Cottbus-Amateure selbstbewusst ins Derby

SID
Freitag, 11.04.2008 | 13:22 Uhr
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Cottbus - Trotz der Abwanderungsgedanken von Trainer Heiko Weber gehen die Amateure des FC Energie Cottbus selbstbewusst in das brandenburgische Derby der Fußball-Regionalliga Nord beim Tabellennachbarn SV Babelsberg 03.

"Wir wollen dieses Spiel gewinnen und uns für die 0:1-Niederlage im Hinspiel revanchieren", sagte Weber. In den zehn Partien der Rückrunde hat die Cottbuser Reservemannschaft bereits 18 Punkte gesammelt und ist mit dieser Ausbeute das viertbeste Team der Nordstaffel.

Für Weber könnten die verbleibenden acht Saisonspielen zur Abschiedstournee werden. Nachdem der 42-Jährige in dieser Woche den Rückzug vom Posten des Cottbuser Amateurtrainers angekündigt hatte, signalisierte auch der Verein inzwischen seine Gesprächsbereitschaft bezüglich einer Vertragsaufhebung.

"Wir werden uns zusammensetzen und versuchen, eine Lösung zu finden, die für beide Seiten akzeptabel ist", sagte Energie-Manager Steffen Heidrich der "Lausitzer Rundschau".

Im Derby gegen Babelsberg wird das Cottbuser Team durch Mariusz Kukielka verstärkt. Der Innenverteidiger der Profi-Mannschaft feiert im Karl-Liebknecht-Stadion sein Debüt nach fünfmonatiger Verletzungspause.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung