Fussball

U21-EM: Wer zeigt / überträgt das Finale zwischen Deutschland und Spanien im TV und Live-Stream

Von SPOX
Sein Stern ging bei der U21-EM endgültig auf: Luca Waldschmidt vom SC Freiburg.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft steht bei der Europameisterschaft in Italien nach dem Titelgewinn vor zwei Jahren in Polen wieder im Finale und trifft dort erneut auf Spanien. SPOX gibt euch alle wichtigen Infos zum Spiel und sagt euch, wo die Partie zu sehen sein wird.

Deutschland - Spanien: Wer zeigt / überträgt das U21-EM-Finale im TV?

Alle Spiele von der U21-EM in Italien mit deutscher Beteiligung werden exklusiv von den beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ARD und ZDF übertragen. Der TV-Sender Sport 1 hat hingegen zahlreiche Topspiele aus den anderen Gruppen gezeigt.

Das Finale am heutigen Sonntag zwischen Deutschland und Spanien wird in Deutschland ausschließlich in der ARD zu sehen sein. Die Übertragung aus Udine startet um 20.15 Uhr. Anstoß des Endspiels ist um 20.45 Uhr.

  • Spielort: Udine
  • Stadion: Stadio Friuli
  • Stadionkapazität: ca. 25.000
  • Anstoß: 20.45 Uhr
  • Schiedsrichterin: Srdan Jovanovic (Serbien)

Deutschland vs. Spanien im U21-EM-Finale online im Live-Stream sehen

Neben der herkömmlichen TV-Übertragung bietet die ARD auf sportschau.de den Nutzern außerdem einen kostenlosen Livestream zum EM-Finale zwischen der DFB-Elf und Spanien an.

Auch die Livestream-Übertragung startet um 20.15 Uhr mit der Vorberichterstattung, durch die Matthias Opdenhövel führen wird. Der ehemalige Fußballprofi Thomas Broich wird Kommentator Steffen Simon als Experte unterstützen.

Wer das Spiel weder im TV noch im Livestream verfolgen kann, bleibt mit dem SPOX-Liveticker zur Partie dennoch auf dem Laufenden.

U21-Trainer Kuntz vor dem EM-Finale gegen Spanien: "Wenn wir schon hier sind..."

"Wenn wir schon hier sind, möchten wir auch den Titel holen." Stefan Kuntz machte auf der Pressekonferenz am Tag vor dem Finale der U21-EM keinen Hehl aus dem Ziel, dass er sich mit seinen DFB-Junioren gesetzt hat. Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr soll die Titelverteidigung stehen.

Kuntz persönlich sei "ein bisschen ruhiger" als vor dem EM-Endspiel 2017, das die DFB-Elf vor exakt zwei Jahren mit 1:0 gegen Spanien gewonnen hatte. Den Gegner erwartet Kuntz "sehr spielstark" und "ein bisschen mehr in der Favoritenrolle". Das interessiere ihn aber nicht, schließlich müsse sich seine Mannschaft "vor niemandem verstecken".

Tatsächlich präsentierte sich die deutsche U21 in Italien von ihrer besten Seite und gab nur gegen Österreich im letzten Gruppenspiel Punkte ab. Spanien verlor hingegen sein Auftaktspiel gegen Gastgeber Italien, drehte im Turnierverlauf aber mächtig auf. Der 4:1-Sieg im Halbfinale über Frankreich war eine Machtdemonstration von La Rojita, auch wenn der spanische Nachwuchs bei dieser EM schon mehr Schwächen gezeigt hat als die deutsche Equipe.

RundeGegnerErgebnis
GruppenphaseDänemark3:1
GruppenphaseSerbien6:1
GruppenphaseÖsterreich1:1
HalbfinaleRumänien4:2

Deutschland - Spanien im EM-Finale: Voraussichtliche Aufstellungen

Gesperrte Spieler gibt es auf beiden Seiten nicht, weil in den beiden Halbfinalspielen kein Akteur vom Platz geflogen ist. Alle Gelben Karten aus der Vorrunde sind verfallen. Das bedeutet auch, dass Benjamin Henrichs aller Voraussicht nach seinen Platz auf der linken Defensivseite wieder einnehmen wird.

  • Deutschland: Nübel (Schalke 04) - Klostermann (RB Leipzig), Tah (Bayer Leverkusen), Baumgartl (VfB Stuttgart), Henrichs (AS Monaco) - Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Maximilian Eggestein (Werder Bremen), Dahoud (Borussia Dortmund) - Öztunali (FSV Mainz 05), Waldschmidt (SC Freiburg), Amiri (TSG Hoffenheim)
  • Spanien: Sivera (Deportivo Alaves) - Martin (Mainz 05), Vallejo (Real Madrid), Nunez (Athletic Bilbao), Junior (Betis Sevilla) - Fabian (SSC Neapel), Marc Roca (Espanyol Barcelona) - Dani Olmo (Dinamo Zagreb), Dani Ceballos (Real Madrid), Pablo Fornals (West Ham United) - Oyarzabal (Real Sociedad San Sebastian)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung