"Arjen Robben ist mein Vorbild"

Von SPOX
Mittwoch, 21.05.2014 | 13:59 Uhr
Bilal Ould-Chikh gilt als großes Talent in den Niederlanden - sein Vorbild: Robben
© imago
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Live
Everton -
Swansea
Primera División
Live
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Mit 16 feierte er sein Debüt in der Eredivisie. Einige Wochen später trumpft er für die Niederlande bei der U17-EM auf Malta auf. Bilal Ould-Chickh spricht über seine Zukunft, seine Vorbilder und seinen Verein FC Twente.

SPOX: Herr Ould-Chikh, am letzten Spieltag der Eredivisie feierten sie ihr Profidebüt für den FC Twente - mit gerade einmal 16 Jahren. Was war das für ein Gefühl?
Bilal Ould-Chickh: Das war ein toller Moment. Für diesen Moment trainiert man hart und am Ende hat es sich ausgezahlt. Ich bin für das Vertrauen des FC Twente sehr dankbar.

SPOX: Es waren auch viele Scouts aus aller Welt dort. Wie hoch ist der Druck für einen Jugendspieler?

Bilal Ould-Chickh: Der Druck hält sich in Grenzen. Es sind ja immer einige Zuschauer da. Ob das nun Scouts oder Fans sind, ist mir relativ egal. Da mache ich mir keine Gedanken.

SPOX: Derzeit findet die U-17-EM auf Malta statt. Sie stehen mit den Niederlanden im Finale.

Bilal Ould-Chickh: Ich war erstmal sehr stolz, überhaupt im Kader zu stehen. Das Turnier verläuft für uns sehr gut, auch mit meiner persönlichen Leistung bin ich zufrieden. Ich genieße einfach jede Minute bei diesem Turnier.

SPOX: Sie haben sich bei dem Turnier natürlich weiter in den Fokus gespielt. Gibt es eine Garantie, dass sie auch beim FC Twente bleiben?

Bilal Ould-Chickh: Ja, ich möchte beim FC Twente bleiben. Das ist ein sehr guter Klub. Vor allem für junge Spieler, die sich dort super entwickeln können. Das Verbindung von Sport und Schule bekomme ich hier ausgeziechnet hin. Man kann sagen, ich bin rundherum zufrieden hier.

SPOX: Ihre Eltern stammen aus Marokko, theoretisch hätten Sie auch für Marokko auflaufen können. Warum haben Sie sich für den niederländischen Verband entscheiden?

Bilal Ould-Chickh: Ich bin in den Niederlanden geboren, daher war der niederländische Verband derzeit für mich die erste Wahl.

SPOX: Sie sind als Flügelstürmer enorm trickreich und torgefährlich, noch aber fehlt ihnen die körperliche Robustheit. Ist das ein Nachteil im Profibereich?

Bilal Ould-Chickh: Momentan stimmt das sicherlich. Ich kann durch meine Schnelligkeit aber einiges wettmachen. Ich trainiere sehr hart, um mich im körperlichen Bereich zu verbessern und weiterzuentwickeln.

SPOX: Stichwort Geld. Als Jugendspieler bekommt man quasi nur Taschengeld. Reizen da die großen Angebote nicht doch?

Bilal Ould-Chickh: Geld ist momentan total unwichtig. Für mich zählt rein die sportliche Entwicklung. Natürlich freue ich mich darauf, wenn ich mir irgendwann von meinem Gehalt mal die ein oder andere schöne Sache kaufen kann.

SPOX: Vom Spielertypus ähneln Sie Arjen Robben. Sie kommen als Linksfuß auch über die rechte Seite. Ist er so etwas wie ein Vorbild?

Bilal Ould-Chickh: Absolut. Arjen Robben ist mein großes Vorbild. Von ihm schau ich mir viel ab, aber auch bei Twente kann ich viel von den erfahrenen Spielern lernen. Mit jedem Training lerne ich etwas dazu.

SPOX: Michel Jansen war lange Zeit Nachwuchskoordinator beim FC Twente und ist aktuell Trainer der ersten Mannschaft. Er gilt als ein großer Fürsprecher von Ihnen. War das ein Grund zu bleiben?

Bilal Ould-Chickh: Ja, das kann man schon so sagen. Ich denke, ich werde sehr gut gefördert und sehe mich in nächster Zeit beim FC Twente sehr gut aufgehoben. Aber ich versuche Schritt für Schritt mein Ziele zu erreichen und da ist der FC Twente in meine Augen der ideal Klub.

SPOX: In der nächsten Saison könnten Sie auch schon Europa League spielen.

Bilal Ould-Chickh: Die Europa League ist ein absoluter Traum. Ein paar Einsatzminuten wären super. Man muss für solche Möglichkeiten hart arbeiten. Natürlich braucht man auch Glück.... und Talent.

Bilal Ould-Chickh im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung