Oberhausen-Youngstar begehrt

Medien: Schalke und Fürth wollen Jung

Von Adrian Borhdt
Dienstag, 04.03.2014 | 11:38 Uhr
Gideon Jung hat das Interesse einiger großer Klubs in Deutschland geweckt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Gideon Jung von Rot-Weiß Oberhausen hat sich mit starken Leistungen offenbar in die Notizbücher größerer Klubs gespielt. Medienberichten zufolge sollen der FC Schalke 04 und die SpVgg Greuther Fürth den 19-Jährigen beobachten. RWO-Trainer Peter Kunkel traut ihm den Sprung zu.

Zu Saisonbeginn war der Rechtsfuß noch in der zweiten Mannschaft, doch seit Mitte Dezember gehört Jung bei RWO zum Stammpersonal und überzeugte mit guten Auftritten im defensiven Mittelfeld. Wie "Reviersport" berichtet, sollen sowohl Fürth als auch Schalke deshalb auf den Youngster aufmerksam geworden sein.

"Wir wissen, dass er in der Regionalliga sehr ordentlich spielt", erklärte Schalkes Nachwuchskoordinator Oliver Ruhnert, betonte allerdings: "Eine Verpflichtung ist momentan aber kein Thema."

Vertrag bis 2016

Ein Wechsel würde RWO in jedem Fall einen warmen Geldregen bescheren, kurz vor der Winterpause verlängerte Jung seinen Vertrag bis 2016.

"Er ist für uns ein sehr wertvoller Spieler, der erst am Anfang seiner Entwicklung steht. Natürlich möchten wir ihn so lange wie möglich behalten", stellte Trainer Kunkel klar, nicht aber ohne hinzuzufügen: "Falls es für ihn aber doch schneller nach oben gehen sollte, wäre das auch eine schöne Bestätigung für unsere harte Arbeit."

Gideon Jung im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung