte", so El Conejito gegenüber "O Jogo". Viel Glück dabei!

16.26 Uhr: Nicht erst seit seinen fünf Toren beim Confederations Cup ist Luis Fabiano ein gefragter Spieler. Aber keine Frage, das Interesse wird sich eher noch steigern. Aktuell soll vor allem Milan hinter dem Brasilianer her sein, nachdem die sich wohl von einer Dzeko-Verpflichtung verabschieden müssen. Aber: "Ich weiß von dem Interesse Milans, aber persönlichen Kontakt gab es noch nicht", gab Fabianos Berater Jose Fuentes gegenüber "Sky Sport Italia" zu Protokoll. "Aktuell spielt er für Sevilla, aber ich kann nicht versprechen, dass er auch im nächsten Jahr noch da sein wird. Vom Können steht er auf einer Stufe mit Ibrahimovic, Villa und Adebayor."

16.16 Uhr: User Bailey hat natürlich völlig recht, da ist uns was durchgegangen. Also: Lieber Herr Rangnick, alles Gute zum 51. Geburtstag! Ist jetzt zwar kein runder, aber das macht ja ausnahmesweise mal nichts.

16.09 Uhr: Eben noch der Benzema, jetzt der Ibrahimovic. Dessen Agent hat zugegeben, dass auch der Inter-Stürmer noch kein Angebot für einen Wechsel erhalten habe. "Weder Real noch Barcelona haben Kontakt mit mir aufgenommen", so Mino Raiola. Wäre ja nicht weiter überraschend, wenn dieses ganze Transfertheater nichts als heiße Luft war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung