Rot-Weiß Oberhausen stichelt gegen Borussia Dortmund wegen Alexander Isak

RWO: "Leichter Brechreiz" wegen Isak

SID
Dienstag, 02.05.2017 | 08:44 Uhr
Alexander Isak spielte für die U19 des BVB
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Am Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen zwischen den U19-Mannschaften von Rot-Weiß Oberhausen und Borussia Dortmund. Dabei wollte man beim BVB kein Risiko eingehen und setzte mit Alexander Isak, Felix Passlack und Dzenis Burnic drei Spieler aus dem Profi-Kader ein.

Trotz allem reichte es nicht für einen Sieg und Oberhausen setzte sich knapp durch. Dass veranlasste RWO-Manager Jörn Nowak zu einem kleinen Seitenhieb in Richtung des schwedischen Top-Talents.

"Als ich von der Aufstellung erfuhr, hab ich einen leichten Brechreiz bekommen. Ich denke nicht, dass es der BVB nötig hat, einem Spieler wie Alexander Isak Spielpraxis in der U19 zu geben", meinte Nowak gegenüber dem Reviersport. "Er konnte sich gegen unsere Regionalliga-Spieler nicht durchsetzen und auch nicht gegen unsere Jungs aus der U19. Das finde ich super. Dass der BVB Verstärkung von oben eingesetzt hat, zeigt aber auch, wie viel Respekt wir uns in den letzten Monaten erarbeitet haben."

Für RWO-Trainer Mike Tullberg war die Verstärkung des Gegners der Schlüssel zum Erfolg: "Das war das Beste, was uns passieren konnte. Diese Sache hat uns zusätzlich motiviert. Meine Jungs müssen teilweise eigenes Geld mitbringen, um in der A-Jugend-Bundesliga zu spielen. Ich habe ihnen gesagt, dass sie es den Spielern zeigen können, die schon dort sind, wo meine Spieler hinwollen. Das haben sie eindrucksvoll bewiesen."

Den Siegtreffer für die Oberhausener erzielte ausgerechnet der Ex-Dortmunder Tarik Kurt. Mit dem Sieg konnten sich die Kleeblätter etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Der BVB hingegen verlor die Tabellenführung an Schalke 04.

Alle News zur Regionalliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung