Fussball

U21-EM 2019: Alles zum Modus, den Regeln und der Olympia-Qualifikation

Von SPOX
Bundestrainer Stefan Kuntz legt sich vor Beginn der U21-EM in puncto Titelanwärter fest: "Italien mit fast allen A-Nationalspielern, die Engländer, die Spanier und die Franzosen gehören für mich zu den Turnierfavoriten."

Die diesjährige U21-EM findet vom 16. bis 30. Juni in Italien statt. Wie sich die EM in puncto Turnier-Modus und Regeln von vergangenen EM-Turnieren unterscheidet, erfahrt hier bei SPOX. Außerdem erklären wir euch, wie sich die Nationalteams für das olympische Turnier im nächsten Jahr qualifizieren können.

Über das Teilnehmerfeld sowie die nominierten Spieler wurde ausgiebig berichtet. Hier findet ihr alles zum Modus, den Regularien und Turnier-Neuerungen.

U21-EM 2019 in Italien/San Marino: Alles Wichtige zum Turnier-Modus

Im Gegensatz zu den letzten U21-EM-Turnieren sind bei der anstehenden Europameisterschaft anstatt acht Nationalmannschaften zwölf Teams vertreten.

Folglich änderts sich ebenso die Anzahl der EM-Gruppen, die von zwei auf drei Gruppen ausgeweitet wird. Neben dem Gastgeber Italien haben sich elf weitere Nationen im Rahmen einer Qualifikationsrunde für das U21-Turnier gespielt.

Der Turnier-Modus ist schnell und einfach erklärt: In der Vorrunde spielt jeder gegen jeden, dieser Modus ist auch unter dem Namen Round-Robin-Format bekannt. Nach dem Ende des letzten Spieltags ziehen jeweils die Gruppenersten sowie der beste Gruppenzweite ins Halbfinale ein.

U21-Europameisterschaft 2019: Gelten schon die neuen Regeln?

Ursprünglich sollten die Regel-Anpassungen der UEFA schon zum 1. Juni greifen. Wie die UEFA kürzlich verlauten ließ, verzögert sich die Einführung nun um einige Wochen. Die UEFA wolle "Störungen vermeiden, die aufgrund der begrenzten Vorbereitungszeit und der daraus resultierenden mangelnden Kenntnis der zahlreichen Änderungen der Spielregeln" auftreten könnten.

Im Zuge der Überarbeitung des Regel-Handbuchs wurden insbesondere Änderungen vorgenommen, die die bisherigen Handspiel-Regularien betreffen. Darüber hinaus soll das Spiel, beispielsweise durch schnellere Auswechslungen und eine neue Freistoßmauer-Regel, attraktiver gemacht werden.

U21-EM 2019: Kader, Gelbsperren und Video-Assistent

Bei der U21-EM ist die Kadergröße auf 23 Spieler beschränkt. Drei der 23 nominierten Spieler müssen dabei Torhüter sein. Im Verletzungsfall darf die betroffene U21-Auswahl, nach Untersuchung des verletzten Akteurs, einen neuen Spieler nachnominieren.

Gelbe Karten aus der EM-Qualifikation werden gelöscht und sind für die EM-Endrunde nicht ausschlaggebend. Spieler, die im Zuge der EM-Vorrunde zwei gelbe Karten sehen, werden für ein Spiel gesperrt. Das gilt nicht für das Endspiel, da die jeweiligen Verwarnungen nach der Vorrunde gestrichen werden.

Wie bei allen letzten UEFA-Großereignissen kommt der Video-Assistent auch bei der U21-Europameisterschaft zum Einsatz. Auch die beiden deutschen Unparteiischen Christian Dingert und Tobias Stieler werden als Video-Assistenten fungieren.

UEFA U21 Euro 2019 - Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio

Bei den Olympischen Sommerspielen 2020 treten insgesamt 16 Nationalteams an, wovon vier Mannschaften aus Europa kommen. Um sich für die Olympiade zu qualifizieren, muss man mindestens ins Halbfinale vordringen. Somit ist die U21-Europameisterschaft eine Art Quali-Turnier und die Vorstufe für Olympia.

Trotzdem gibt es eine Ausnahme: Sollte das englische U21-Team ins Halbfinale einziehen, würde ein weiterer Olympia-Platz frei werden, da Großbritannien nicht am olympischen Fußballturnier teilnimmt. Infolgedessen könnte es zu einem zusätzlichen Playoff-Spiele zwischen dem zweitbesten und drittbesten Gruppenzweiten kommen.

U21-EM: Erfolgreichste Spieler der Europameisterschaft

SpielerNationTitel
Diego Mariño
Spanien2
David de Gea
Spanien2
Iker Muniain
Spanien2
Thiago
Spanien2
Ron Vlaar
Niederlande2
Daniël de Ridder
Niederlande2
Kenneth Vermeer
Niederlande2
Frank van der Struijk
Niederlande2
Haris Medunjanin
Bosnien-Herzegowina2
Alessandro Del Piero
Italien2
Christian Panucci
Italien2
Fabio Cannavaro
Italien2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung