Fussball

U19-Bundesliga: BVB kommt unter die Räder - Schalke 04 schlägt Hoffenheim

Von SPOX
Nikos Zografakis brachte die Hertha früh auf die Siegerstraße.
© getty

Die A-Junioren von Borussia Dortmund haben das Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche U19-Meisterschaft gegen Hertha BSC deutlich mit 0:4 (0:2) verloren und kaum noch Chancen auf die Titelverteidigung. Im zweiten Halbfinale schlug der FC Schalke 04 die A-Jugend der TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0 (0:0).

Bereits nach neun Minuten führte der Berliner Nachwuchs gegen den BVB mit 2:0. Nikos Zografakis gelang binnen zwei Minuten ein Doppelschlag, von dem sich die Schwarz-Gelben in der Folge nicht mehr erholten.

Ab der 30. Minute musste der BVB dem Rückstand darüber hinaus in Unterzahl hinterherlaufen, Julius Schell sah nach einer Notbremse die Ampelkarte. Im zweiten Durchgang sorgte Muhamed Kiprit mit einem Doppelpack für den 4:0-Endstand. Damit hat der BVB vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch kaum noch Chancen auf das Finale und die Titelverteidigung.

U19: Schalke 04 schlägt TSG Hoffenheim und nimmt Kurs aufs Finale

Deutlich besser sind die Voraussetzungen für den Erzrivalen Schalke 04. Der von Norbert Englert trainierte Knappen-Nachwuchs gewann unter den Augen von S04-Sportchef Christian Heidel und Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann das Hinspiel bei der TSG Hoffenheim mit 1:0 (0:0).

Dabei zeigten die Königsblauen über 90 Minuten im Dietmar-Hopp-Stadion eine starke Leistung, gingen jedoch fahrlässig mit ihren Chancen um. Das goldene Tor gelang Nassim Boujellab nach einer Stunde (60.). Mit dem Auswärtssieg verschafften sich die Knappen eine gute Ausgangssituation vor dem Rückspiel am Dienstag.

Das Finale um die Meisterschaft im Nachwuchsbereich steigt am 27. Mai.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung