Regionalliga

Hannover kommt zum "Retterspiel" nach Lübeck

SID
Montag, 17.03.2008 | 12:10 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Lübeck - Hannover 96 will den verschuldeten Regionalligisten VfB Lübeck unterstützen. Das Team von Trainer Dieter Hecking bestreitet am 22. Mai, vier Tage nach Beendigung der Bundesliga-Saison, ein sogenanntes Retterspiel beim VfB.

Die Lübecker sind mit Verbindlichkeiten in Höhe von rund vier Millionen Euro belastet. Wie der Regionalligist informierte, soll die Partie im Stadion an der Lohmühle um 19.19 Uhr - 1919 ist das Gründungsjahr des Vereins - angepfiffen werden.

Für Hecking ist es zugleich die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Von März 2001 bis Mai 2004 trainierte er den VfB Lübeck. Für ein weiteres "Retterspiel" hat sich Zweitliga-Aufsteiger FC St. Pauli zur Verfügung gestellt. Die Partie findet am 25. März statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung