Englands U19 sichert sich erstmals EM-Titel

SID
Samstag, 15.07.2017 | 20:30 Uhr
Aymen Barkok und die deutsche Mannschaft sind bereits in der Gruppenphase ausgeschieden
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

England hat sich bei der EM-Endrunde der U19-Fußball-Junioren in Georgien erstmals den Titel gesichert und damit nach dem Triumph bei der U20-WM im vergangenen Juni einen weiteren großen Erfolg im Nachwuchsbereich gefeiert

Im Finale setzte sich die Mannschaft von Teammanager Keith Downing 2:1 (0:0) gegen Portugal durch und feierte damit in seinem fünften Turnierspiel den fünften Sieg.

In Tiflis gelang Lukas Nmecha in der 68. Minute der Siegtreffer für den Nachwuchs der Three Lions. Zuvor hatte Easah Suliman England in der 50. Minute per Kopf in Führung gebracht, ehe sieben Minuten später Dujon Sterling mit einem kuriosen Eigentor für den Ausgleich der Portugiesen verantwortlich zeichnete. Nach einer Gelb-Roten Karte für Tayo Edun (86.) musste England die letzten Minuten in Unterzahl überstehen.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war bereits in der Vorrunde als Dritter hinter England und den Niederlanden gescheitert.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung