Das sind die Top-Talente Deutschlands

Von Michael Stricz
Montag, 15.07.2013 | 15:05 Uhr
Erfolgreich: Matthias Ginter erhält zum zweiten Mal in Folge die Fritz-Walter-Medaille in Gold
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Bereits im letzten Jahr triumphierte der Freiburger Matthias Ginter in der U-18-Kategorie des wichtigsten Nachwuchs-Preises in Deutschland. In diesem Jahr wiederholt er seinen Erfolg eine Altersklasse höher. Sein Nachfolger ist der Hoffenheimer Kevin Akpoguma. Die Goldmedaille in der U-17-Kategorie erhält der Stuttgarter Timo Werner.

U 17

Die letzen drei Gewinner: Leon Goretzka, Emre Can, Timo Horn

Gold: Timo Werner (VfB Stuttgart)

Nachwuchstalent Timo Werner schickt sich beim VfB Stuttgart an, die große Mittelstürmer-Tradition der Schwaben fortzuführen. Nach Kevin Kuranyi und Mario Gomez könnte Werner der nächste große Wurf in der Offensivabteilung werden. Bei der U 17 ist er einer der Leistungsträger, konnte das Aus in der Eliterunde der Qualifikation zur EM 2013 aber nicht verhindern.

Der Rechtsfuß erzielte in bisher 18 Länderspielen bereits 16 Tore, alleine im Qualifikationsspiel gegen Estland traf er beim 6:0 vierfach. Im Verein spielte er letzte Saison noch in der A-Jugend, nun folgt der Schrittt direkt zu den Profis. Bruno Labbadia zog den Youngster direkt hoch und will ihn wohl auch ins Trainingslager der ersten Mannschaft mitnehmen. Noch offen ist, wo Werner dann in der kommenden Saison spielen wird: U 17, U 19, VfB II oder sogar bei den Profis.

Silber: Julian Brandt (VfL Wolfsburg)

Die linke Außenbahn ist die Heimat von Julian Brandt. Der Rechtsfuß der Wölfe soll schon bei Borussia Dortmund und den Bayern auf dem Zettel stehen, auch Ralf Rangnik soll im Namen von Red Bull Salzburg sein Interesse bekundet haben. Mit der A-Jugend des VfL Wolfsburg wurde er in der vergangenen Saison sogar deutscher Meister und erzielte im Finale gegen den FC Schalke das wichtige 1:0. In seinen 24 Länderspielen für diverse U-Mannschaften kam der gebürtige Bremer bisher auf acht Tore.

Bronze: Donis Avdijaj (FC Schalke 04)

Donis Avdijaj erzielte in der deutschen U-17-Auswahl in 13 Spielen bereits zehn Treffer - und das als Mittelfeldspieler. Sein Debüt gab er vor knapp einem Jahr gegen Kroatien. Auf Schalke gilt Avdijaj nicht nur wegen seiner Torgefahr als absoluter Rohdiamant. In der U 17 der Knappen erzielte der 1,68-Mann sagenhafte 59 Tore in 51 Spielen. Dazu traf er im Finale des Westfalenpokals zum 1:0 und sicherte der U 19 so den Titel. Eigentlich sollte das beidfüßige Talent auch mit ins Trainingslager der A-Mannschaft fahren, eine alte Verletzung, die erneut aufbrach, machte ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung. Mittelfristig dürfte er jedoch zu seinen Einsätzen in Jens Kellers Team kommen.

U 18

Die letzen drei Gewinner: Matthias Ginter, Julian Draxler, Mario Götze

Gold: Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim)

Mit Innenverteidiger-Talent Kevin Akpoguma haben die Hoffenheimer einen echten Transferkracher landen können. Der Sohn eines nigerianischen Vaters und einer deutschen Mutter wurde im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße geboren und kommt bereits auf einen Marktwert von 450.000 Euro. Der 1,92-Hühne kann auf allen Abwehrpositionen variabel eingesetzt werden, dazu spielte er in den DFB-Mannschaften sogar im Sturm. Seine Kopfballstärke und technischen Fähigkeiten macht ihn auch im gegnerischen Strafraum zu einer echten Waffe, 15 Tore in 99 Spielen belegen dies eindrucksvoll. Für den Karlsruher SC erzielte er als jüngster Spieler aller Zeiten ein Tor in der dritten Liga. Von seinem neuen Verein zeigte sich der 18-Jährige bereits begeistert: "Ich bin wirklich positiv überrascht, wie gut mich die Mannschaft aufgenommen hat. Fast schon, als wäre ich seit Jahren hier."

Silber: Joshua Kimmich (VfB Stuttgart)

Joshua Kimmich, seineszeichens defensiver Mittelfeldspieler, stand zuletzt für die U 19 des VfB Stuttgart auf dem Platz. Bei den Schwaben sollte der 1,76 große Rechtsfuß eigentlich noch ein Jahr A-Jugend spielen. Kimmich entschied sich aber vorzeitig für den Sprung in den Herren-Bereich. Ralf Rangnick und RB Leipzig sicherten sich die Dienste des gebürtigen Rottweilers für rund 500.000 Euro. Kimmich durchlief sämtliche Nachwuchsteams des Erstligisten und spielt aktuell für die U-19-Nationalmannschaft des DFB: "Ich fühle mich bereit für diese neue Herausforderung und den Schritt vom Nachwuchs- in den Profifußball", sagte Kimmich zu seinem Wechsel. Sportdirektor Rangnick wird beinahe euphorisch, wenn er über Kimmich spricht: "Wir haben die Entwicklung von Joshua in den letzten zwei Jahren intensiv verfolgt und sind von seinem Talent absolut überzeugt. Joshua ist neben seinen fußballerischen Fähigkeiten auch charakterlich ein hervorragender junger Typ, der deshalb perfekt in unser Anforderungsprofil passt."

Bronze: Anthony Syhre (Hertha BSC)

Trotz seines jungen Alters ist der 18-jährige Anthony Syhre bereits fester Bestandteil der U 23 von Hertha BSC. In der vergangenen Saison absolvierte der 1,87 Meter große Innenverteidiger alle Spiele in der Regionalliga. U-23-Trainer Karsten Heine bescheinigt ihm nicht nur als Innenverteidiger, sondern auch als Antreiber "herausragende Leistungen". Syhre kam bereits 2007 zu den Blau-Weißen und spielte zuvor beim Nordberliner und dem SC Heiligensee. Auch in den U-Nationalmannschaften des DFB kam Syhre zum Einsatz. Durch seine konstanten Leistungen hat er sich inzwischen sogar in den erweiterten Kreis der Mannschaft von Jos Luhukay gespielt und darf in der kommenden Saison möglicherweise bereits auf den einen oder anderen Einsatz in der Bundesliga hoffen. Schon im Oktober letzten Jahres profitierte Syhre von der Verletzung dreier Innenverteidiger, als ihn Luhukay für das Spiel gegen 1860 München in den Kader berief.

Seite 2: Ginter und Co. - Die Preisträger der U-19-Kategorie

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung