Viktoria Köln: Streit lässt sich freistellen

SID
Freitag, 05.04.2013 | 15:08 Uhr
Albert Streit ist zwar bei Viktoria Köln noch unter Vertrag, traininert aber nicht mehr mit
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der ehemalige Bundesliga-Profi Albert Streit hat sich angesichts seiner viermonatigen Sperre auf eigenen Wunsch vom Training des Regionalligisten Viktoria Köln freistellen lassen.

Das bestätigte Viktorias Sportchef Franz Wunderlich. "Er will erstmal nicht bei uns trainieren, sondern wird sich selbst fit halten", sagte Wunderlich dem SID. Streit könne aber jederzeit wieder dazu stoßen. Die Freistellung nutze aber auch dem Verein: "So haben wir den Stress um ihn nicht mehr bei uns im Umfeld."

Der 32-Jährige wird weiterhin sein Gehalt vom Verein bezahlt bekommen, von einer Geldstrafe haben die Kölner abgesehen. "Er ist gestraft genug", sagte Wunderlich. Ob Streit seine Karriere fortsetzt, ist noch unklar.

Rote Karte wegen Tätlichkeit

"Er soll keine emotionale Entscheidung treffen. Wir werden uns im Sommer zusammensetzen", meinte Wunderlich. Streit selbst wollte sich gegenüber dem SID nicht zu dem Thema äußern: "Dazu ist alles gesagt."

Streit hatte Mitte März in der Halbzeitpause des Spiels beim VfL Bochum II (0:4) die Rote Karte gesehen, weil er Gegenspieler Fabian Götze tätlich angegriffen haben soll. Streit wurde daraufhin vorläufig suspendiert und am Mittwoch bis zum 16. Juli gesperrt. Im Anschluss kamen Spekulationen um das Karriereende des früheren Schalkers auf.

Albert Streit im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung