Montag, 02.06.2008

Siegen droht das Aus

Sportfreunde stellen Insolvenzantrag

Siegen - Dem Regionalligisten Sportfreunde Siegen droht das Aus. Vorstandsvorsitzender Manfred Hambloch (58) hat beim Amtsgericht in Siegen die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt.

Zuvor war es nicht gelungen, eine aktuelle Deckungslücke in Höhe von 500.000 Euro zu schließen.

Außerdem liegen dem Verein bei weitem nicht genügend Sponsoren-Zusagen vor, um nach der verpassten Qualifikation für die eingleisige dritte Liga nun zumindest die Lizenz für die zukünftige Regionalliga zu sichern.

Zukunft ungewiss

Dafür müsste bis zum 6. Juni beimDFB in Frankfurt eine Bürgschaft in Höhe von 1,8 Millionen Euro vorliegen.

Wie es weiter geht, entscheidet nun der Insolvenzverwalter. So ist noch völlig offen, in welcher Spielklasse ein Neubeginn gestartet werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Rot-Weiß Oberhausen gegen Borussia Dortmund II wurde abgesagt

Sicherheitsbedenken: RWO gegen BVB abgesagt

Wollitz hat zum Rundumschlag gegen den DFB ausgeholt

Cottbus-Coach Wollitz: Rundumschlag gegen DFB

Filip Faletar ist mit 14 Jahren von Rapid zu Villarreal gewechselt

Ex-Rapid-Megatalent kämpft bei Schalke um Karriere


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.