Zweite Runde gegen Stuttgart

Jena peilt Zuschauerrekord an

SID
Mittwoch, 16.09.2015 | 14:37 Uhr
In der ersten Hauptrunde schaltete Jena den Hamburger SV aus
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Carl Zeiss Jena peilt in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den VfB Stuttgart einen Nach-Wende-Zuschauerrekord an. Durch den Aufbau von zwei Zusatztribünen im Ernst-Abbe-Sportfeld haben am 28.Oktober (20.30 Uhr im LIVETICKER) bis zu 18.000 Fans Platz.

Der bisherige Rekord liegt bei 17.600 Zuschauern im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Schalke 04 am 27. Januar 2009 (1:4).

"Nun haben wir die Chance, auf die zahllosen Nachfragen für das seit Wochen ausverkaufte Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart wieder mit einem ansprechendem Kartenkontingent reagieren zu können", sagte Jenas Geschäftsführer Chris Förster, nachdem am Mittwoch der Aufbau einer zweiten Zusatztribüne bestätigt wurde. 14.600 Tickets hatten die Thüringer bereits verkauft, bevor die Auslosung überhaupt durchgeführt wurde.

Neues Flutlicht verhinderte Umzug

Durch die Errichtung einer mobilen Flutlichtanlage konnte der Klub zudem einen drohenden Umzug für das Highlight gerade noch verhindern. "Ohne Flutlicht hätten wir dieses Spiel nicht in Jena, nicht in unseren Wohnzimmer austragen können, und hätten in ein anderes Stadion, in eine andere Stadt ausweichen müssen", sagte Förster: "Wir haben alles darangesetzt, dass dies nicht geschieht und unsere Fans ihren FCC zu Hause erleben dürfen."

Der dreimalige DDR-Meister Jena hatte sich in der ersten Pokalrunde sensationell gegen Bundesligist Hamburger SV (3:2 n.V.) durchgesetzt. Seit zwei Jahren gibt es im Stadion des Traditionsklubs kein Flutlicht mehr, da die vier Masten aufgrund von angeblicher Instabilität abgesägt worden waren. In der Folge konnte sich noch nicht über die Errichtung einer neuer Flutlichtanlage geeinigt werden.

Der FC Carl-Zeiss Jena in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung