Münchner Teams Gewinner der Freitagsspiele

SID
Samstag, 19.04.2008 | 16:04 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Leipzig - Die Münchner Klubs FC Bayern II und TSV 1860 II sind die Gewinner der Freitagsspiele in der Regionalliga Süd.

Bayern setzte sich gegen die Sportfreunde Siegen mit 3:1 durch, 1860 gewann mit 2:1 bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Im dritten Spiel bezwang SV Elversberg den Tabellenletzten FSV Ludwigshafen-Oggersheim mit 4:0.

Der FC Bayern hielt mit dem Erfolg über Siegen einen direkten Kontrahenten im Kampf um einen Platz in der neuen 3. Liga auf Distanz und hat jetzt fünf Zähler Vorsprung auf die Sportfreunde.

Kroos trifft

Vitus Nagorny und Profi Toni Kroos mit einem verwandelten Elfmeter sorgten für das 2:0, das zwar nach dem Wechsel und dem Anschlusstor von Nils Pfingsten noch einmal in Gefahr geriet, am Ende aber machten die Münchner durch einen Treffer von Daniel Sikorski alles klar.

Mit seinem Sieg beim Tabellenzweiten in Stuttgart rückten auch die "Löwen" wieder an die Aufstiegsränge zur 3. Liga heran. Dabei drehten Anton Fink und Manuel Duhnke nach dem Wechsel noch das Spiel, nachdem Peter Perchold die Schwaben in Führung gebracht hatte.

Leise Hoffnungen macht sich nach dem Erfolg in Oggersheim auch wieder Elversberg. Beim Schlusslicht hatten die Gäste leichtes Spiel und siegten sicher. Martin Willmann mit einem Doppelpack, Stefan Zinnow und Marcus Feinbier trafen für Elversberg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung