Union wahrt Aufstiegschance

SID
Samstag, 24.05.2008 | 16:30 Uhr
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lübeck - Der 1. FC Union Berlin hat in der Regionalliga Nord mit einem 7:3 (4:0)-Sieg beim VfL Lübeck zumindest die theoretische Chance zum Aufstieg in die 2. Bundesliga gewahrt.

Vor 4497 Zuschauern gelang Steven Ruprecht (4.) die frühe Führung für Union. Shergo Biran (35. und 39.) und Nico Patschinski (42.) bauten den Vorsprung der Berliner zum Pausenstand aus.

Kurz nach Wiederanpfiff verkürzten Steve Müller (50.) und Jan Hoffmann (57.) für Lübeck. Doch Biran (78.), Patschinski (81.) und nochmals Biran (85.) ließen die Gäste wieder enteilen. Den Schlusspunkt setzte Carsten Rump (90.) mit Lübecks drittem Treffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung