Fussball

Sportchef steigt bei Transfers auf die Bremse

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel äußert sich zum Janko-Gerücht

Im Sommer läuft der Vertrag von Marc Janko beim FC Basel aus. Laut dem Schweizer Blick sollen auch die Wiener Austria und der SK Rapid am österreichischen Nationalstürmer interessiert sein. Der grün-weiße Sportdirektor Fredy Bickel äußert sich nun zu den Spekulationen.

Janko ist nicht der erste Spieler, der mit Rapid für die Sommer-Transferphase in Verbindung gebracht wird. Auch Altachs Lukas Jäger hat das Interesse der Hütteldorfer geweckt. Das bestätigte dessen Berater Mario Weger gegenüber SPOX. Dazu reißen auch Gerüchte über eine mögliche Verpflichtung von Torhüter Andreas Lukse nicht ab.

Rapid-Sportchef verweist auf bestehenden Kader

Bickel steigt jedoch bezüglich möglicher Neuverpflichtungen auf die Bremse. "Es ist jetzt nicht an der Zeit, über neue Spieler zu diskutieren", meint der Schweizer bei der Rapid-Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Sturm Graz, als er auf Janko angesprochen wird. Danach rechnet der sportliche Geschäftsführer vor.

Erlebe die Premier League auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Falls wir in den Europacup kommen, benötigen wir einen Kader von 25 Spielern. Ansonsten reichen auch 23 Profis aus", so Bickel. "Momentan haben wir 29 Kaderspieler. Dazu kommen mehrere interessante Talente im Nachwuchs. Wir brauchen uns also nicht den Kopf über neue Spieler zu zerbrechen."

Steckbrief von Marc Janko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung