Fussball

U21-EM-Finale Deutschland - Spanien: der Ticker zum Nachlesen

Von SPOX

Deutschland gegen Spanien, DFB-Junioren gegen La Rojita: Die U21-EM nähert sich ihrem Höhepunkt mit der Neuauflage des Endspiels von 2017. Deutsche Titelverteidigung oder spanische Revanche? Die Antwort gibt's im LIVETICKER von SPOX.

U21-EM-Finale Deutschland - Spanien: der Ticker zum Nachlesen

90.+4 | Aus! Spanien gewinnt das Finale der U21-EM mit 2:1.

90. | Es gibt drei Minuten obendrauf.

88. | Tor für Deutschland! 1:2, Nadiem Amiri. Neuhaus schiebt ihm 25 Meter vor dem Tor das Leder zu, der Hoffenheimer dreht auf und drückt aus zentraler Position ab. Vallejo fälscht den Ball mit dem Kopf ab, der Schuss segelt unhaltbar über Sivero in den Kasten!

84. | Und im Gegenzug lässt Waldschmidt den Anschlusstreffer aus! Mal wieder zeigen die Deutschen über die rechte Seite eine gute Kombination, ein Steilpass in den Sechzehner landet bei Nmecha, der am Fünfer mit der Hacke für Waldschmidt auflegt. Der Freiburger hat freie Schussbahn, doch der Schuss landet neben dem rechten Pfosten!

83. | Sivera sieht für Zeitspiel die Gelbe Karte.

82. | Doch die DFB-Elf ist platt! Spanien kombiniert aus freien Stücken am deutschen Strafraum, schließlich bedient Olmo den freistehenden Soler. Aus 12 Metern schließt er mit dem ersten Kontakt ab, der Schuss klatscht an den Querbalken!

79. | Auswechslung: für Maximilian Eggestein kommt Lukas Nmecha. Kuntz macht hinten auf, Eggestein macht Platz für Nmecha, der wohl neben Waldschmidt in die Sturmspitze rücken wird.

78. | Auswechslung: für Fabián Ruiz kommt Mikel Merino. Und das soll Fabians letzte Aktion gewesen sein, der ehemalige Dortmunder Merino ist im Spiel.

75. | Fabian ist zu egoistisch und verpasst die Entscheidung! 16 Meter vor dem Tor gibt er den Ball zu Mayoral, der sofort wieder in den Lauf seines Teamkollegen spielt. Rechts im Sechzehner aus spitzem Winkel visiert Fabian die lange Ecke an und vergibt, im Zentrum stand Firpo vollkommen blank und einschussbereit!

73. | Auswechslung: für Levin Öztunali kommt Marco Richter. Und auch Kuntz reagiert unmittelbar auf den Gegentreffer, Öztunali räumt den rechten Flügel für Richter.

72. | Auswechslung: für Pablo Fornals kommt Borja Mayoral. Der nächste Wechsel bei den Spaniern, Mayoral kommt für Fornals. Damit ist nun wieder ein echter Neuner bei Spanien auf dem Platz.

71. | Nunez räumt Amiri böse im Mittelfeld ab und sieht die nächste Gelbe.

69. | Tor für Spanien! 0:2, Dani Olmo. Die Vorentscheidung aus dem Nichts! Wieder bekommt die Furia Roja einen Konter, den sie eigentlich schon vertendelt hat. Schließlich legt Ceballos an der Strafraumkante für Fabian auf, der wieder abdrückt. Nübel kann den Flachschuss nicht festhalten, das Leder springt Olmo vor die Füße, der locker über den Schalker Keeper ins Tor einschiebt!

64. | Deutschland ist weiter am Drücker. Die Spanier werden tief bis in den eigenen Sechzehner geschoben, Amiri bekommt auf dem linken Flügel Platz und setzt zum Dribbling ins Zentrum an, doch zwei Spanier rücken raus und die Aktion verpufft.

61. | Auswechslung: für Suat Serdar kommt Florian Neuhaus. Kuntz zieht seinen ersten Joker. Der sonst gesetzte Neuhaus kommt für Serdar ins Spiel.

58. | Wieder ist es Waldschmidt. Die Deutschen konzentrieren das Spiel auf dem rechten Flügel mit vier Mann, nach der Kombination landet der Ball wieder bei Waldschmidt im Zentrum, der dieses Mal aus 30 Metern abzieht. Der Schuss landet in Siveros Armen.

55. | Auswechslung: für Mikel Oyarzabal kommt Carlos Soler. Erster Wechsel bei Spanien, Oyarzabal verlässt heute früh den Platz. Mit Soler kommt ein gestandener Spieler des FC Valencia, der allerdings kein Mittelstürmer ist.

53. | Waldschmidt! Vom rechten Flügel kommt das Zuspiel, an der Strafraumkante dreht der Freiburger auf und zieht sofort ab, der Flachschuss jagt am rechten Pfosten vorbei.

50. | Amiri verlagert das Spielgeschehen auf den rechten Flügel, wo Klostermann die Seitenverlagerung herunterpflückt. Er sucht den schnellen Doppelpass mit Öztunali, doch es fehlt an Genauigkeit im Passspiel.

47. | Deutschland ist da! Henrichs geht früh drauf und gewinnt den Ball am spanischen Sechzehner, der Ball landet bei Amiri, der links im Sechzehner sofort abschließt. Sivera lässt den Aufsetzer nach vorne prallen, Waldschmidt kommt einen Schritt zu spät, sodass Nunez den Einschlag verhindern kann!

46. | Weiter geht's!

U21-EM-Finale Deutschland - Spanien: die erste Halbzeit

Halbzeit | Unterm Strich ist diese Pausenführung auch verdient. Spanien erwischte hier einen bärenstarken Start, schockte die deutsche Mannschaft mt dem frühen Treffer durch Fabian Ruiz und bereitete der DFB-Elf mit blitzschnellen und flüssigen Kombinationen immer wieder Probleme. Die deutsche Mannschaft brauchte rund 20 Minuten, um in dieser Partie anzukommen und war in den letzten Minuten vor der Pause die spielbestimmende Mannschaft.

45.+3. | Pausentee für Kuntz und Co! Spanien führt nach 45 Minuten mit 1:0.

45. | Zwei Minuten gibt's oben drauf.

42. | Amiri bringt einen Eckball von der rechten Seite, der Ball wird immer länger und fällt 12 Meter vor dem Öztunali in die Füße, der mit dem ersten Kontakt abzieht! Vallejo stellt den Fuß rein und lenkt den Ball fast ins eigene Tor!

38. | Baumgartl eröffnet den deutschen Angriff mit einem langen Diagonalball auf Öztunali, der das Leder an der Sechzehnerkante stark verarbeitet. Schließlich fehlen aber Anspielstationen in der Box, Öztunali muss den Ball lange halten und der Angriff verpufft.

35. | Serdar bringt den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, Eggestein kommt zwar aus 12 Metern zum Kopfball, doch auch der Abschluss geht drüber.

33. | Gelbe Karte Jesús Vallejo. Vallejo sieht die erste Gelbe der Partie und hat Glück, hier nicht den Platzverweis zu bekommen! Waldschmidt legt sich den Ball am ehemaligen Frankfurter vorbei, doch Vallejo springt mit ausgestrecktem Bein und offener Sohle in den Freiburger rein!

31. | Es gibt Freistoß für die Furia Roja. Auf dem rechten Flügel liegt der Ball bereit, Fabian nimmt tatsächlich Maß und probiert es aus 30 Metern mit dem Torschuss, doch der Ball jagt über den Querbalken.

28. | Fabian und Amiri geraten aneinander! Der Hoffenheimer hat den Zweikampf gegen Fabian verloren und der Ball ist schon weg, als Amiri dem Spanier noch auf den Knöchel steigt. Fabian revanchiert sich mit einem Schubser und der Schiedsrichter muss dazwischen gehen!

24. | Öztunali kommt nach einem eher chaotischen Angriff rechts im Sechzehner zum Abschluss, sein Aufsetzer bereitet Sivera aber keinerlei Probleme.

23. | Henrichs ist bei einem Doppelpass der Spanier entscheidend dazwischen und verhindert im eigenen Sechzehner eine gefährliche Situation.

21. | Dahoud hält aus 30 Metern mal drauf und verzieht - aber der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt, Amiri steht beim langen Ball von rechts im Abseits.

19. | Erstmals eine längere Ballbesitzphase der Deutschen, jetzt auch in der gegnerischen Hälfte. Öztunali steht am Ende des Angriffs aber im Abseits.

16. | Amiri setzt sich rechts im Sechzehner mal durch, sein Pass ins Zentrum kommt aber nicht bei Dahoud an.

15. | 15 Minuten sind gespielt und Deutschland tut sich extrem schwer. Die Spanier wirken bislang stets agiler und gedankenschneller.

12. | Baumgartl klärt eine Hereingabe von rechts zur Ecke - die bringt der Furia Roja kurz ausgeführt aber nichts ein.

11. | Nach kurzer Drangphase der Deutschen hat Spanien nun wieder alles im Griff und kombiniert fleißig weiter.

9. | Die DFB-Elf erarbeitet sich im Gegenzug eine Ecke, die ihr allerdings verwehrt wird - es gibt Abstoß.

7. | Tor für Spanien! 0:1, Fabian Ruiz. Oyarzabal zieht zwei Gegenspieler auf sich und spielt auf Fabian, der dadurch viel Platz hat, aus dem rechten Halbfeld nach innen zieht und aus knapp 25 Metern fulminant ins linke untere Eck trifft. Ein klasse Tor und zu diesem Zeitpunkt absolut verdient.

5. | Spanien kombiniert stark und verhindert jeglichen Zugriff der Deutschen auf das Spielgerät.

3. | Erste kurze Ballbesitzphase der Deutschen, die den Ball aber nur weit in der eigenen Hälfte behaupten können.

2. | Vor Bundestrainer Löw und DFB-Direktor Bierhoff macht zunächst Spanien das Spiel und hält das Leder in den eigenen Reihen.

1. | Der Unparteiische Srdjan Jovanovic aus Serbien gibt den Ball frei.

Deutschland gegen Spanien im U21-EM-Finale: Aufstellungen

Deutschland: Nübel - Klostermann, Tah, Baumgartl, Henrichs - Serdar, M. Eggestein, Dahoud - Öztunali, Waldschmidt, Amiri.

Spanien: Sivera - Aguirregabiria, Nunez, Vallejo, Firpo - Roca, Ruiz - Olmo, Ceballos, Fornals - Oyarzabal.

U21-EM-Finale Deutschland - Spanien: Vor Beginn

Vor Beginn: Die starken Auftritte der deutschen U21 haben auch Bundestrainer Joachim Löw begeistert. "Ich glaube, dass sie eine sehr, sehr gute Visitenkarte für den deutschen Fußball abgegeben haben", sagte er kurz vor dem Finale in der ARD: "Sie haben uns bislang große Freude bereitet."

Vor Beginn: Das DFB-Team startet überraschend mit Suat Serdar. Der Mittelfeldspieler von Schalke 04 steht das erste Mal im Turnierverlauf in der Anfangsformation. Auf der Bank Platz nehmen muss im Gegenzug Florian Neuhaus. Wie erwartet gehört auch Nadiem Amiri zur Startelf. Der Linksaußen erhielt wie schon im Halbfinale gegen Rumänien, in dem er zwei Tore erzielte, den Vorzug gegenüber Marco Richter. Außenverteidiger Benjamin Henrichs kehrt nach seiner Gelbsperre zurück und ersetzt seinen Vertreter Maximilian Mittelstädt.

Vor Beginn: Sieben Spieler stehen noch in Spaniens Aufgebot von vor zwei Jahren. Bei der DFB-Elf sind es derer vier: Mahmoud Dahoud, Nadiem Amiri, Levin Öztunali und Waldemar Anton. Die drei erstgenannten Spieler dürften am Sonntag in der Startelf von Trainer Stefan Kuntz stehen.

Vor Beginn: "Wir haben in Polen eine Menge gelernt. Etwa, dass du solche Spiele wie gegen Deutschland im Finale verlierst, wenn du nicht bei 100 Prozent deiner Leistungsstärke bist", sagte Spaniens Trainer Luis de la Fuente: "Natürlich haben einige Spieler noch eine Rechnung offen von der vergangenen EM. Aber wir wissen, dass es gegen Deutschland ein richtig schwieriges Spiel wird."

Vor Beginn: Deutsche Titelverteidigung oder spanische Revanche? Das Endspiel in Udine ist die Neuafulage des Finals von 2017. Damals schlug die deutsche U21 La Rojita mit 1:0 durch einen Treffer von Mitchell Weiser.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Live-Ticker zum Finale der U21-Europameisterschaft zwischen Deutschland und Spanien. Anstoß in Udine ist um 20.45 Uhr.

Deutschland - Spanien: Das U21-EM-Finale im TV und online im Livestream

Alle Spiele von der U21-EM in Italien mit deutscher Beteiligung werden exklusiv von den beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ARD und ZDF übertragen. Der TV-Sender Sport 1 hat hingegen zahlreiche Topspiele aus den anderen Gruppen gezeigt.

Das Finale am heutigen Sonntag zwischen Deutschland und Spanien wird in Deutschland ausschließlich in der ARD zu sehen sein. Die Übertragung aus Udine startet um 20.15 Uhr. Anstoß des Endspiels ist um 20.45 Uhr. Die ARD bietet außerdem auf sportschau.de einen kostenlosen Live-Stream zum Spiel an.

  • Spielort: Udine
  • Stadion: Stadio Friuli
  • Stadionkapazität: ca. 25.000
  • Anstoß: 20.45 Uhr
  • Schiedsrichterin: Srdan Jovanovic (Serbien)

DFB-U21 bei der EM: Spielplan und Ergebnisse

RundeGegnerErgebnis
GruppenphaseDänemark3:1
GruppenphaseSerbien6:1
GruppenphaseÖsterreich1:1
HalbfinaleRumänien4:2


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung