Samstag, 29.03.2008

Regionalliga

Oberhausen siegt 3:0 - Essener Debakel

Leipzig - Durch einen lupenreinen Hattrick von Mike Terranova hat sich Rot-Weiß Oberhausen am 28. Spieltag in der Regionalliga Nord wieder an die Spitze gesetzt. Der seit sechs Spielen ungeschlagene Aufsteiger besiegte den von der Insolvenz bedrohten VfB Lübeck mit 3:0.

Hans Günter Bruns
© Imago

Zum Matchwinner avancierte dabei Stürmer Terranova, der kurz nach dem Seitenwechsel binnen zwölf Minuten alle drei Treffer markierte. Auf den zweiten Platz verbesserte sich Rot-Weiß Ahlen.

Beim 4:1-Erfolg gegen den SC Verl blieb die Mannschaft um Torjäger Lars Toborg, der dabei seinen 20. Saisontreffer erzielte, zum siebten Mal in Serie ohne Niederlage und liegt nun einen Punkt hinter Oberhausen.

Düsseldorf verliert

Dagegen verpasste Fortuna Düsseldorf den Sprung auf die Aufstiegsränge. Der Tabellenvierte aus dem Rheinland unterlag vor eigenem Publikum gegen den wieder erstarkten 1. FC Magdeburg mit 0:2.

Den Auswärtssieg durch die Tore von Marcel Probst (8.) und Ivica Jarakovic (90.) sicherte Magdeburgs Torwart Christian Beer, der unter anderem den Elfmeter von Axel Lawaree (41.) abwehrte. Kickers Emden setzte sich durch Rudolf Zedis Treffer in der vorletzten Minute mit 3:2 gegen den Hamburger SV II durch.

Erfurt gewinnt Verfolgerduell 

Im Verfolgerfeld erzielte Rot-Weiß Erfurt einen unerwartet deutlichen Heimsieg mit dem 4:0 gegen Rot-Weiss Essen, dessen David Czyszczon in der 67. Minute mit einem Foulelfmeter an Erfurts Schlussmann Andre Maczkowiak scheiterte.

Zudem sah Essens Verteidiger Niklas Andersen nach einer Notbremse die Rote Karte. Durch dieses Debakel verpassten die Gäste aus dem Ruhrpott den Anschluss an das Mittelfeld. Als Tabellen-13. liegen sie vier Zähler hinter Platz 10, der die Qualifikation für die dritte Liga bedeutet.

Einen weiteren Rückschlag musste der Wuppertaler SV hinnehmen. Der Herbstmeister unterlag bei Aufsteiger SV Babelsberg mit 0:1. Die zweiten Teams des VfL Wolfsburg und von Energie Cottbus trennten sich 1:1. Wolfsburgs Philipp Kreuels sah die Gelb-Rote Karte.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.