Werder nun Zweiter

Düsseldorf wieder vorn

SID
Sonntag, 09.03.2008 | 17:26 Uhr
Fortuna, Düsseldorf
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Leipzig - Im dichten Gedränge um die Aufstiegsplätze hat Fortuna Düsseldorf in der Fußball-Regionalliga Nord wieder die Tabellenführung übernommen. Die Rheinländer verdrängten durch einen 3:0-Auswärtssieg beim Hamburger SV II die zweite Mannschaft von Werder Bremen von Platz eins.

Die nicht aufstiegsberechtigten Norddeutschen hatten Tags zuvor durch einen 3:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund II den 1. FC Union Berlin nach nur einer Woche von der Tabellenspitze gestoßen.

Die Hauptstädter erkämpften sich nach 0:2-Rückstand gegen Eintracht Braunschweig noch ein 2:2. Unmittelbar vor den nun viertplatzierten Berlinern rangiert noch Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen, der bei der finanziell angeschlagenen SG Dynamo Dresden souverän mit 2:0 gewann.

Union froh über den Punkt

"Wenn man 0:2 hinten liegt, ist man über einen Punkt froh", sagte Union-Verteidiger Daniel Göhlert nach dem Remis gegen Braunschweig und gestand zugleich: "Wir wollten eigentlich drei Punkte."

Die hätte auch Eintracht-Trainer Benno Möhlmann gern mitgenommen. "Ich bin enttäuscht, wir hätten den Vorsprung souverän rüber retten müssen", forderte der Coach. Das 2:2 war für die Braunschweiger in diesem Jahr das erste Unentschieden nach zuvor vier Siegen in Serie.

Geyer mächtig sauer

Oberhausen kam in Dresden erstaunlich sicher zum Erfolg. "Ab dem ersten Tor hatten wir eigentlich kaum Probleme", konstatierte Trainer Hans-Günter Bruns. Dagegen grantelte Dynamo-Coach Eduard Geyer: "Nicht alle Spieler nehmen die Situation richtig ernst. Die, die ich eingewechselt habe, hätte ich auch draußen lassen können."

Nach den finanziellen Schwierigkeiten mit einem Etat-Loch von 1,2 Millionen Euro plagen die auf den zehnten Platz abgerutschten Dresdner nun auch sportliche Sorgen.

Erfurt hadert mit dem Schiedsrichter

Um zwei Punkte betrogen fühlte sich Rot-Weiß Erfurt nach dem 1:1 gegen den SV Babelsberg. Gäste-Torwart Sven Roggentin hatte weit vor seinem Strafraum den Ball mit der Hand gespielt und damit einen Erfurter Treffer verhindert. Allerdings blieb die Aktion durch Referee Marek Preuß ungeahndet.

"Wenn ein Schiedsrichter so etwas nicht sieht, hat er in der Liga nichts zu suchen", schimpfte Erfurts Trainer Karsten Baumann. Roggentin selbst wollte von seinem Handspiel nichts gemerkt haben.

Wuppertal unter Frank noch sieglos

Der Wuppertaler SV ist in diesem Jahr und damit unter dem neuen Trainer Wolfgang Frank noch sieglos. Nach dem 0:0 gegen Kickers Emden blieb dieser dennoch optimistisch: "Ich glaube, wir werden noch die Kurve kriegen."

Emdens Abwehrspieler Rudolf Zedi haderte mit dem Remis: "Wenn man oben dabei bleiben willst, musst man so ein Spiel gewinnen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung