Regionalliga Nord

Dresden trotz Pleite in neuer 3. Liga

SID
Samstag, 24.05.2008 | 16:45 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Dresden - Trotz einer 0:2 (0:2)-Heimniederlage gegen Werder Bremen II hat Dynamo Dresden am Samstag in der Regionalliga Nord die Qualifikation zur neuen dritten Liga vorzeitig geschafft.

Vor 8.515 Zuschauern sorgte Dominik Schmidt (7.) mit einem Abstaubertor für die frühe Gästeführung. Max Kruse (41.) erhöhte nach Zuspiel von Florian Mohr für die spielerisch überlegenen Bremer zum Endstand.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gäste das Ergebnis souverän. Dynamo war außer bei einem Lattenschuss von Marek Penksa (88.) nicht in der Lage, den Gegner in Verlegenheit zu bringen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung