Regionalliga Süd

Ingolstadt Tabellenführer - Frankfurt rückt auf

SID
Samstag, 19.04.2008 | 16:40 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

München - Der FC Ingolstadt ist wieder Tabellenführer der Regionalliga Süd. Die Schwaben gewannen das Spitzenspiel beim Fünften SV Sandhausen klar mit 3:0 und verdrängten den VfR Aalen, der bei der SpVgg Unterhaching nur zu einem torlosen Unentschieden kam.

Nur durch die schlechtere Tordifferenz vom Aufstiegsplatz getrennt ist Aufsteiger FSV Frankfurt, der beim SSV Reutlingen zu einem 1:0-Erfolg kam.

In Sandhausen lieferte der Aufsteiger zwar eines seiner besten Heimspiele, nutzte aber seine zahlreichen Chancen nicht und wurde von Ingolstadt ausgekontert. 

Befreiungsschlag für Burghausen 

Mit der Niederlage bekamen die Aufstiegshoffnungen der Gastgeber einen herben Dämpfer. Einen Befreiungsschlag verpasste auch Wacker Burghausen. Der Zweitliga-Absteiger unterlag zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers mit 1:2 und muss damit verstärkt um die Qualifikation zur 3. Liga bangen.

Diese haben nun wieder die Kickers im Visier, vom zehnten Platz trennt sie nur noch ein Punkt.

Einen Sprung unter die besten Zehn machte der KSV Hessen Kassel. Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SC Pfullendorf gelang ein 3:1-Erfolg. Damit verdrängte Kassel Jahn Regensburg. Die Bayern zogen bei der zweiten Mannschaft des Karlsruher SC mit 0:1 den Kürzeren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung