Fussball

Manipulationsversuch in der Regionalliga Nord

SID
Ein Spieler vom SV Wilhelmshaven wollte seine Mitspieler zu einer Spielmanipulation bringen
© Getty

In der Regionalliga Nord sollte das Spiel des SV Wilhelmshaven am Freitag gegen den SV Meppen offensichtlich manipuliert werden.

Ein Wilhelmshavener Spieler habe versucht, Teamkollegen für eine Spielmanipulation anzuwerben, teilte der Klub am Donnerstagabend mit. Die angesprochenen Spieler meldeten dies sofort Trainer Christian Neidhart und dem Vorstand, der den Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes informierte.

Spieler fristlos gekündigt

Wilhelmshaven kündigte dem nicht namentlich genannten Spieler fristlos, sprach ein Stadionverbot aus und erstattete beim DFB Anzeige.

In der kommenden Woche werden der Beschuldigte und die Zeugen vom Verband vernommen.

Das Spiel gegen den SV Meppen steht - auch auf Wunsch des SVW - unter Verbandsaufsicht.

Die Regionalligen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung