Dienstag, 12.11.2013

Nach anhaltender Erfolgslosigkeit

Kassel trennt sich von Großkopf

Der Regionalligist Hessen Kassel hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Jörn Großkopf getrennt. Grund war die sportliche Erfolglosigkeit in den vergangenen Wochen.

Torhüter Carsten Nulle übernimmt die Führung der Mannschaft mit
© getty
Torhüter Carsten Nulle übernimmt die Führung der Mannschaft mit

Die Beurlaubung des 47-Jährigen, der erst seit Saisonbeginn im Amt war, erfolge aufgrund der sportlichen Erfolglosigkeit der Mannschaft in den vergangenen Wochen, teilte der KSV mit: "Die Gremienmitglieder sehen aktuell mit Jörn Großkopf keine Anhaltspunkte für eine anhaltende sportliche Trendwende bei der ersten Mannschaft."

Als Übergangslösung werden bis zur Winterpause Anfang Dezember der bisherige Co-Trainer Sven Hoffmeister sowie Torhüter und Kapitän Carsten Nulle gleichberechtigt die Betreuung der Mannschaft übernehmen. Es werde angestrebt, in der Winterpause eine Lösung zur dauerhaften Betreuung der Mannschaft zu erreichen.

Der KSV Hessel, in der vergangenen Saison noch Meister der Regionalliga Südwest und erst in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga an Holstein Kiel gescheitert, belegt nach dem 0:3 beim Neuling SVN Zweibrücken lediglich den 14. Tabellenplatz und damit einen möglichen Abstiegsrang. Aus den vergangenen sechs Partien holte der Klub nur einen Punkt.

Der Kader von Hessen Kassel

Das könnte Sie auch interessieren
Die Kickers Offenbach sind nicht mehr von der Spitze zu verdrängen

Kickers Offenbach vorzeitig Meister

Andre Fliess und Eintracht Frankfurt II stehen aktuell auf Platz zwölf

Eintracht Frankfurt meldet U23-Team ab

Hessen Kassel-Trainer Christian Hock bekam mehrfach Morddrohungen

Morddrohungen gegen Kassel-Coach Hock


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.