Oberliga

Beiersdorfer nimmt Präsidentensuche in die Hand

SID
Mittwoch, 20.01.2010 | 16:50 Uhr
Dietmar Beiersdorfer ist seit November 2009 für RB Leipzig verantwortlich
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Dietmar Beiersdorfer wird sich persönlich nach einem neuen Präsidenten für Red Bull Leipzig umsehen. Der Sportliche Leiter will so schnell wie möglich Vollzug vermelden.

Dietmar Beiersdorfer persönlich wird als Sportlicher Leiter von Red Bull Fußball die Suche nach einem neuen Präsidenten beim ambitionierten RB Leipzig leiten. "Wir wollen so schnell wie möglich einen neuen Vorsitzenden präsentieren. Zurzeit gibt es noch keinen Kandidaten", sagte der frühere Manager des Hamburger SV bei einem Pressegespräch in Leipzig.

Am Freitag hatte Andreas Sadlo seinen Rücktritt als Präsident bekannt gegeben. Offenbar hatte es zuvor interne Probleme gegeben. "Es gab den ein oder anderen inhaltlichen Punkt, an dem ich eine andere Haltung hatte als Andreas Sadlo", sagte Beiersdorfer. Das galt wohl auch für Transfer-Entscheidungen. Erst vor gut zwei Wochen hatte sich der Klub die Dienste von Mittelfeldspieler Timo Rost von Energie Cottbus für dreieinhalb Jahre gesichert.

Sportliche Leitung bleibt in Leipzig

Bis zur Inthronisierung des neuen Präsidenten werden die geschäftlichen und administrativen Angelegenheiten des Klubs von Red Bull Salzburg aus geleitet.

Dazu gehört auch die rechtzeitige Abgabe der Lizenzierungsunterlagen bis zum 15. März. Die sportliche Leitung liege weiterhin in Leipzig, betonte Beiersdorfer. Der Oberliga-Spitzenreiter strebt in der laufenden Saison den Aufstieg in die vierte Liga an.

In der kommenden Spielzeit sollen alle Spiele im Zentralstadion stattfinden, das mit einem Fassungsvermögen von 44.000 Besuchern Spielstätte der Fußball-WM 2006 gewesen war. Mittelfristig plant RB Leipzig mit der Unterstützung seines Großsponsors den Aufstieg in die Bundesliga.

RB Leipzig verpflichtet Timo Rost

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung