Windeck verzichtet - Fortuna Köln steigt auf

SID
Dienstag, 07.06.2011 | 13:46 Uhr
Trainer Heiko Scholz und einige Spieler wechseln von Germania Windeck zu Viktoria Köln
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Germania Windeck, Aufsteiger in die Regionalliga West verzichtet auf einen Start in der 4. Liga und wird sich zur kommenden Saison sogar aus der NRW-Liga zurückziehen.

Germania Windeck, sportlicher Aufsteiger in die Regionalliga West und zum dritten Mal in Folge Teilnehmer am DFB-Pokal, verzichtet auf einen Start in der 4. Liga und wird sich zur kommenden Saison sogar aus der NRW-Liga (5. Liga) zurückziehen.

Das bestätigte Norbert Fröhlich, Abteilungsleiter Fußball bei der Germania, dem "WDR"-Videotext. Als Nachrücker darf nun der frühere Bundesligist Fortuna Köln in die Regionalliga aufsteigen. Die offizielle Bestätigung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wird bis zum 15. Juni erwartet.

Aus wirtschaftlichen Gründen

Entscheidend für den Windecker Rückzug sind wirtschaftliche Gründe. Mäzen Franz Josef Wernze hatte angekündigt, sich mit seinem finanziellen Engagement künftig auf den Fusions-Club Viktoria Köln, Aufsteiger in die NRW-Liga, konzentrieren zu wollen.

Trainer Heiko Scholz und zahlreiche Spieler sind bereits von der Germania zur Viktoria gewechselt.

Fortuna Köln hatte in der abgelaufenen Saison hinter Meister Rot-Weiss Essen und Germania Windeck Rang drei in der NRW-Liga belegt und rückt nun auf den zweiten Aufstiegsplatz vor.

Duelle gegen Bayern und Schalke

Germania Windeck hatte in den vergangenen beiden Jahren durch die Erstrunden-Duelle im DFB-Pokal gegen Rekord-Meister Bayern München (0:4) und Schalke 04 (0:4) bundesweit für Schlagzeilen gesorgt und ist am Samstag bei der Auslosung der ersten Hauptrunde 2011/2012 erneut im großen Lostopf dabei, diesmal wohl als Sechstligist.

Vor Windeck hatte bereits der insolvente Drittliga-Zwangsabsteiger Rot Weiss Ahlen aus finanziellen Gründen auf einen Start in der Regionalliga West verzichtet. Dadurch darf aller Voraussicht nach Fortuna Düsseldorf II in der Spielklasse bleiben.

Die Regionalliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung