Sonntag, 23.03.2008

Regionalliga Nord

Neun Verletzte bei Ausschreitungen in Berlin

Berlin - Bei Ausschreitungen am Rande des Spiels 1. FC Union Berlin und Rot-Weiß Erfurt (1:1) sind neun Menschen verletzt worden, darunter fünf Polizisten.

Insgesamt 17 Randalierer und Gewalttäter wurden vorübergehend festgenommen und fast 30 Anzeigen erstattet. Dies sagte ein Polizeisprecher.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Bereits vor der Fußball-Partie zwischen dem 1. FC Union Berlin und Rot-Weiß Erfurt (1:1) hatten Gäste-Fans auf dem Weg zum Stadion Alte Försterei randaliert, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

So warfen stark alkoholisierte Erfurter Anhänger Flaschen und Bierdosen auf Polizeibeamte.

Das könnte Sie auch interessieren
Strobl sorgte beim TSV Buchbach für den Ausnahmezustand

Österreichischer Keeper köpft Buchbach zum Klassenerhalt

Florian Fromlowitz stand zuletzt beim Regionalligisten FC Homburg unter Vertrag

U21-EM-Champion Fromlowitz beendet Karriere

Energie Cottbus distanziert sich von den eigenen randalierenden Fans

Cottbus distanziert sich von Chaoten: "Wollen sie nicht"


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.