Diego will nicht Kloses Fehler machen

Von Tickerer: Tobias Hock/Christian Bernhard
Dienstag, 05.05.2009 | 09:07 Uhr
diego, bremen, bayern
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Bremens Diego will nicht Kloses Fehler wiederholen (18.35 Uhr) und Frank Rijkaard denkt nicht über Wolfsburg nach (14.01 Uhr). Mesut Özil und Diego kicken lieber in Bremen als in Köln (12.31 Uhr) und Markus Babbel bekommt einen richtigen Vertrag in Stuttgart (13.09 Uhr). Die Verantwortlichen der Bayern haben sich offenbar mit Louis van Gaal und Bremens Spielmacher getroffen (9.10 Uhr). Alle News, Gerüchte und Infos des Fußball-Tages im Ticker.

19.34 Uhr: So, das war's für heute von unserer Seite. Wir Spätschichtler wünschen euch noch einen schönen Abend und viel Spaß mit dem CL-Hit Arsenal vs. ManUnited, den wir klarerweise für euch tickern! Bis morgen!

 19.19 Uhr: Nochmal Raiola, diesmal geht es aber um Pavel Nedved, den der Ibrahimovic-Berater ebenfalls betreut. Der Tscheche in Diensten von Juventus Turin hatte ja vor ein paar Wochen seinen Rücktritt am Saisonende angekündigt. Raiola sagt aber: "Ich glaube nicht, dass Pavel aufhört. Meiner Meinung nach spielt er noch eine Saison."

19.03 Uhr: Diegos Teamkollege Clemens Fritz verrät der "Bild" seine ganz persönliche Meinung zum möglichen Transfer des Brasilianers an die Isar: "Werder hat schon einige gute Spieler an Bayern abgegeben, das tut weh. Wenn er in der Bundesliga bleibt, soll er bei Bremen bleiben. Sonst bitte ins Ausland wechseln."

18.35 Uhr: Neues von Diego! Nach dem angeblichen Treffen zwischen seinem Vater und Bayern-Vertretern sagt der Brasilianer jetzt der "Bild": "Zu Bayern möchte ich nichts sagen. Ob sie mich wollen, weiß ich ja gar nicht. Ich denke nicht über sie nach." So weit, so gut. Dann sagt er aber auch: "Ich will nicht dasselbe machen wie Miro. Das war damals ein Fehler." Der damalige Bremer Klose traf sich 2007 in der entscheidenden Saisonphase mit Uli Hoeneß und zog dadurch den Zorn der Werder-Fans auf sich. Diego jetzt: "Ich kann mich zu hundert Prozent auf Werder konzentrieren. Ich bin sicher, dass es die Mitspieler nicht irritiert. "

 18.11 Uhr: Mino Raiola, Berater von Inter-Superstar Zlatan Ibrahimovic meldet sich wieder mal zu Wort. "Es gibt momentan keine Anzeichen, dass Ibra Inter verlässt. Zlatan hat einen Vertrag, in dem er sich nicht gefangen fühlt. Jeder potentielle Interessent muss zuerst mit Massimo Moratti sprechen und sich einig werden. Der Inter-Präsident hat aber bereits mehrfach betont, dass Zlatan nicht auf dem Markt ist", so der Italiener gegenüber "Radio Radio". Dann aber fügt er an: " Zlatan liebt Inter, das muss aber nichts heißen. Er hat auch Ajax und Juve geliebt und hat immer gesagt, dass er sich interessante Angebote anschaut." Aha...

17.31 Uhr: Das war es jetzt von meiner Wenigkeit. Ich konzentriere mich jetzt auf den Knaller Arsenal gegen ManUtd. Der Ticker bleibt natürlich noch am Leben. Viel Spaß mit der Spätschicht!

17.17 Uhr: Der Mann hat richtig Bock auf heute Abend! Schon 39 Mal standen sich Alex Ferguson und Arsene Wenger mit ihren Teams gegenüber. Mit 14 Siegen für beide Klubs ist die Bilanz vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) ausgeglichen. In der "Sun" verspüht der Coach der Red Devils Vorfreude: "Es sollte ein fesselndes Spiel zweier toller Mannschaften werden. Ich denke nicht, dass heute Abend jemand enttäuscht wird. Kein anderes Aufeinandertreffen mit Arsenal erreicht die Ausmaße dieser Partie." 

17.03 Uhr: Manchester United will nicht nur sportlich weiter für Furore sorgen, sondern das Selbstverständnis vom größten englischen Klub auch sichtbar nach außen tragen. Das legendäre Old Trafford soll ausgebaut werden, das Fassungsvermögen von 75.000 auf 95.000 Zuschauer steigen. Damit wäre das Wembley-Stadion nur noch das zweitgrößte auf der Insel.

16.51 Uhr: Ein Gala-Auftritt sorgt für Aufsehen. Nach dem Diego Milito vom FC Genua im Derby gegen Sampdoria drei Kisten gemacht hat, soll laut "La Gazzetta dello Sport" nun auch ManUtd am 29-jährigen Stümer interessiert sein. Milito hat in der laufenden Saison bereits 19 Treffer erzielt und wurde bislang mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht.

16.34 Uhr: Die Woche fängt prima an für Borussia Mönchengladbach. Beim Dienstagstraining mussten Marko Marin (Wadenprobleme), Alexander Baumjohann (Magen-Darm-Infekt) und Oliver Neuville (Virusinfektion) passen. Am Sonntag empfängt der Vorletzte den FC Schalke 04. 

16.19 Uhr: Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin unterstützt eine Bewerbung seines Landes um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2018 oder 2022. Der frühere Kremlchef habe Sportminister Witali Mutko am Dienstag bei einem Treffen in Moskau beauftragt, die Infrastruktur in den möglichen Austragungsorten schnell zu verbessern, meldete die Agentur "Interfax".

16.01 Uhr: Cesc Fabregas von Arsenal London bricht eine Lanze für seinen Coach Arsene Wenger. "Er schenkt jungen Spielern und spektakulärem Fußball sein Vertrauen, dafür verdient er eine Belohnung. Es wäre unfair, wenn Arsenal den Champions-League-Pokal nicht gewinnen würde, nachdem es schon so nah dran war", sagte der 21-Jährige der "Sun". Am liebsten wäre dem spanischen Mittelfeldspieler ein Finale gegen Barca: "Da ist noch eine Rechnung offen."

15.48 Uhr: Bleiben wir gleich in Italien. Der AC Florenz muss sich im Kampf um den vierten Platz und die Champions-League-Qualifikation noch gegen den fünften Genua wehren. Mindestens eine Woche muss die Fiorentina jetzt wegen einer Adduktorenverletzung auf Mittelfeldspieler Franci Semioli verzichten.

15.34 Uhr: Rücktritt vom Rücktritt. In der "La Gazetta dello Sport" erinnerte sich Francesco Totti an seine Zeit bei der Nationalmannschaft und erneuerte seine Bereitschaft bei Bedarf zurückzukehren: "Es war eine wunderschöne Zeit. Denke ich an die WM 2010? Naja, ich lass Marcello Lippi in Ruhe mit einen Spielern arbeiten, aber sollte er mich wollen, dann ..."

15.24 Uhr: Wen meint er nur? Eduardo Garcia möchte Präsident von Real Madrid werden und ködert die Wähler mit Verprechungen. Gegenüber "AS" erklärte Garcia: "Wir haben Vereinbarungen mit drei Spielern, darunter ein zentraler Stürmer, der in der Champions League spielt und Tore in England schießt. Wir könnten ihn sofort nach der Wahl präsentieren. Mit Spielern wie Drogba wollen wir den kurzfristigen Erfolg." Huch, da ist ihm der Name dann doch noch rausgerutscht...

15.03 Uhr: Nach Informationen der "La Gazetta dello Sport" wird Juve-Coach Claudio Ranieri spätestens am Saisonende den Klub verlassen müssen. Sollte die alte Dame am Wochenende gegen den AC Milan hoch verlieren, wäre er wohl sofort weg vom Fenster. Favorit auf die Nachfolge sei Luciano Spalletti vom AS Rom. Mehr dazu gibt es hier.

14.51 Uhr: Und noch ein Verein aus Frankreich arbeitet kommende Saison nicht mehr mit seinem Coach zusammen. Paris SG verkündetet auf der Klub-Website, dass der auslaufende Vertrag mit Trainer Paul Le Guen nicht über den Sommer hinaus verlängert wird.

14.36 Uhr: Laut "Sky Sports" ist Rafa Benitez auf der Suche nach einem Sturmpartner für Fernando Torres sehr an Alvaro Negredo von Almeria interessiert. Der 23-Jährige ist jedenfalls geschmeichelt: "Neben Fernando zu spielen, ist ein Traum und jeder Spieler würde das akzeptieren." Der Haken an der Sache: Real Madrid besitzt ein Vorkaufsrecht auf den 19-maligen Torschützen der laufenden Saison.

14.19 Uhr: Da pfeifen die niederländischen Spatzen aber schon relativ deutlich von den Dächern. Louis van Gaal äußerte sich gegenüber dem "Algemeen Dagblad" erstmals zu den Gerüchten im Zusammenhang mit dem FC Bayern: "Es gibt viele Gerüchte, ich habe dem Vorsitzenden allerdings versprochen vorläufig nichts dazu zu sagen. Es ist besser, nun ein paar Tage verstreichen zu lassen, aber vielleicht muss ich doch noch etwas mehr Deutsch pauken." Vielleicht geht er ja nach Wolfsburg...

14.01 Uhr: Die ganz große Lösung wird beim VfL Wolfsburg ausbleiben. Immer wieder geisterte der Name Frank Rijkaard rund um die Volkswagen-Arena. Fans wollen den Ex-Coach vom FC Barcelona sogar schon in der Stadt gesehen haben. "Es gibt keine Anfrage und keinen Grund, über Wolfsburg nachzudenken", stellt sein Berater Perry Overeem laut "Wolfsburger Allgemeinen" jetzt klar. Rijkaard selbst "will Trainer in England oder Italien werden".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung