Freitag, 08.02.2008

Regionalliga

Geldstrafe für Kickers Emden

Hannover - Kickers Emden ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 1.500 Euro belegt worden.

Als Begründung wurden nicht ausreichender Ordnungsdienst in Verbindung mit mangelndem Schutz des Schiedsrichters und seiner Assistenten angeführt. Der Verein hat dem Urteil nach DFB-Angaben zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Nach der Partie gegen den VfL Wolfsburg II am 24. November 2007 war das Schiedsrichter-Trio beim Gang in die Kabine von mehreren Fans des BSV Kickers mit Gegenständen beworfen, beleidigt und bespuckt worden.

Die Gegenstände trafen die Schiedsrichter aber nicht. Zudem war beim Spiel Kickers Emden gegen Eintracht Braunschweig am 30. November 2007 im Kickers-Fanblock ein bengalisches Feuer abgebrannt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Rot-Weiß Oberhausen gegen Borussia Dortmund II wurde abgesagt

Sicherheitsbedenken: RWO gegen BVB abgesagt

Wollitz hat zum Rundumschlag gegen den DFB ausgeholt

Cottbus-Coach Wollitz: Rundumschlag gegen DFB

Filip Faletar ist mit 14 Jahren von Rapid zu Villarreal gewechselt

Ex-Rapid-Megatalent kämpft bei Schalke um Karriere


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.