Freitag, 27.05.2016

Kickers Offenbach droht Zahlungsunfähigkeit

Offenbach stellt erneut Insolvenzantrag

Regionalligist Kickers Offenbach hat nach 2013 erneut einen Insolvenzantrag gestellt. Der frühere Bundesligist führt als Gründe für den Schritt eine drohende Zahlungsunfähigkeit sowie eine drohende Überschuldung der GmbH an.

Frust und Enttäuschung bei Kickers Offenbach wegen der drohenden Insolvenz
© getty
Frust und Enttäuschung bei Kickers Offenbach wegen der drohenden Insolvenz

Nach vorläufigen Berechnungen werde für das am 30. Juni endende Geschäftsjahr 2015/16 ein finanzielles Minus von circa 1,1 Millionen Euro stehen, hieß es in einer Mitteilung.

Die zahlreichen Maßnahmen des seit Ende November 2015 amtierenden Präsidenten Helmut Spahn hätten die wirtschaftliche Situation verbessert, aber nicht ausgereicht. "Der Insolvenzantrag ist sicherlich kein leichter Schritt. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass uns diesmal ein echter Neuanfang gelingt", sagte OFC-Geschäftsführer Remo Kutz. Offenbach möchte während des Insolvenzverfahrens den Spielbetrieb in der kommenden Saison fortführen.

Schon 2013 nach dem Zwangsabstieg aus der 3. Liga hatten die Kickers ein Insolvenzverfahren durchlaufen müssen.

Alles zu Kickers Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren
Präsident Lauprecht prophezeit dem Verein von Trainer Rico Schmitt schwere Zeiten

OFC-Präsident Lauprecht: "Verhalten der Fans schadet massiv"

Beim Derby Offenbach gegen Frankfurt kamen antisemitische Parolen aus dem Offenbacher Block

Nach Derby: Offenbach für Hocke "größtes Problem"

Die friedlichen Fans leiden wieder einmal unter ein paar schwarzen Schafen

Offenbach verhängt Stadionverbote


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.