RWE stellt Spieler frei

B-Probe bestätigt Doping bei Soukou

SID
Freitag, 09.01.2015 | 15:06 Uhr
Cebio Souko (r.) wurde des Dopings überführt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Mittelfeldspieler Cebio Soukou vom Regionallisten Rot-Weiß Essen war gedopt. Das bestätigte die im Institut für Biochemie an der Sporthochschule Köln geöffnete B-Probe.

Wie schon bei der A-Probe nach der Partie am 6. Dezember bei den Sportfreunden Lotte (1:1) wurden Spuren der verbotenen Substanz Methylhexanamin gefunden.

Aufgrund des Befundes hat RWE seinen Spieler zunächst weiterhin vom Spiel- und Trainingsbetrieb freigestellt und behält sich mit Blick auf die nächsten Verfahrensschritte vor der Spruchkammer des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) weitere Schritte vor. Der Verband leitete umgehend ein Disziplinarverfahren gegen Soukou ein.

Soukou hatte gegenüber seinem Verein angegeben, dass er seit einigen Jahren "regelmäßig, aber nicht durchgängig, ohne Kenntnis des Vereins Nahrungsergänzungsmittel zur Ernährungsoptimierung zu sich genommen" habe.

RWE kündigte an, die Nahrungsergänzungsmittel von einem unabhängigen Labor untersuchen zu lassen, um zumindest nachweisen zu können, dass der Spieler die verbotene Substanz unbewusst eingenommen hat.

Cebio Soukou im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung