2:1-Arbeitssieg für Aalen gegen Elversberg

SID
Donnerstag, 01.05.2008 | 16:03 Uhr
Fußball, Regionalliga Süd, Aalen, Thioune
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Aalen - Mit viel Glück hat der VfR Aalen im Kampf um den Zweitliga-Aufstieg einen mühsamen Arbeitssieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Edgar Schmitt gewann in der Regionalliga Süd gegen Kellerkind SV Elversberg mit 2:1 (1:1).

Vor 3049 Zuschauern gingen die Gäste durch Martin Willmann (4.) frühzeitig in Führung. Andreas Mayer konnte für Aalen in der 21. Minute mit einem direkten Freistoß ausgleichen, ehe Marijo Maric in der 88. Minute nach einem erneuten Mayer-Freistoß zum vielumjubelten Sieg traf. Aalen kletterte mit 51 Zählern hinter Spitzenreiter FC Ingolstadt (53 Punkte) auf den zweiten Tabellenplatz. Elversberg bleibt auf Rang 14.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung