Regionalliga Nord

Rot-Weiß Oberhausen peilt Aufstieg an

SID
Mittwoch, 21.05.2008 | 12:44 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Oberhausen - Rot-Weiß Oberhausen peilt den Aufstieg in die 2. Liga an und kann im Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit einer Saison-Rekordkulisse von 15.000 Zuschauern rechnen.

"In der ganzen Stadt herrscht eine immense Aufbruchstimmung, sogar beim Frauen-Bridge-Abend wird über RWO gesprochen", sagte Vereinschef Hajo Sommers, dessen Team ein Jahr nach dem Aufstieg in die Regionalliga Nord vor dem "Durchmarsch" steht.

Bei noch zwei ausstehenden Spieltagen fehlt dem Club, der 2005 aus der 2. Liga abgestiegen war, nur noch ein Sieg zum Comeback.

Saisonfinale gegen Union

Bereits am 21. Mai waren die Tickets für alle 5000 überdachten Plätze ausverkauft, der Saison-Rekordbesuch im Stadion Niederrhein wurde mit 11.326 Zuschauern am 2. Dezember 2007 gegen RW Essen erreicht.

"Man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben, aber natürlich möchten wir den Aufstieg gern perfekt machen", sagte Sommers. Zum Saisonabschluss tritt der Tabellenzweite RWO (62 Punkte) am 31. Mai beim Vierten Union Berlin (57) an.

Verfolger Fortuna Düsseldorf (58) erwartet diesen Samstag den SV Babelsberg und reist zum Abschluss nach Erfurt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung