Regionalliga Süd

Ingolstadt und FSV siegreich

SID
Samstag, 17.05.2008 | 16:44 Uhr
regionalliga sued, ingolstadt
© Imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Leipzig - Der FC Ingolstadt und FSV Frankfurt haben zwei Spieltage vor dem großen Saisonfinale der Regionalliga Süd die besten Karten im Kampf um den Aufstieg.

Spitzenreiter Ingolstadt drehte gegen den TSV 1860 München II noch einen 0:1-Rückstand und entschied die Partie durch Treffer von Ali Gerba sowie Andreas Buchner mit 2:1 für sich.

Frankfurt lag bei der SV Elversberg zur Halbzeit ebenso zurück, konnte aber am Ende ein 2:1 und den Sprung auf den zweiten Aufstiegsplatz bejubeln.

Aalen raus

Im Kreis der Aufstiegsanwärter bleibt auch der SV Sandhausen, der Hessen Kassel mit 3:0 in die Schranken wies und als Tabellenvierter zwei Zähler Rückstand auf Rang zwei hat. Ingolstadt liegt fünf Punkte vor dem Aufsteiger.

So gut wie verabschiedet aus dem Aufstiegsrennen hat sich hingegen der VfR Aalen, der dem SC Pfullendorf mit 0:1 unterlag und dem als Tabellenfünfter fünf Zähler auf Frankfurt fehlen.

Haching verliert 

Ebenso erging es der SpVgg Unterhaching, die bei den Stuttgarter Kickers mit 0:2 verlor und punktgleich mit Aalen ist. Die nicht aufstiegsberechtigte zweite Mannschaft des VfB Stuttgart deklassierte den Karlsruher SC II mit 5:0.

Jahn Regensburg hat im Kampf um die Qualifikation für die neue dritte Liga einen Rückschlag erlitten. Trotz Heimvorteils zog Regensburg gegen den SSV Reutlingen mit 0:3 den Kürzeren. Die Sportfreunde Siegen setzten sich gegen Wacker Burghausen am Freitag mit 1:0 durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung