Regionalliga Nord

Union trennt sich 1:1 von Erfurt

SID
Samstag, 22.03.2008 | 16:23 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat sich in der Regionalliga Nord nach einer umkämpften Partie von Rot- Weiß Erfurt 1:1 (1:1) getrennt.

Mit einem umstrittenen Handelfmeter von Marco Gebhardt (28.) ging Union vor 8.269 Zuschauern in Führung. Danach musste die Begegnung für rund zehn Minuten unterbrochen werden, weil eine Rakete auf das Spielfeld geworfen und im Erfurter Block eine Rauchbombe gezündet wurde.

Erfurt jetzt Achter

Thiago Rockenbach da Silva (42.) sorgte noch vor der Pause für das 1:1, bei dem es bis zum Ende blieb. Durch das Remis verbesserte sich Erfurt um einen Rang und ist jetzt Tabellenachter.

Die Berliner rutschten auf Platz fünf ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung