Regionalliga

Aufsteiger-Quartett komplett - RWO dabei

SID
Samstag, 31.05.2008 | 16:14 Uhr
Regionalliga, Oberhausen
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Leipzig - Rot-Weiß Ahlen, Rot-Weiß Oberhausen, der FC Ingolstadt und der FSV Frankfurt spielen in der nächsten Saison in der 2. Fußball-Bundesliga. Alle vier Teams sicherten sich beim letzten Regionalliga-Spieltag mit Siegen den Aufstieg.

In der Nordstaffel kam Ahlen beim SV Babelsberg zu einem 3:1 (1:0)-Erfolg. Oberhausen machte mit einem 3:0 (2:0) beim direkten Kontrahenten 1. FC Union Berlin den Durchmarsch von der Oberliga in die 2. Liga perfekt.

Essen und Magdeburg in vierte Liga

Im Süden beseitigte Ingolstadt mit einem 2:0 (2:0)-Heimerfolg gegen den bayerischen Kontrahenten SpVgg Unterhaching alle Zweifel.

Wie Oberhausen schaffte auch der FSV Frankfurt mit einem 2:0 (1:0) in Regensburg als Regionalliga-Neuling den Aufstieg, das sogar als Staffelsieger.

Kickers Emden und Eintracht Braunschweig im Norden und die Stuttgarter Kickers im Süden schafften als letzte Teams noch die Qualifikation zur neuen 3. Liga. Dagegen müssen Traditionsvereine wie Rot-Weiß Essen und der 1. FC Magdeburg den bitteren Gang in die Viertklassigkeit antreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung