Regionalliga

Babelsberg rechnet mit ruhigem Derby

SID
Freitag, 25.04.2008 | 14:06 Uhr
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Potsdam - Auch vor dem Gastspiel von Dynamo Dresden beim SV Babelsberg 03 wird es für die Dynamo-Fans umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben.

Allerdings liegen der Polizei im Gegensatz zu der brisanten Partie beim 1. FC Union Berlin am 8. Mai bisher keine Warnungen über Aktionen von Hooligans vor.

Die Babelsberger blicken der Partie gelassen entgegen. "Wir sehen das nicht so problematisch, wir haben mit Dynamo kein Problem", sagte Geschäftsführer Ralf Hechel.

Unter anderem wird für die Dynamo-Anhänger, für die 2300 Karten zur Verfügung stehen, keine Tageskasse eingerichtet. Ins Stadion gelangen nur Dresdner Zuschauer, die bereits vor der Anreise ein Ticket erworben haben.

Karten nur nach Ausweis-Vorlage

Zudem werden sie bereits am Hauptbahnhof von der Polizei in Empfang genommen und bis zum Karl-Liebknecht-Stadion begleitet.

Für die brisante Partie beim 1. FC Union erhalten die Dresdner Fans Eintrittskarten nur gegen Vorlage ihres Ausweises. Zudem müssen sie geschlossen mit der Bahn aus Sachsen anreisen.

Darauf hatten sich die beiden Vereine bei einem Krisengespräch mit dem Berliner Polizeipräsidenten Dieter Glietsch geeinigt. Glietsch hatte am vergangenen Wochenende zunächst verfügt, dass Gastgeber Union wegen befürchteter Krawalle kein Kartenkontingent für Dresdner Anhänger abgeben darf. Dagegen hatten die Vereinsführungen von Union und Dynamo massiv protestiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung