Fussball

Ancelotti fordert Verstärkungen für Milan

Von René Scheufen/ Tobias Hock
Ancelotti fordert große Namen für Milan. Samuel Eto'o hat einen solchen
© Getty

Alle News aus der Welt des Fußballs am Donnerstag: Carlo Ancelotti fordert namhafte Neuzugänge für den AC Milan, Oliver Kahn verhandelt über drei Stunden mit Schalke-Boss Tönnies und Sir Alex Ferguson trainiert die beste Mannschaft, die er jemals hatte.

20:03: So dann! Der Ticker ist pickepackevoll. Viel Titan, viel England und natürlich Bayern, Boateng und Ebert. In 13 Stunden geht´s an gleicher Stelle weiter. Jetzt heißt´s erstmal: Daumen drücken für den HSV! In zehn Minuten im LIVE-TICKER!

19:55: Alles Käse mit Kahn? Eigentlich sah schon vieles danach aus. Tor-Titan Kahn zu Schalke. Doch ganz aktuell heißt es aus S04-Kreisen: "Ich glaube nicht, dass er unser Mann wird." Das zumindest ist die Aussage eines Aufsichtsratsmitglieds, das das nicht genannt werden möchte. Quelle: Die "Neue Ruhr Zeitung". Mehr dazu gleich in einer Reaktionsmeldung zum Schalke-Kahn-Flirt...

19:04: Nochmal in die Türkei. Da wechseln gerade die letzten Teuro-Tickets ihren Besitzer. Für das Spiel Gala-HSV verlangen die Schwarzmarkthändler 150 statt 30 Euro. Wahnsinn! Um 20.15 Uhr startet die heiße Achtelfinal-Partie bei uns im LIVE-TICKER.

18:48: Tooor in der Ukraine! Metalist Kharkov legt gegen Dynamo Kiew vor. Wenns so bleibt, gibt's Elfmeterschießen. WoW! Mehr UEFA-Cup

18:40: Er kann es sich leisten: Super-Kicker Cristiano Ronaldo geht Coach Ferguson an, und sagt: "Wir können alle fünf Titel gewinnen. Es wird großartig, wenn wir es schaffen." Sir Alex hatte erst kürzlich (14:24 Uhr) erklärt, dass ihn das Quintuple nicht interessiere, und es ohnehin Glückssache wäre ...

18:19: Galatasaray gegen den HSV - in Istanbul ist Endspiel-Stimmung. Bereits zwei Stunden vor dem Rückspiel im UEFA-Cup-Achtelfinale füllt sich das Stadion im Stadtteil Galatasaray. Um 20.15 Uhr geht´s bei uns im LIVE-TICKER los. Lessetipp: Wie stark ist der HSV-Gegner vor dem Spiel des Jahres wirklich? SPOX macht hier den Gala-Check.

17:39: Auswechslung bei SPOX: Kollege Semmler betritt das Spielfeld und kümmert sich um die Neuigkeiten aus der Fußballwelt. Viel Spaß damit.

17:31: Damit nun auch die letzten Zweifler verstehen, dass das Titelrennen in England wieder offen ist. "Vor einem Monat war United noch frischer, aber dann mussten sie sehr viele Spiele absolvieren. Wir werden uns alle noch ein wenig gedulden müssen, um zu sehen, wie die Teams im Moment der Wahrheit reagieren." Gesagt hat das Fabio Capello, italienischer Nationaltrainer Englands. Der muss es ja wissen.

17:23: Bleiben wir gleich bei Liverpool. Tom Hicks, der Mitbesitzer der Reds, äußerte sich über die Vertragsverlängerung mit Coach Rafa Benitez: "Ich habe niemals befürchtet, wir könnten Rafa verlieren. Ein Fünfjahres-Vertrag ist eine komplizierte Angelegenheit. Ich bin einfach nur erleichtert, dass wir es hinter uns gebracht haben."

17:04: Da ist aber jemand beliebt auf der Insel. Chelsea-Verteidiger Michael Mancienne wird von FC Liverpool und Manchester City beobachtet. Da sind wir verwirrt. Für die "Blues" erst vier mal am Ball und zwischenzeitlich an Wolverhampton ausgeliehen, jetzt wollen ihn der reichste und der momentan beste Verein der Premier League. Wir warten ab. Wenn er wirklich was kann, wird er unter Guus Hiddink noch von sich reden machen.

16:52: Hola. Endlich wieder Spanien. Barcelonas Mittelfeldspieler Aliaksandr Hleb will sich mit seinen ehemaligen Kollegen messen: "Im Finale der Champions League auf Arsenal zu treffen wäre super." Angesprochen auf seine Reservisten Rolle: "Ich bereue nicht, hier unterschrieben zu haben. Barca ist einer der größten Klubs der Welt und ich lerne jeden Tag dazu." Lernen könnte er auch in München. Muss ja mal gesagt werden.

16:41: Ein "deutsches" Quartett für Tschechien. Folgende Bundesliga-Akteure sind für die WM-Qualifikationsspiele gegen Slowenien und die Slowakei im tschechischen Kader: Jaroslav Drobny von Hertha BSC Berlin, Michal Kadlec von Bayer Leverkusen, David Jarolim vom HSV und Martin Fenin von Eintracht Frankfurt.

16:21: Der VfB Stuttgart hat mit Mario Gomez zwar kein Sturmproblem, dafür aber einen mächtig stinkigen Manager. Horst Heldt zum 0:4 gegen Werder Bremen: "Ich bin immer noch angefressen und habe bislang keine Lust gehabt, mit der Mannschaft zu reden. Wir wollen unter die ersten Fünf kommen. Das ist realistisch und machbar." Dafür muss aber gegen Tabellenführer Hertha eine andere Leistung her.

16:06: Noch mal die Bayern. Coach Jürgen Klinsmann hatte laut darüber nachgedacht, Daniel van Buyten im Notfall in den Sturm zu schicken. SPOX hat beim belgischen Innenverteidiger nachgefragt: "Wir haben noch nicht darüber gesprochen. Klar ist, dass ich immer mein Bestes gebe. Ob es hinten ist oder ob es dann vorne wäre. Aber wir können uns auf unsere Stürmer verlassen." Stimmt, es sind nur nicht mehr ganz so viele da.  

15:59: Philipp Lahm wird immer mehr zum Mann der klaren Worte. Auf die Frage, ob er sich Oliver Kahn als Manager auf Schalke vorstellen könne: "Also ich verbinde mit Oliver Kahn den FC Bayern. Und viele andere Leute auch. Aber das muss jeder für sich entscheiden." Danke Philipp.

15:51: Weg von seltsamen Affären und Verletzungen, hin zu guten Nachrichten. Energie Cottbus kann am Samstag gegen den 1. FC Köln wieder auf Spielmacher Ervin Skela zurückgreifen. Trainer Bojan Prasnikar hat den Techniker zuletzt sehr vermisst: "Wir bauen auf ihn. Ich hoffe, er hat nicht zu viel Kraft verloren."

15:37: Neues von unserem gestrigen Lieblingsthema. Arsenals Cesc Fabregas macht den Mund auf. Nicht, um zu spucken sondern, weil er sich in der englischen "Sun" zu den Vorwürfen in der Spuckaffäre äußern möchte: "Ich habe nichts zu verbergen und nichts, wofür ich mich schämen müsste. Es ist ganz einfach: Ich habe nicht nach dem Co-Trainer von Hull City gespuckt." Sein Vater springt ihm zu Seite: "Ich kann es nicht glauben, dass jemand so etwas behauptet." Wer jetzt noch zweifelt, ist selbst Schuld.  

15:21: Noch mehr Verletzungssorgen. Jörn Andersen von Zweitligist Mainz 05 gehen die Stürmer aus. Vor dem wichtigen Match gegen Alemannia Aachen sind Srdjan Baljak wegen eines Infekts und Aristide Bance mt Sprunggelenksproblemen fraglich.

15:09: Auch Leverkusen ist gereizt. Bayer-Coach Bruno Labbadia bangt vor dem Bundesligaspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt um Simon Rolfes. Der 26-jährige Nationalspieler musste das Donnerstags-Training wegen einer Reizung im Knie abbrechen

14:35: Um 12:03 Uhr gefordert, jetzt ist sie da, die Reaktion aus Dortmund. Nun kann sich auch Kevin-Prince Boateng auf eine Strafe wegen des nächtlichen Streifzugs mit Berlins Patrick Ebert gefasst machen. "Um drei Uhr nachts, das geht gar nicht. Es wird eine saftige Sanktion geben", stellt BVB-Trainer Jürgen Klopp klar.

14:24: Wir gehen zurück. Nein, nicht nach Schalke oder Rheda-Wiedenbrück, sondern nach Manchester. Dort zeigt sich Coach Alex Ferguson nicht sehr optimistisch, wenn er auf die Möglichkeit angesprochen wird, fünf Titel in einer Saison zu gewinnen: "In den Pokalwettbewerben muss man das beste Team sein und benötigt dennoch eine Menge Glück. Bei der hohen Anzahl von Spielen, die wir noch vor uns haben wäre das wohl etwas viel verlangt." Gut so, da haben die anderen Mannschaften gleich wieder viel weniger Angst vor ManUtd.

14:11: Georg Koch ist stinksauer. Zu Recht! Der ehemalige Bundesliga-Torhüter musste seine Karriere wegen einer Knallkörper-Attacke beenden. In der Tageszeitung "Welt" fordert er nun: "Ich kann wegen dieser Idioten nicht mehr Fußball spielen, was mein Leben war. Da ist eine Bestrafung durch ein Stadionverbot viel zu gering. Die Politik muss die gesetzlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass diese Leute eingesperrt werden können." Recht hat er...

13:46: Nach all der Aufregung mal wieder eine solide Geschichte aus England: Aston Villa will den bulgarischen Nationalspieler Stilian Petrov langfristig binden. Für Villa-Coach Martin O'Neill habe die Personalie Petrov "höchste Priorität".

13:37: Tja, das war's dann wahrscheinlich für heute mit den Neuigkeiten zur Schalker Manager-Suche. Tönnies ist weg. Zurückgeblieben sind Oliver Kahn, sein Berater sowie eine große Schar von Journalisten und Schaulustigen.

13:31: Von wegen Pause. Die Verhandlungen mit Oliver Kahn scheinen für heute beendet. Clemens Tönnies zum Ergebnis: "Wir sondieren weiter den Markt. Wir haben uns darauf verständigt, dass wir in zwei bis drei Wochen nochmal telefonieren. Kahn ist ein geiler Typ und wir sind total d'accord! Wir haben ein Konzept besprochen und das passt alles gut. Wir wollen aber noch mit anderen Kandidaten sprechen!" Wie, was jetzt?

13:27: Schon wieder was Neues zu Manchester United. Mittelfeld-Ass Nani weiß ganz genau, wer Nachfolger von Sir Alex Ferguson werden sollte. Natürlich nur für den Fall, dass dieser irgendwann zurücktreten möchte. Der 22-jährige Purtugiese: "Für Jose Mourinho wäre es einfach, United zu trainieren. Ohne Probleme hätte er Erfolg."

13:18: Neues aus dem Hotel in Rheda-Wiedenbrück: Nach über drei Stunden gibt es eine erste Pause in den Verhandlungen zwischen Oliver Kahn und den Schalke-Vertretern um Clemens Tönnies. Erst mal durchatmen.

13:00: Andre Ooijer geht zurück in die Niederlande. Der 34-Jährige ist immer Sommer ablösefrei und wird die Blackburn Rovers in Richtung PSV Eindhoven verlassen. Ooijer-Berater Sigi Lens: "Es geht nur noch um kleinere Details und die Unterschrift." Nach seinen Aussagen waren es keine schwierigen Verhandlungen: "Der Klub erfüllt unsere Wünsche." Übrigens, wir wünschen uns Neuigkeiten von den Kahn-Verhandlungen aus Rheda-Wiedenbrück.

12:53: Weitere Wechselgerüchte in England. Luka Modric, kroatischer Nationalspieler in Diensten von Tottenham Hotspur, wird mit Juventus Turin in Verbindung gebracht. Der 23-Jährige soll dort nach Informationen der "Sun"  Pavel Nedved ersetzen. Sein Berater Sabatino Durante legt selbst den Preis fest: "Er wird London nicht unter 24 Mio Euro verlassen. Er war in den letzten zwei oder drei Jahren einer der besten Mittelfeldspieler Europas."

12:42: Wie vorhin schon vermeldet, hat ja sowieso jeder Angst vor den Angreifern von Manchester United. Doch Coach Alex Ferguson kauft dennoch weiter ein. Laut "The Daily Mail" wird Luis Antonio Valencia von Wigan Athletic kommende Saison für 5,3 Mio Euro zu den "Red Devils" wechseln.

12:29: Wir bleiben in Italien. Aus Schalke kommt ja nichts. Nach kurzen Unstimmigleiten zwischen David Trezeguet und seinem Coach Claudio Ranieri wegen der Auswechslung des Stürmers im Spiel gegen Chelsea stellt nun Juve-Boss Cobolli Gigli klar: "Ich hoffe Trezeguet wird hart trainieren und gut spielen, wenn Ranieri ihn aufstellt. David ist unverkäuflich."

12:20: Nach Informationen der italienischen "Gazetta dello Sport" fordert Carlo Ancelotti namhafte Neuzugänge, wenn er weiter Trainer des AC Milan bleiben soll. Vor allem die Defensive und die Angriffsreihe sollen verstärkt erden. Im Fokus stehen der Brasilianer Alex von Chelsea sowie Samuel Eto'o und Emmanuel Adebayor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung